Feldwege

Beiträge zum Thema Feldwege

Politik
Wolfgang Nolte steht am Feldweg, der zuletzt immer schmaler wurde. Links neben ihm ist deutlich der neue Blühstreifen zu sehen
2 Bilder

Einsatz für Blühstreifen zeigt Wirkung

os. Buchholz. "Früher blühte es hier - da ist nichts mehr" hieß die Überschrift über dem WOCHENBLATT-Artikel, in dem Wolfgang Nolte im Mai für den Erhalt der Feldwege und der Blühstreifen entlang von landwirtschaftlich genutzten Flächen kämpfte. Noltes Einsatz zeigte Wirkung: Landwirt Karsten Stöver traf sich mit Nolte und zwackte von seinem Acker in Buchholz-Dangersen einen rund fünf Meter breiten und mehrere hundert Meter langen Streifen ab. Die Pflanzen dort boten Insekten eine reiche...

  • Buchholz
  • 10.09.19
Politik
Auslöser der Diskussion: Wolfgang Nolte demonstriert mit Baken, wie viel schmaler der Feldweg in Buchholz-Dangersen geworden ist
3 Bilder

Weitere Feldwege in der Region verschwinden zugunsten größerer Ackerflächen
Offenbar kein Einzelfall

os. Buchholz. Mit seinem Vorstoß hat Wolfgang Nolte eine Diskussion in Gang gesetzt: Was kann getan werden, damit Feldwege erhalten bleiben und nicht nach und nach zu Ackerflächen werden? Wie berichtet, hatte der Rentner aus Buchholz-Dangersen exemplarisch einen Feldweg in der Nähe seines Hauses genannt, der im Laufe der vergangenen Jahrzehnte immer schmaler wurde. Der Aufruf an die WOCHENBLATT-Leser, weitere Wege zu nennen, beweist: Das von Wolfgang Nolte beschriebene Problem ist offenbar kein...

  • Buchholz
  • 11.06.19
Politik
Mit selbstgebauten Barken verdeutlicht Wolfgang Nolte, wie breit dieser Feldweg früher war und was davon noch übriggeblieben ist

Wolfgang Nolte kämpft um den Erhalt der Feldwege und der Blühstreifen
"Früher blühte es hier - da ist nichts mehr"

os. Buchholz. Blühstreifen an Ackerrändern helfen, die Artenvielfalt von Bienen und anderen Insekten zu erhalten. "Leider werden heute Flora und Fauna nicht mehr mit dem nötigen Ernst geschützt", kritisiert Wolfgang Nolte. Der Rentner aus Buchholz-Dangersen steht stellvertretend für viele engagierte Bürger, die sich für den Erhalt von Feldwegen und Blühstreifen einsetzen und die Kommunen in die Pflicht nehmen, ihre Anstrengungen für den Naturschutz zu verstärken. Wolfgang Nolte wohnt seit 41...

  • Buchholz
  • 21.05.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.