Gasförderung

Beiträge zum Thema Gasförderung

Politik

Die Grünen fordern Förderungsausstieg - Online-Veranstaltung zu Öl und Gas

(sv/nw). Die Grünen im Landtag fordern den Ausstieg aus der Öl- und Gasförderung und laden daher zu einer Online-Veranstaltung am Dienstag, 15. Dezember, um 18 Uhr ein. Gemeinsam mit Julia Verlinden (energiepolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag), Emily Karius (Fridays for Future Niedersachsen), Birgit Münkner (BI No Moor Gas) und Bernd Ebeling (Umweltexperte und kritischer Sachverständiger) soll darüber diskutiert werden, warum die „heimische“ Förderung von Erdöl und Erdgas beendet...

  • Buchholz
  • 11.12.20
Politik
Auf dem Podium (v. li.): Jens von den Eichen, Andreas Sikorski (beide LBEG), SPD-Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler und Klaus Söntgerath (LBEG)
5 Bilder

Bürger wollen kein Fracking in der Region- Diskussion mit dem Präsidenten des Landesbergamts

mi. Fleestedt. „Wie gefährlich ist Fracking für das Grundwasser?“ „Wieso häufen sich Krebserkranken rund um Gasförderstätten?“ Oder schlicht: „Wir wollen hier kein Fracking.“ Es waren vor allem kritische Fragen und Äußerungen, denen sich Andreas Sikorski, Präsident des Landesbergamts (LBEG), auf einer Diskussionsveranstaltung zum Thema „Fracking und die Rolle des LBEG“ stellen musste. Eingeladen hatte die Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler (SPD). Rund 50 Bürger waren in den Fleester Hoff in...

  • Hollenstedt
  • 21.03.17
Wirtschaft

EWE verkauft Großteil der Aktivitäten bei Gasförderung

(kb). Der Oldenburger Energieversorger EWE verkauft einen Großteil seiner Aktivitäten im Bereich der Gasexploration und -produktion. Die Anteile an den auf dem niederländischen Kontinentalschelf gelegenen Gasfeldern übernimmt der Öl- und Gasproduzent Oranje-Nassau Energie B.V. („ONE“). Die Transaktion soll im Laufe des Jahres vollzogen werden. EWE hatte im Rahmen einer strategischen Fokussierung beschlossen, sich von dem Explorationsgeschäft zu trennen. Das Unternehmen will sich in den...

  • 20.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.