Artists for Future

Beiträge zum Thema Artists for Future

Panorama
Die "Artists for Future" setzen sich für eine bessere Klimapolitik ein

Artists for Future Stade
"Wir sind alle Australien!"

jab. Stade. Mit ihrer Mahnwache nahmen die "Artists for Future" vor dem Stader Rathaus Bezug auf die verheerenden Brände, die derzeit in Australien wüten. Die schrecklichen Ereignisse dort vermitteln vielleicht einen Eindruck von dem, was auf die Menschheit zukommen könnte, wenn nicht endlich konsequente und nachhaltigere Maßnahmen in der Klimapolitik ergriffen werden, meinen die Teilnehmer der Mahnwache. Vielleicht könnten so die schrecklichen Szenarien abgemildert werden.

  • Stade
  • 14.01.20
Politik
"Uns steht's bis hier!" - steigende Meeresspiegel symbolisch dargestellt Foto: jab
2 Bilder

Künstler aus dem Kreis mit Kreativ- Protest
Künstlerische Mahnwache

jab. Stade. Die Musik der "Artists for Future" schallt durch die Stader Innenstadt. Jeden Freitag treffen sie sich vor dem Rathaus um fünf nach zwölf, um die Proteste der "Fridays for Future" zu unterstützen. Fünf nach zwölf: eine symbolische Uhrzeit, wie es um die Klimapolitik ihrer Meinung nach bestellt ist. "Wir wollen die Klimakrise sichtbar machen", so Andrea Breimeier (57) von den "Artists for Future". Daher kommen sie jeden Freitag in die Innenstadt und musizieren gemeinsam für eine...

  • Stade
  • 09.07.19
Politik
Unterstützung beim Protest gab es auch diesmal von den "Artists for Future" Foto: jab

Klimawandel macht keine Ferien
"Fridays for Future"-Bewegung in Stade nutzt die Zeit zur Planung

jab. Stade. Auch vor den Ferien gaben die Demonstranten der "Fridays for Future"-Bewegung noch einmal alles. Obwohl sich verhältnismäßig wenig Schüler zu Beginn am Exerzierplatz in Stade eingefunden hatten, demonstrierten sie für eine bessere Klimapolitik. Unterstützung erhielten sie wie immer von den "Artists for Future". Rund 60 Protestler, also durchaus weniger als üblich, sammelten sich bereits am Dienstagmorgen und starteten in Richtung Innenstadt. Allerdings waren kritische Töne aus...

  • Stade
  • 05.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.