Elbdeichbrummer

Beiträge zum Thema Elbdeichbrummer

Panorama
Mit Muskelkraft schleppten die Elbdeich-Brummer den Maibaum durch Fliegenberg

Gemeinde Stelle
Elbdeich-Brummer setzten Maibaum

thl. Fliegenberg. Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause setzten die Gesangsbrüder "Elbdeich-Brummer“ jetzt in gewohnter Tradition wieder ihren zwölf Meter langen Maibaum im Jubiläumswald in Fliegenberg . Unter musikalischer Begleitung vom Spielmannzug Heidenau und vielen Dorfbewohnern trugen die Sänger den Stamm vom alten Feuerwehrgerätehaus durch Fliegenberg bis zum Jubiläumswald. Dort angekommen, wurde der Maibaum in millimetergenauer Maßarbeit in eine vorgesehene Öffnung in den Boden...

  • Stelle
  • 06.05.22
  • 39× gelesen
Panorama
Der Vorstand der "Elbdeich-Brummer" (v. li.): Ulrich Bötticher, Jens-Peter Nimmerjahn, Manfred Schukat, Hartmut Mennerich, Carsten Nimmerjahn, Ulrich Beecken und Dieter Meyer 
Foto: "Elbdeich-Brummer"

Vorstand der "Elbdeich-Brummer" aus Fliegenberg wurde bestätigt

thl. Fliegenberg. Auf der Jahreshauptversammlung der Gesangsbrüder "Elbdeich-Brummer“ im örtlichen Gasthaus von Deyn wurden jetzt mehrere Vorstandsmitglieder durch Wiederwahl in ihren Ämtern bestätigt. Jens-Peter Nimmerjahn bleibt demnach Vorsitzender der Formation. Carsten Nimmerjahn ist weiter Kassenwart und Ulrich Beecken Schrift- und Pressewart. Neu im Vorstand sind Hartmut Mennerich als Vize-Vorsitzender, Ulrich Bötticher als Notenwart und Dieter Meyer als Festausschussvorsitzender....

  • Stelle
  • 02.11.21
  • 61× gelesen
Panorama

Maibaum wurde in Fliegenberg aufgestellt

thl. Fliegenberg. Auch in Corona-Zeiten muss man nicht mit Traditionen brechen: Eine kleine Abordnung der Gesangsbrüder Elbdeich-Brummer hat jetzt unter geltenden Regelungen des Infektionsschutzgesetzes mit großer Unterstützung der Firma Bruns-Holzbau ihren Maibaum aufgestellt. Leider musste das Maibaumfest zum zweiten Mal ausfallen, aber die Gesangsbrüder wollten auf ihren geliebten Maibaum in der Dorfmitte von Fliegenberg nicht zum zweiten Mal verzichten.

  • Stelle
  • 04.05.21
  • 14× gelesen
Panorama
Bernhard Rieckmann und Monika Sander von Kreischorverband zeihneten Jens-Peter Nimmerjahn (mi.) aus
3 Bilder

Gesansbrüder "Elbdeich-Brummer" feiern 25-jähriges Bestehen
"Freude am Singen ist geblieben"

bs. Winsen. Weil die "Alten" sie in Grund und Boden sagen, gründeten am 01. März 1995 sieben Männer den Männergsangsverein Fliegenberg, der sich ab 1997 unter dem Namen "Elbdeich-Brummer" stetig wachsender Beliebtheit erfreuen sollte. "Wo ist die Zeit geblieben? Angefangen in einer Kneipe stehen wir nun noch immer hier. Die Freude am Singen und die Freude daran, Menschen glücklich zu machen, ist geblieben", sagte dazu der erste Vorsitzende Jens-Nimmerjahn, der am vergangenen Sonntag zahlreiche...

  • Winsen
  • 01.03.20
  • 441× gelesen
Panorama
Jubilar Johannes "Hannes" Schröder

Gelungene Überraschungsfeier zum 80. von Winsener "Singzirkel-Urgestein" Johannes Schröder

ce. Winsen. "Unverhofft kommt oft", sagt ein Sprichwort, das Johannes Schröder aus Winsen jetzt anlässlich seines 80. Geburtstages im positiven Sinne gleich mehrfach erlebte. Sohn Jörg Schröder hatte mit seiner Tochter Marleen eine Überraschungsparty mit Familie und engen Freunden für den Jubilar in der "Brasserie" organisiert. Dort kamen als musikalische Gratulanten für "Hannes", wie ihn Freunde nennen, seine Sangesbrüder von der Chorgemeinschaft Winsener Männerchöre. Deren Vorsitzender...

  • Winsen
  • 17.10.17
  • 179× gelesen
Politik
Uwe Sievers (Mitte) freute sich über das Ständchen der Elbdeichbrummer

Emotionaler Abschied von Stelles Alt-Bürgermeister Uwe Sievers

thl. Ashausen. "Am Elbdeich sagt man Tschüss" - mit diesem Lied - vorgetragen von den Gesangsbrüdern "Elbdeichbrummer" - wurde Stelles Alt-Bürgermeister Uwe Sievers am Mittwochabend im Rahmen der Sitzung des Gemeinderates in den Ruhestand verabschiedet. Es war ein emotionaler Moment, als Sievers im Rollstuhl in den Saal von Behn's Gasthaus geschoben wurde. Standing Ovations für einen Mann, der als Gemeindeoberhaupt beliebt war, dem eine volle Amtsperiode als Bürgermeister aber vergönnt blieb....

  • Winsen
  • 23.06.16
  • 623× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.