Beiträge zum Thema Svenja Stadler

Wirtschaft
Vor dem Anbau an das Bettenhaus West: (v. l.) Landrat Rainer Rempe, Niedersachsens Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann und Krankenhausgeschäftsführer Norbert Böttcher
3 Bilder

Inbetriebnahme in kleinstem Kreis mit Dr. Bernd Althusmann, Rainer Rempe und Svenja Stadler
Krankenhaus Buchholz: Anbau fertiggestellt

os/nw. Buchholz. Nach Abschluss der letzten Elektroarbeiten ist jetzt am Krankenhaus Buchholz die Aufstockung des Anbaus an das Bettenhaus West offiziell in Betrieb genommen worden. Ursprünglich war ein Festakt geplant. Stattdessen gab es aufgrund der Corona-Pandemie nur einen kurzen Besichtigungstermin, an dem neben Krankenhausmitarbeitern der Landes-Wirtschaftsminister und stellvertretende Ministerpräsident Dr. Bernd Althusmann sowie Landrat Rainer Rempe und die stellvertretende...

  • Buchholz
  • 04.06.21
  • 684× gelesen
  • 2
Politik
Die SPD-Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler

SPD-Landes-Parteitag
Svenja gehört jetzt dem SPD-Landesvorstand in Niedersachsen an

(ts). Die Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler aus Seevetal ist auf dem SPD-Landes-Parteitag in Hildesheim auf Platz vier der Landesliste für die Bundestagswahl im September gewählt worden. Damit nimmt sie eine aussichtsreiche Position ein, über die Landesliste in den Deutschen Bundestag einzuziehen. Bei der Bundestagswahl 2017 hatte sie Platz acht auf der Landesliste eingenommen. Svenja Stadler steht in Niedersachsen auf dem zweiten Frauenplatz in der paritätisch bestimmten Liste. Angeführt...

  • Seevetal
  • 01.06.21
  • 211× gelesen
  • 2
Politik
Die Feuerwehrleute Thomas Müller, Sascha Wille und Andreas Brauel (hinten v. li) empfangen Ministerpräsident Stephan Weil vor dem Feuerwehrhaus in Maschen
3 Bilder

Besuch im Landkreis Harburg
Stephan Weil fragt in Maschen nach den Sorgen der Feuerwehr

ts/ce. Maschen/Elbmarsch. Die Freiwillige Feuerwehr Maschen hat Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) auf das Problem fehlender Übungsstunden wegen der Corona-Beschränkungen aufmerksam gemacht. Bei Weils Sommereise-Station am Feuerwehrgerätehaus in Maschen berichtete Zugführer Sascha Wille, dass die Brandschützer seit mehr als einem Jahr nicht adäquat das Zusammenspiel der Gruppen trainieren könnten. Auch würde sich das Fehlen der Lehrgänge für Gruppenführer bemerkbar machen. Da...

  • Seevetal
  • 14.05.21
  • 261× gelesen
Politik
Den neu gewählten Vorstand bilden ( v. li.): Steffi Menge (Beisitz), Thomas Bohn (Beisitz), Reinhard Hinrichs (Beisitz), Svenja Stadler (Vorsitzende), Martin Gerdau (stellv. Vorsitzender), Sabine Schulz-Rakowski (Beisitz), Florian Nikella (Beisitz), Thomas Grambow (stellv. Vorsitzender), Klaus-Dieter Feindt (Finanzen). Nicht auf dem Foto: Kim Kutschak (Beisitz) und Dana Zickermann (Beisitz).

SPD-Unterbezirksparteitag
Svenja Stadler ist neue SPD-Kreisvorsitzende im Landkreis Harburg

(ts). Svenja Stadler ist die neue Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Landkreis Harburg. Die Delegierten des Unterbezirksparteitag wählten die 44 Jahre alte Bundestagsabgeordnete aus Seevetal zur Nachfolgerin von Bezirkschef Thomas Grambow aus Neu Wulmstorf, der den Parteivorsitz seit 2015 inne hatte. Den neu gewählten Vorstand bilden (Foto v. li.): Steffi Menge (Beisitz), Thomas Bohn (Beisitz), Reinhard Hinrichs (Beisitz), Svenja Stadler (Vorsitzende), Martin Gerdau (stellv. Vorsitzender), Sabine...

  • Seevetal
  • 27.04.21
  • 261× gelesen
Panorama
Breite Front gegen den Kiesabbau: Mitglieder der Bürgerinitiative Vierhöfen mit Bundestagsabgeordneter Svenja Stadler (2. v. re.) und Kommunalpolitikern vor dem geplanten Abbaugebiet
2 Bilder

"Katastrophe für die Natur"
Bürgerinitiative Vierhöfen warnt bei Treffen mit Svenja Stadler vor neuem Kiesabbau

ce. Vierhöfen. Der geplante Kiesabbau im Bereich der Endmoränen bei Vierhöfen hätte mit Blick auf den bereits in der Vergangenheit stattgefundenen Abbau "weitere katastrophale Folgen für Natur und Menschen". Darin waren sich alle Beteiligten einig bei einer Infoveranstaltung, zu der die Bürgerinitiative Vierhöfen (BIVI) jetzt die Bundestags- und Kreistagsabgeordnete Svenja Stadler (SPD) eingeladen hatte. Bei der Besichtigung des Abbaugebietes auch dabei waren Volkmar Block und Lisa Bischoff,...

  • Salzhausen
  • 19.03.21
  • 116× gelesen
Politik
Als Bundestagsabgeordnete für den Landkreis Harburg möchte Svenja Stadler sich dafür einsetzen, unter 14-Jährige von den Kontaktbeschränkungen auszunehmen Screenshot: sv

"Wir Frauen müssen viel lauter werden"
Svenja Stadler diskutierte mit Buchholzer Unternehmerinnen über deren Sorgen und die Corona-Verordnung

sv. Buchholz. Svenja Stadler, die SPD-Bundestagsabgeordnete für den Landkreis Harburg, stellte sich am vergangenen Freitagabend in einem Zoom-Meeting den Fragen und Sorgen zahlreicher Unternehmerinnen des Netzwerks "Buchholzer Frauenpower" (Landkreis Harburg). Dabei ging es um aktuelle Themen wie die neue Corona-Verordnung, die Belastungen, denen Kinder durch Homeschooling ausgesetzt sind, und den holprigen Impfstart in Niedersachsen. Sabrina Meincke, die Gründerin des Netzwerks, organisierte...

  • Buchholz
  • 18.02.21
  • 390× gelesen
Blaulicht
Die Notfallsanitäter sind zuerst am Einsatzort und müssen doch oftmals auf das Eintreffen des Notarztes warten, bevor sie Patienten mit Medikamenten versorgen dürfen
2 Bilder

Mehr Rechtssicherheit
Gesetzesänderung ist Meilenstein für Notfallsanitäter

jab. Landkreise Stade und Harburg. Im Notfall zählt jede Sekunde: Das wissen Notfallsanitäter ganz genau. Doch bisher mussten sie immer auf einen Notarzt warten, wenn es darum ging, Patienten Medikamente zu verabreichen. Ansonsten drohen ihnen rechtliche Konsequenzen. Das soll sich jetzt allerdings ändern. Nach einem Beschluss des Bundestages sollen Notfallsanitäter mehr Rechtssicherheit erhalten, wenn es darum geht, an Patienten "heilkundliche Maßnahmen" durchzuführen. Dies soll künftig auch...

  • Stade
  • 05.02.21
  • 514× gelesen
Politik
Die SPD-Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler an einem 
Weihnachtsbaum im Deutschen Bundestag

Interview
So engagiert sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler gegen rechts

(ts). Die Internetplattform abgeordnetenwatch.de hat die Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler (SPD, 44) in diesem Jahr mit der Note eins ausgezeichnet - weil die Abgeordnete aus dem Landkreis Harburg stets die Fragen der Bürger beantwortet. Im WOCHENBLATT sagt sie, was sie politisch noch erreichen will, sofern sie im September 2021 wieder in den Bundestag einziehen sollte. WOCHENBLATT: Wie werden Sie Weihnachten feiern, Frau Stadler? Svenja Stadler: Im Kreise meiner Familie. Dieses Jahr jedoch...

  • Seevetal
  • 18.12.20
  • 290× gelesen
Politik
Rudolf Abrams möchte mit einem Solidarbeitrag nachfolgende Generationen finanziell entlasten

Solibeitrag in der Corona-Krise
WOCHENBLATT-Leser Rudolf Abrams fordert mehr Solidarität

as. Sottorf. Solidarität nicht nur für diejenigen, die derzeit unter den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise leiden, sondern auch für die nachfolgenden Generationen: WOCHENBLATT-Leser Rudolf Abrams spricht sich für einen zeitlich befristeten Solidarbeitrag aus. Sein Anliegen hat er bereits als offenen Brief an die regionalen Bundestagsabgeordneten Michael Grosse-Brömer (CDU) und Svenja Stadler (SPD) sowie an Fabio Demasi (Linke) aus dem Haushaltsausschuss des Bundestags geschickt. "Es wird...

  • Rosengarten
  • 04.12.20
  • 128× gelesen
Politik
Initiierten eine nationale Plattform für Tierversuchsersatzmethoden: Svenja Stadler und Metin Hakverdi

Drei-Millionen-Euro-Förderung
Plattform gegen unnötige Tierversuche

(bim/nw). Der Bund fördert die konzeptionelle Entwicklung einer nationalen Plattform für Tierversuchsersatzmethoden mit drei Millionen Euro. Das hat der Haushaltsausschuss des Bundestages beschlossen. Die Plattform soll dazu beitragen, Tierversuche zu reduzieren und schließlich ganz zu vermeiden. Die Förderung der Plattform geht auf eine Initiative um SPD-Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler aus dem Landkreis Harburg und den Hamburger Abgeordneten Metin Hakverdi zurück. „Wir müssen Tierversuche...

  • Buchholz
  • 28.11.20
  • 299× gelesen
Panorama
In dem rot markierten Bereich soll das Naturbad
eingebettet werden   Foto: Stadt Winsen/Polyplan

Winsen bekommt sein geplantes Naturbad bezahlt

Bundesregierung zahlt der Stadt drei Millionen Euro Fördergelder für das "innovative Projekt" thl. Winsen. Große Freude bei der Stadt Winsen: Die Bundesregierung zahlt drei Millionen Euro an Fördermitteln für den Bau des Naturbades im Eckermannpark. Damit wird für das Projekt, das im Volksmund "Wieses Millionentraum" genannt wird, ein großer Schritt Richtung Realisierung gemacht. Wie das WOCHENBLATT berichtete, soll in dem rund sieben Hektar großen Eckermannpark, der 2006 zur Landesgartenschau...

  • Winsen
  • 20.11.20
  • 347× gelesen
Politik
Svenja Stadler nach der Nominierung mit Thomas Grambow (l.), Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Landkreis Harburg, und Tobias Handtke, Chef der SPD-Kreistagsfraktion

Bundestagswahl 2021
Svenja Stadler kandidiert wieder für die SPD

as. Landkreis Harburg. „Ich freue mich, dass Svenja Stadler zur Bundestagswahl im kommenden Jahr erneut unsere Kandidatin ist“, verkündet Thomas Grambow, Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Landkreis Harburg. Auf der Wahlkreiskonferenz der Sozialdemokraten in der Burg Seevetal wurde Stadler (44) jetzt mit 89 Prozent der Delegiertenstimmen gewählt. „Svenja hat uns gezeigt, dass sie die Richtige ist, um uns in Berlin zu vertreten. Sie zeigt Haltung und Engagement, ist in den Orten des Wahlkreises...

  • Winsen
  • 13.10.20
  • 334× gelesen
Politik

Digital und persönlich
Bürgersprechstunde mit Svenja Stadler (SPD)

sv/nw. Fleestedt. Nach Monaten der digitalen Lösung wird es endlich mal wieder persönlich: Die SPD-Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler aus Seevetal lädt am Donnerstag, 24. September, von 10 bis 12 Uhr zur Bürgersprechstunde in ihr Seevetaler Wahlkreisbüro in Fleestedt (Fleestedter Ring 3) ein. Wer die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch mit der Sozialdemokratin nutzen möchte, meldet sich vorab an unter Tel. 04105-4063208. Des Weiteren lädt Stadler am selben Tag abends um 19.30 Uhr...

  • Seevetal
  • 18.09.20
  • 104× gelesen
Politik
Museumsdirektor Stefan Zimmermann (2. v. re.) und Moritz Geuther, Abteilungsleiter vom Museum in Wennerstorf (li.), 
führten die Sozialdemokraten Ingo Schwarz, Svenja Stadler und Gunda Rohde über das Museumsgelände

Historischer Bauernhof
Politiker auf Museumstour in Wennerstorf

bim. Wenzendorf. Der Museumsbauernhof in Wennerstorf ist ein beliebtes Ausflugsziel. Das bewirbt demnächst auch die SPD-Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler in ihrem neuen Familienfreizeitplaner für den Landkreis Harburg mit dem Titel „Nix wie hin“. In dieser zweiten Auflage gibt sie einen Überblick über sehenswerte Ausflugsziele und tolle Freizeitmöglichkeiten in ihrem schönen Wahlkreis. Gemeinsam mit den Hollenstedter Sozialdemokraten Gunda Rohde und Ingo Schwarz erhielt Svenja Stadler...

  • Hollenstedt
  • 05.08.20
  • 196× gelesen
Politik
Auf Einladung des Präventionsrates Seevetal informieren sich die Teilnehmer am Bahnhof Meckelfeld über die Umbauplanung der Deutschen Bahn

Geplanter Umbau in Seevetal
Bahnhof Meckelfeld: Parlamentarier schließen sich Protest an

ts. Meckelfeld. Mit Kundgebungen und Vor-Ort-Gesprächen hält der Präventionsrat Seevetal den Protest gegen den geplanten Umbau der Bahnstation in Meckelfeld in der Öffentlichkeit aufrecht. Der Kritik an der Planung der Deutschen Bahn von Vereinen und Verbänden sowie des Ortsrates in Meckelfeld haben sich jetzt auch die Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler (SPD) und der niedersächsische Landtagsabgeordnete Detlev Schulz-Hendel (Die Grünen) angeschlossen. Svenja Stadler nutzt den Bahnhof...

  • Seevetal
  • 04.08.20
  • 302× gelesen
Politik
Wie sinnvoll ist die Wiedereinführung der Wehrpflicht? Darüber und über eine Alternative wird aktuell diskutiert
Aktion 3 Bilder

Jetzt haben die Leser das Wort
"Die Wehrpflicht-Abschaffung war ein Riesenfehler"

Wehrbeauftragte Eva Högl löst mit Vorschlag Diskussion aus / Kommt "Dein Jahr für Deutschland"? (mum). Der Vorschlag der neuen Wehrbeauftragten, Eva Högl (SPD), die Wehrpflicht wiedereinzuführen, stößt auf Kritik. Sowohl aus ihrer eigenen Partei als auch vom CDU-geführten Verteidigungsministerium bekommt sie keine Unterstützung. Högl hatte vor dem Hintergrund der Rechtsextremismus-Vorwürfe eine Debatte über die Wiedereinführung angestoßen. "Ich halte es für einen Riesenfehler, dass die...

  • Buchholz
  • 10.07.20
  • 1.003× gelesen
Panorama
Vertreter von Vereinen, Verbänden, politischen Parteien und übrige Bürger stellten auf dem Parkplatz am Bahnhof Meckelfeld einen Alternativentwurf zur Planung der Deutschen Bahn vor
5 Bilder

Bahnhofsumbau
Deutsche Bahn zieht sich den Zorn aus ganz Meckelfeld zu

ts. Meckelfeld. 30 Vertreter von politischen Parteien, Verbänden, Vereinen und übrige Bürger haben am vergangenen Samstag am Bahnhof Meckelfeld ihren Unmut über die Planung der Deutschen Bahn zum Umbau der Bahnstation zum Ausdruck gebracht. Der Vorwurf: Trotz des geplanten Zugangs zu den Bahnsteigen mit Hilfe von Fahrstühlen würde kein barrierefreier Bahnhof entstehen, weil Fahrgäste zwischen Bushaltestelle und Bahnsteig einen mehr als 800 Meter langen Fußweg zurücklegen müssten. Das sei ein...

  • Seevetal
  • 07.07.20
  • 6.098× gelesen
Politik
Svenja Stadler (SPD) gehört seit 2013 dem Deutschen Bundestag an
3 Bilder

So organisieren die Parteien die Nominierung für die kommende Wahl
Bundestagswahl 2021: Wer wird für den Landkreis Harburg antreten?

(as/bim/os). Auch wenn angesichts der Corona-Pandemie andere Themen in den Hintergrund treten: Im nächsten Jahr ist Bundestagswahl, und die Parteien müssen sich jetzt daran machen, ihre Kandidaten für die kommende Legislaturperiode festzulegen. Mit Michael Grosse-Brömer (CDU) und Svenja Stadler (SPD) konnten bei der vergangenen Wahl zwei Abgeordnete aus dem Landkreis Harburg einen Sitz im Bundestag ergattern. Werden sie auch bei der kommenden Wahl wieder antreten? Und wie sieht es bei Grünen,...

  • Winsen
  • 05.06.20
  • 578× gelesen
Panorama
Obwohl die Kunststätte Bossard weiterhin in der Kritik steht, droht aktuell nicht der Verlust der Bundesmittel in Höhe von 5,38 Millionen Euro

Diskussion um Bossard-Erweiterung
Trotz der Kritik an Bossards Nazi-Gesinnung könnte der Millionen-Zuschuss noch fließen

mum. Jesteburg. Die Pläne, die Kunststätte Bossard in Jesteburg für elf Millionen Euro zur "Kunsthalle der Lüneburger Heide" zu entwickeln, haben wie berichtet einen heftigen Dämpfer bekommen. Nachdem der Spiegel Zitate veröffentlicht hatte, die kaum einen Zweifel daran lassen, dass Johann Bossard ein Antisemit und Nazi-Sympathisant war, konnte der Stiftungsrat nicht anders, als die Planungen vorerst zu stoppen. Ein zusätzliches wissenschaftliches Forschungsprojekt zur Rolle Bossards im...

  • Jesteburg
  • 22.05.20
  • 463× gelesen
Politik
Die Festung Grauerort soll saniert werden, um sie u.a. besser für Veranstaltungen nutzen zu können

Merkwürdig: Gleich drei Politiker reklamierten diesen Erfolg für sich
Für die Festung Grauerort in Stade fließen 350.000 Euro Fördergelder

jd. Stade. Die Pläne zur Sanierung der Festung Grauerort sind ihrer Umsetzung ein Stück nähergerückt. Der Bund hat dafür jetzt Fördergelder in Höhe von 350.000 Euro bewilligt. Das Geld soll dazu verwendet werden, das Dach über den Kasematten abzudichten. Allein diese Maßnahme schlägt mit rund 860.000 Euro zu Buche. Peter Schneidereit, Vorsitzender des "Vereins Festung Grauerort" bezeichnete die gewährten Bundesmittel als "Initialzündung". Aufgrund dieser Finanzspritze des Bundes werden auch die...

  • Stade
  • 18.05.20
  • 800× gelesen
Panorama
"Steuergeld fürs Hakenkreuz" lautete eine der Schlagzeilen in Bezug auf Bossards Nazi-Gesinnung

Diskussion um Bossard-Erweiterung
Kunststätte Bossard: Stiftungsrat beschließt weitere wissenschaftliche Aufarbeitung

War es das mit der geplanten Mega-Erweiterung der Kunststätte Bossard zur "Kunsthalle der Lüneburger Heide"? Am Mittwochabend teilte der Stiftungsvorstand um Landrat Rainer Rempe mit, dass "insbesondere die zahlreichen kritischen Einwände in Bezug auf die Rolle Bossards zur Zeit des Nationalsozialismus den Stiftungsrat bewogen haben, die nächsten Schritte des Projekts noch einmal neu zu überdenken". Hierzu soll ein zusätzliches wissenschaftliches Forschungsprojekt zur Rolle Bossards im...

  • Jesteburg
  • 08.05.20
  • 615× gelesen
Panorama
Nachdem der Spiegel-Redakteur Dr. Martin Doerry über die Nazi-Vergangenheit von Johann Bossard berichtete, folgten weitere kritische Berichte der Deutschen Welle, beim NDR und im WOCHENBLATT
5 Bilder

Diskussion um Bossard-Erweiterung
Deutliche Kritik an der "Kunsthalle der Lüneburger Heide": "Für mich ist Johann Bossard ist ein widerlicher Mitläufer"

Bundesverdienstkreuz-Träger Ivar Buterfas-Frankenthal kritisiert Landkreis für Bossard-Pläne in Jesteburg. mum. Jesteburg. "Ich verstehe Landrat Rainer Rempe nicht", sagt Ivar Buterfas-Frankenthal, der national und international bekannt in seiner Rolle als Zeitzeuge und Holocaust-Überlebender ist. Seit Jahrzehnten hat der in Bendestorf wohnende Buterfas-Frankenthal in mehr als 1.500 Veranstaltungen an deutschsprachigen Gymnasien, Hochschulen und Universitäten aus erster Hand über die...

  • Jesteburg
  • 30.04.20
  • 527× gelesen
Politik
Spagat zwischen Job, Familie und Home Schooling: 
Svenja Stadler

Bundestagsabgeordnete zum Corona-Alltag
Svenja Stadler (SPD): "Mir fehlt der persönliche Austausch"

(os). Die Coronakrise hat den Alltag aller Menschen durcheinandergewirbelt. Von den Kontaktbeschränkungen sind auch die Bundestagsabgeordneten betroffen. Das WOCHENBLATT hat bei Svenja Stadler, SPD-Bundestagsabgeordnete aus Seevetal, nachgefragt: "Was macht eigentlich eine Bundestagsabgeordnete in diesen Coronazeiten?" Dazu schreibt die Sozialdemokratin: "Die Corona-Pandemie hat den Politik-Alltag auf den Kopf gestellt: Im März war ich im Bundestag, um all die in dieser Phase so wichtigen...

  • Seevetal
  • 25.04.20
  • 162× gelesen
Panorama
Auf drei Seiten beschäftigt sich Spiegel-Redakteur Dr. Martin Doerry mit der Nazi-Vergangenheit von Johann Bossard. Der Bericht zeigt auch ein Hakenkreuz in einem Mosaikfußboden im Eddasaal der Kunststätte. Das Nazi-Symbol ist heute noch zu sehen
2 Bilder

Diskussion um Bossard-Erweiterung
Spiegel kritisiert Millionen-Förderung für Kunststätte: War Bossard nur ein beleidigter Nazi?

Spiegel-Redakteur Dr. Martin Doerry veröffentlicht erschütternde Einzelheiten aus Bossards Vergangenheit. Jesteburgs kunst- und kulturaffine Oberschicht wünscht sich vor allem eines: Endlich im Fokus der Weltöffentlichkeit zu stehen. Das ist nun gelungen. Allerdings stellt sich die Frage, ob sich die Herren und Damen dies so gedacht haben. "Steuergeld für das Hakenkreuz" titelt Spiegel Online einen Bericht, der am Wochenende auch in der Print-Ausgabe zu lesen war. Dr. Martin Doerry, von 1998...

  • Jesteburg
  • 24.04.20
  • 1.416× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.