Brand aus ungeklärter Ursache
Feuer zerstörte Wohnung in Lübberstedt

Die Feuerwehr am Einsatzort: Die Rauchwolke war weit über Lübberstedt hinaus zu sehen
2Bilder
  • Die Feuerwehr am Einsatzort: Die Rauchwolke war weit über Lübberstedt hinaus zu sehen
  • Foto: Mathias Wille
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Lübberstedt. Ein aus bislang ungeklärter Ursache entstandener, ausgedehnter Wohnungsbrand in Lübberstedt rief am Freitagabend die Freiwilligen Feuerwehren aus der Samtgemeinde Salzhausen auf den Plan. Als die ersten Einsatzkräfte aus Lübberstedt und Egestorf eintrafen, schlugen die Flammen aus den Fenstern eines Wohngebäudes, das am Hang an eine Fahrzeug-Lagerhalle angebaut worden war. Die Rauchwolke war weit über Lübberstedt hinaus zu sehen. Die Hausbewohnerin konnte sich schon vor Eintreffen der Feuerwehr aus dem Gebäude in Sicherheit bringen und wurde vom Rettungsdienst betreut.
Lübberstedts Ortsbrandmeister Sven Maack veranlasste umgehend die Nachalarmierung der Feuerwehren Salzhausen, Gödenstorf/Oelstorf und Garstedt sowie der Drehleiter der Amelinghäuser Brandschützer. Zwei Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz drangen über den Eingang im Untergeschoss und die Fahrzeughalle in die Brandwohnung vor und bekämpften die mittlerweile in allen Räumen lodernden Flammen. Mit gezielten Wasserstößen gelang es schnell, das Feuer unter Kontrolle zu bringen und ein Übergreifen auf die Fahrzeughalle zu verhindern. Über die Drehleiter wurde anschließend das Dach auf eventuelle Glutnester überprüft. Mit mehreren Wärmebildkameras wurde auch die ausgebrannte Wohnung auf Glutnester geprüft und der Brandrauch mit Druckbelüftern aus dem Gebäude gedrückt.
Nach einer knappen Stunde konnte "Feuer aus“ an die Leitstelle in Winsen gemeldet werden. Die Lübberstedter blieb für Nachlöscharbeiten vor Ort. Die Polizei hat die Ermittlungen bezüglich der Brandursache aufgenommen.
• Bereits am Freitagnachmittag waren die Tangendorfer und Brackeler Feuerwehren zu einem Küchenbrand in Tangendorf ausgerückt. In einem Mehrfamilienhaus war auf einem Herd ein mit Öl gefüllter Topf in Brand geraten. Die Feuerwehr beförderte kurzerhand den brennenden Topf und einen ebenfalls brennenden Teppich aus dem Fenster. Auch hier wurde anschließend ein Druckbelüfter eingesetzt.

Die Feuerwehr am Einsatzort: Die Rauchwolke war weit über Lübberstedt hinaus zu sehen
Nach den Löscharbeiten: Die Wohnräume wurden durch das Feuer zerstört
Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen