Artlenburger Deichverband

Beiträge zum Thema Artlenburger Deichverband

Panorama
Unterwegs am Deich: Bei den Schauen dabei waren unter anderem die Elbmarscher Samtgemeinde-Bürgermeisterin Kathrin Bockey (2. v. li.), Deichhauptmann Hartmut Burmester vom Artlenburger Deichverband (2. v. re.) und Kreisrat Josef Nießen vom Landkreis Harburg (re.)

Artlenburger Deichverband schmiedet auch Baupläne für das kommende Jahr
Erfolgreiche Arbeiten an Deichen zwischen der Elbmarsch und Winsen

ce. Avendorf/Laßrönne. Der Artlenburger Deichverband (ADV) zeichnet in seinem Einzugsgebiet mit 40.000 Einwohnern nicht nur für die Hochwasser-Deiche verantwortlich. Der Tidebereich der Elbe von Avendorf bis Laßrönne gehört ebenso dazu wie die durch die Landkreise Harburg und Lüneburg verlaufenden Deiche am Ilmenau- und Neetzekanal. Dort fanden jetzt die traditionellen Herbst-Deichschauen statt. Daran nahmen neben der ADV-Führung mehr als 20 Vertreter aus Politik, Verwaltung, Behörden,...

  • Elbmarsch
  • 23.11.21
  • 24× gelesen
Panorama
Beim Ortstermin (v. li.): Hartmut Burmester (ADV), Heiko Warnecke (NLWKN), Ansgar Dettmer (ADV), Kreisrat Josef Nießen, Monika Scherf (Landesbeauftragte für regionale Landesentwicklung), Umweltminister Olaf Lies und Jens Böther, Landrat des Kreises Lüneburg   Fotos: 4B Medienverlag
2 Bilder

Umweltminister bei Deichbauarbeiten zwischen Schwinde und Rönne
"Erhöhung bleibt stetige Aufgabe"

ce. Schwinde/Rönne. "Ich freue mich, das hier zu sehen. Denn die Menschen, die hinter den Deichen leben, müssen sicher sein." Das erklärte Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) jetzt beim Besuch der Deichbaustelle in Rönne. "Mit dieser Maßnahme machen wir aber auch deutlich, dass die Nacherhöhung der Deiche eine stetige Aufgabe bleiben wird, der sich alle Akteure immer wieder neu stellen müssen“, so Lies, dessen Ressort für den Hochwasserschutz verantwortlich ist. Auf einer Länge von...

  • Elbmarsch
  • 10.12.19
  • 226× gelesen
Panorama
"Sind mit unseren Vorgaben für Deichhöhen auf dem richtigen Weg": Deichhauptmann Hartmut Burmester (li.) und Geschäftsführer Ansgar Dettmer vom Artlenburger Deichverband

Niedersächsische Deichkonferenz zu Auswirkungen auf Hochwasser- und Küstenschutz
Auch in Elbmarsch gerüstet für Klimawandel

ce. Elbmarsch. Über Auswirkungen des Klimawandels auf den Hochwasser- und Küstenschutz auch in der Region wurde jetzt auf der Niedersächsischen Deichkonferenz in Artlenburg diskutiert. 47 Teilnehmer waren der Einladung des Wasserverbandstages (WVT) in die Geschäftsstelle des Artlenburger Deichverbandes (ADV) gefolgt. Der WVT mit Sitz in Hannover vertritt die Interessen seiner rund 1.000 Mitglieder aus Bremen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt und unterstützt sie bei der Umsetzung ihrer Aufgaben....

  • Elbmarsch
  • 19.11.19
  • 224× gelesen
Panorama
Auf Inspektionstour an der Elbe zwischen Rönne und Schwinde: Deichhauptmann Hartmut Burmester (li.) und Ansgar Dettmer, Geschäftsführer des Artlenburger Deichverbandes

Artlenburger Verband passt Schutzwerke in Elbmarsch an neue Bemessungswasserstände an
"Der Deich wird standsicherer"

ce. Rönne/Schwinde. Der Artlenburger Deichverband (ADV) setzt jetzt die Erhöhung des Deiches zwischen Rönne und Schwinde im Tidebereich der Elbe fort, die er bereits 2013 am Binnendeich begonnen und abgeschlossen hatte. Nun wird der Deich an der Wasserseite auf einer Länge von 400 Metern von aktuell 9,20 Meter auf künftig 9,40 Meter aufgestockt. Die Arbeiten finden zwischen der Rampe zur Brücke über das Elbvorland in Richtung Schwinde statt. "An der Binnenseite hatten wir den Deich schon 2013...

  • Elbmarsch
  • 13.08.19
  • 394× gelesen
Panorama
Am Elbdeich: Die bis zu zehn Meter langen und 20 Zentimeter 
tiefen Risse werden von Experten genau untersucht   Foto: 4B Medienverlag

Deichverband kämpft mit Dürre-Folgen
Mit Ton-Pellets gegen Deichrisse

ce. Elbmarsch. Bis zu zehn Meter lange und 20 Zentimeter tiefe Risse klaffen seit vorigem Sommer auf einigen Elbdeichen im Gebiet des Artlenburger Deichverbandes (ADV). Sie sind Folgeerscheinungen der viele Monate dauernden Hitze, denn durch die lang anhaltende Trockenheit zog sich die Kleischicht zusammen und sorgte vor allem auf der Deichkrone für sogenannte Schwundrisse, weil das normalerweise Feuchtigkeit speichernde Gras vertrocknet war. "Eigentlich sollten sich die Spalten bei nassem...

  • Elbmarsch
  • 16.04.19
  • 259× gelesen
Panorama
Im Einsatz: das Spezialgerät des Artlenburger Deichverbandes zur
Wiederbegrünung des verdorrten Grases   Foto: Artlenburger Deichverband

Artlenburger Deichverband setzt Spezialgerät zur Reparatur von Dürreschäden ein

ce. Elbmarsch. Ein kräftig grüner Deich zeugt von der Wehrhaftigkeit gegen das Hochwasser der Elbe. Die lange Dürre der vergangenen Monate hat jedoch den Grashalmen auf den Deichen arg zugesetzt. Sonne und Hitze führten dazu, dass die Deckwerke vielerorts verdorrten. Der Artlenburger Deichverband (ADV) startete jetzt einen Probelauf, um im Frühjahr möglichst effektiv das durch die Trockenheit verursachte gelbe Gras wieder in grünes zu verwandeln und die Dürreschäden erfolgreich zu reparieren....

  • Winsen
  • 02.01.19
  • 126× gelesen
Panorama
Berichteten über die Maßnahmen: Ansgar Dettmer (li.) und Hartmut Burmester vom Artlenburger Deichverband

Gehölzrückschnitt durch Artlenburger Deichverband an Bodenentnahmestelle in Drage

ce. Elbmarsch. Die drei Tidedeichverbände Harburger Deichverbande, Deich- und Wasserverband Vogtei Neuland und Artlenburger Deichverband betreiben die 1997 genehmigte Bodenentnahmestelle in Drage. Dort wird sowohl Klei als auch Sand für den Deichbau an der Elbe und ihren Nebengewässern abgebaut und gelagert. Der Großteil der Bodenentnahme ist bereits ausgebeutet und soll nach dem landschaftspflegerischen Begleitplan (LBP) zu Wasserflächen mit umgebendem Feuchtgrünland entwickelt werden. Das...

  • Winsen
  • 02.11.18
  • 189× gelesen
Panorama
Macht sich ein Bild von den Baumaßnahmen: Deichverbands-Geschäftsführer Ansgar Dettmer am Ilmenau-Kanal

Artlenburger Verband erneuert Deichverteidigungsweg bis in die Elbmarsch

ce. Elbmarsch. Zu einer Baustelle wird jetzt für gut drei Monate der Deichverteidigungsweg am Ilmenau-Kanal zwischen Wittorf und Oldershausen in der Elbmarsch. "Der Weg muss erneuert werden, weil er während des Abrisses des Schöpfwerkes Barum durch den Baustellenverkehr stark beschädigt wurde", erklärt Ansgar Dettmer, Geschäftsführer des Artlenburger Deichverbandes (ADV). Die Spurbahnen und die Schotterpiste im Bereich Oldershausen werden auf einer Länge von zwei Kilometern durch eine Betonbahn...

  • Winsen
  • 04.09.18
  • 83× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.