"Private und persönliche Gründe" für Entscheidung
Rodja Groß tritt ab als Marschachter Bürgermeister

Hört als Bürgermeister auf: Rodja Groß

ce. Marschacht. Mit sofortiger Wirkung ist Rodja Groß jetzt als Bürgermeister der Gemeinde Marschacht zurückgetreten und hat gleichzeitig sein Mandat im Gemeinderat niedergelegt. Er erklärte, er habe dafür "private und persönliche Gründe". "Ich bin die letzten vier Jahre gerne ehrenamtlicher Bürgermeister gewesen, und die Entscheidung ist mir nicht leichtgefallen", so Groß. "Doch die Ausübung einer Bürgermeistertätigkeit im Ehrenamt erfordert neben persönlichem Engagement auch eine Menge Zeit, Kraft und Unterstützung. Durch eine schwere Erkrankung in meiner Familie im vergangenen Jahr, die mir persönlich viel abgefordert hat, ist mir bewusst geworden, dass ich das Ehrenamt nicht weiter mit der Kraft und Unterstützung ausführen kann, die hierfür notwendig wäre."
Groß' Amtsgeschäfte übernimmt zunächst der 1. stellvertretende Bürgermeister Heiko Scharnweber. "Im nächsten Schritt muss er eine Ratssitzung einberufen, auf der das für mich nachrückende Ratsmitglied vereidigt und danach eine neue Bürgermeisterin bzw. ein neuer Bürgermeister gewählt wird", erörtert Groß das weitere Verfahren auf WOCHENBLATT-Anfrage. Und Heiko Scharnweber erklärt: "Ich möchte schnellstmöglich alle Fraktionen an einen Tisch holen, damit wir wichtige Dinge zeitnah umsetzen."

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.