Günther Porth

Beiträge zum Thema Günther Porth

Panorama
Lockt seit über 140 Jahren Besucherscharen aus dem In- und Ausland an: das Pferderennen am Stover Elbdeich
2 Bilder

Volksfest-Aus am Elbdeich?
Stover Rennverein bangt um Reit-Traditionsevent

ce. Elbmarsch. Schon in 2020 musste der Stover Rennverein sein seit über 140 Jahren am Elbdeich steigendes Event Corona-bedingt absagen. Jetzt droht aufgrund der Pandemie erneut die Absage der traditionsreichsten Veranstaltung dieser Art im Norden, die in der Vergangenheit bis zu 8.000 begeisterte Pferdesport-Freunde aus dem In- und Ausland anlockte. "Keiner aus dem Vorstand glaubt wirklich daran, dass das Rennen in diesem Jahr stattfinden wird. Es ist zwar auf den 25. Juli terminiert, aber...

  • Elbmarsch
  • 02.03.21
  • 605× gelesen
Sport
Jochen Holzschuh gewann gleich fünf Rennen in Stove
20 Bilder

Der Kult am Stover Elbdeich

PFERDERENNEN: Edle Vierbeiner in 18 Rennen sorgten bei den 9000 Pferdesport-Fans für beste Wettlaune (cc). Das Festival der Trabrennfahrer hat in Stove Tradition. Rund 200 Pferde in 18 Rennen sorgten bei der 140. Auflage am Sonntag beim Publikum für beste Wettlaune am Elbdeich. „Das ist schon Kult,“ sagte uns eine Besucherin, die seit Jahren zum Stover Rennen kommt. „Die höchsten Wettquoten wurden bei der Dreierwette im dritten Rennen mit 3741,-- Euro erreicht,“ berichtete Christoph Reimers von...

  • Elbmarsch
  • 14.07.14
  • 1.452× gelesen
Panorama

Bernd Feicht ist jetzt Geschäftsführer des Stover Rennvereins - Zukunft des Rennens noch offen

ce. Stove. Nach dem Freitod von Jörn Reimers, Geschäftsführer des Stover Rennvereins (das WOCHENBLATT berichtete), übernimmt dessen bisheriger Vize Bernd Feicht Reimers' Posten. Das habe der Verein auf seiner Vorstandssitzung am Montagabend beschlossen, teilte Vorsitzender Günther Porth dem WOCHENBLATT auf Anfrage mit. Feicht werde sich insbesondere um den finanziellen Bereich der Geschäftsleitung kümmern, die übrigen Aufgaben würden auf die Vorstandsmitglieder verteilt. Die Zukunft des Stover...

  • Elbmarsch
  • 14.01.14
  • 175× gelesen
Panorama
Der Pferderennsport war sein Leben: Vereinsgeschäftsführer Jörn Reimers (re.) beim Stover Rennen 2012 mit (v. re.) Dr. Sjoerd von der Galien, Gewinner des "Großen Preis von Stove", dem Vereinsvorsitzenden Günther Porth und Rennbahn-Sprecher Hans Ludolf Matthiessen

"Ein Motiv sehen wir nicht": Stover Pferderennvereins-Geschäftsführer Jörn Reimers nahm sich das Leben

ce. Stove. Die Elbmarsch trauert um eines prägendsten Urgesteine: Wie erst jetzt bekannt wurde, hat sich Jörn Reimers, Geschäftsführer des Stover Rennvereins von 1874, am Neujahrstag im Alter von 55 Jahren das Leben genommen. Nach Angaben des mit ihm befreundeten Vereinsvorsitzenden Günther Porth erschoss sich Reimers auf einem Feld in der Elbmarsch mit seiner Jagdwaffe. "Jörn hatte seit einem halben Jahr depressive Phasen, aber jeder hängt mal durch. Ein Motiv für den Selbstmord sehen wir vom...

  • Elbmarsch
  • 10.01.14
  • 2.995× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.