Gerätehaus

Beiträge zum Thema Gerätehaus

Politik
Das Feuerwehrgerätehaus in Bendestorf muss dringend erweitert werden - ein Neubau an anderer Stelle wäre aber genauso teuer

Feuerschutzausschuss der Samtgemeinde Jesteburg
Feuerwehrgerätehaus Bendestorf: Erweiterung oder Neubau?

as. Bendestorf. Wie geht es weiter mit dem Bendestorfer Feuerwehrgerätehaus? Soll es am alten Standort erweitert oder an anderer Stelle neu gebaut werden? Darüber berät der Samtgemeinde-Feuerschutzausschuss am Dienstag, 15. Juni, um 19 Uhr im Schützenhaus (Am Alten Moor 10). Die Besucherzahl ist begrenzt, im Gebäude gilt die Maskenpflicht.

  • Jesteburg
  • 08.06.21
  • 44× gelesen
Panorama
Der Neubau kostet rund 3,85 Millionen Euro
3 Bilder

Tag der offenen Tür: Einsatzkräfte präsentierten ihren Neubau

as. Jesteburg. Das neue Feuerwehrgerätehaus stieß auf großes Interesse bei den Jesteburgern: rund 300 Besucher schauten sich vor der offiziellen Inbetriebnahme der Feuerwehr Jesteburg in dem 3,85 Millionen teuren Neubau um und ließen sich von Mitgliedern der Einsatzabteilung durch die Räumlichkeiten führen. Neben Zahlen, Daten und Fakten zum Neubau erklärten die Feuerwehrleute die Funktion der einzelnen Räume und beantworteten Fragen zum Gerätehaus und zu allgemeinen Abläufen der Feuerwehr....

  • Jesteburg
  • 01.08.17
  • 241× gelesen
Politik
Bislang sind Feuerwehr (re.) und Bauhof (li.) Nachbarn. Die Verwaltung schlägt vor, dass der Bauhof in das alte Gerätehaus zieht

Zieht der Bauhof in die Wache?

Jesteburger Verwaltung regt neue Nutzung des alten Gerätehauses an der Schützenstraße an. mum. Jesteburg. 3,85 Millionen Euro investiert die Samtgemeinde Jesteburg in das neue Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr. Das ist die größte Investition seit Bestehen der Samtgemeinde und - das wird die Kameraden freuen - das neue Domizil soll bereits im Sommer eingeweiht werden. Damit stellt sich die Frage, was aus dem alten Gerätehaus an der Schützenstraße werden soll. Die Mitglieder des...

  • Jesteburg
  • 11.01.17
  • 116× gelesen
Panorama
Alles im Blick: Ortsbrandmeister Joachim Röhrs überwacht die Arbeiten an der Betonplatte
3 Bilder

Anpacken für‘s neue Zuhause

Freiwillige Feuerwehr Jesteburg hilft beim Gießen der Betonplatten mit 6.000 Liter Wasser. mum. Jesteburg. Das ist typisch für die engagierten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Jesteburg! Wenn es darum geht, anzupacken, dann sind die Retter da - erst recht, wenn es um den Neubau ihres Gerätehauses geht. Erst kürzlich wurde die Bodenplatte gegossen. Diese bildet später einen Teil des Fundaments für den Neubau. Damit die Grundplatte beim Aushärten keine Risse bekommt, hatten die Kameraden mit...

  • Jesteburg
  • 25.05.16
  • 135× gelesen
Politik
So stellt sich ein Architektenbüro die neue Feuerwehrwache am Jesteburger Ortsrand vor

Feuerwehr-Neubau wird viel teurer - Jesteburger Samtgemeinderat muss über Mehrkosten in Höhe von etwa 450.000 Euro diskutieren

mum. Jesteburg. „Typisch Jesteburg“, denkt sich jetzt der eine oder andere. Ursprünglich sollte die neue Feuerwache am Ortsausgang Richtung Asendorf 3,38 Millionen Euro kosten. Zumindest hat der Samtgemeinderat für diese Summe im Sommer vorigen Jahres einen Investitionsbeschluss gefasst. Doch jetzt muss nachgebessert werden! Laut Verwaltungsunterlage wird die neue Wache etwa 450.000 Euro teurer. Das Thema steht auf der Agenda der nächsten Samtgemeinderats-Sitzung am Donnerstag, 15. Oktober, ab...

  • Jesteburg
  • 09.10.15
  • 676× gelesen
Panorama
Die Einsatzabteilung der Jesteburger Feuerwehr - unterstützt von Jugendlichen - sorgte für Sauberkeit auf dem neuen Grundstück
3 Bilder

Anpacken für das neue Zuhause - Kameraden und Nachwuchs-„Blauröcke“ sammeln mehr als 75 Kubikmeter Abfall

mum. Jesteburg. Das kann sich sehen lassen! Obwohl es immer wieder regnete, ließen es sich etwa 60 Feuerwehrleute sowie Mädchen und Jungen der Jugendwehr nicht nehmen, richtig anzupacken. Gemeinsam sorgten sie auf dem Grundstück am Ortseingang in Richtung Asendorf für Ordnung. Dort soll demnächst das neue Feuerwehrhaus entstehen (das WOCHENBLATT berichtete). Laut Feuerwehr-Sprecher Philipp Wolf sind knapp 3,38 Million Euro für den Bau eingeplant. „Wenn alles gut läuft, soll noch in diesem Jahr...

  • Jesteburg
  • 31.03.15
  • 106× gelesen
Politik
So stellt sich ein Architektenbüro die neue Feuerwehrwache am Jesteburger Ortsrand vor. Spart die Politik jetzt an der Ausstattung?

Jesteburg: Kein Geld mehr für die Feuerwehr?

„Gerüchte sind die Rauchfahnen der Wahrheit“, hat der französische Schriftsteller Henry de Montherlant einst gesagt. Für Jesteburg kann man nur hoffen, dass an diesem Gerücht nichts dran ist. Wie das WOCHENBLATT aus politischen Kreisen erfuhr, soll am neuen Feuerwehr-Gerätehaus mächtig gespart werden. „Nachdem die Gemeinde gerade grünes Licht für einen Kredit in Höhe von 1,5 Millionen Euro für das Schützenhaus gegeben hat, will man jetzt nicht den nächsten Millionen Kredit absegnen“, heißt es...

  • Jesteburg
  • 15.07.14
  • 616× gelesen
Politik
Eine Erweiterung des Feuwehrhauses (re.) ist aufgrund der Nähe zum Bauhof eher unwahrscheinlich. Daher hat sich die Arbeitsgruppe auf einen Neubau verständigt

Jesteburg: Feuerwehr-Neubau soll 2,79 Millionen Euro kosten

Jesteburg lässt sich den Neubau des Feuerwehr-Gerätehauses mindestens 2,79 Millionen Euro kosten. Ein Umbau des bestehenden Gebäudes sei laut des beauftragten Architektenbüros sogar noch teurer geworden. Die neue Wache soll auf dem Grundstück einer ehemaligen Gärtnerei am Ortsausgang in Richtung Asendorf entstehen. mum. Jesteburg. Das Jesteburger Feuerwehrhaus platzt aus allen Nähten. Aus diesem Grund möchte die Samtgemeinde für einen Neubau das so genannte ehemalige Gärtnerei-Grundstück am...

  • Jesteburg
  • 17.06.14
  • 323× gelesen
Politik

„Altes Feuerwehrhaus wird nicht abgerissen“: Projektgruppe prüft weitere Nutzung als Bauhof

mum. Jesteburg. „Das Feuerwehrgerätehaus soll nicht abgerissen werden“, stellt Jesteburgs Samtgemeinde-Bürgermeister Hans-Heinrich Höper richtig. Eine Arbeitsgruppe diskutiert die Einbindung des Gebäudes in den Bauhof. „Es gibt von den Gemeinden Bendestorf und Jesteburg den Prüfauftrag zur Einrichtung eines gemeinsamen Bauhofes“, sagt Höper. Das WOCHENBLATT hatte zuletzt berichtet, dass die alte Wache abgerissen werden soll, wenn der Neubau auf dem ehemaligen Gärtnereigrundstück am Ortseingang...

  • Jesteburg
  • 01.04.14
  • 141× gelesen
Politik
Eine Erweiterung des Feuwehrhauses (re.) ist aufgrund der Nähe zum Bauhof eher unwahrscheinlich. Die Wache soll abgerissen werden

Jesteburg: Zwei Konzepte für das neue Feuerwehr-Haus

Architekten stellen Entwürfe für neues Feuerwerwehr-Gerätehaus vor / Entscheidung noch vor der Sommerpause. mum. Jesteburg. Das Jesteburger Feuerwehrhaus platzt aus allen Nähten. Aus diesem Grund wird die Samtgemeinde für einen Neubau das so genannte ehemalige Gärtnereigrundstück am Ortseingang Richtung Asendorf erwerben (das WOCHENBLATT berichtete). Jetzt wurden erstmals Pläne im zuständigen Fachausschuss vorgestellt. Sowohl das Büro Mrotzkowski Architektur (Oldenburg/Hamburg), als auch...

  • Jesteburg
  • 25.03.14
  • 170× gelesen
Politik
Bei einem Ortstermin im Gerätehaus erklärt Ortsbrandmeister Joachim Röhrs Siegfried Ziegert (SPD), warum das Gebäude dringend erweitert werden muss

Die Feuerwehr soll umziehen: Samtgemeinde-Rat beschließt Erwerb des ehemaligen Gärtnereigrundstücks

mum. Jesteburg. Die Samtgemeinde Jesteburg wird für den Neubau eines Feuerwehr-Gerätehauses das so genannte ehemalige Gärtnereigrundstück am Ortseingang Richtung Asendorf erwerben. Das hat der Samtgemeinderat jetzt entschieden. Demnächst sollen Gespräche mit dem Eigentümer stattfinden. Voraussichtlich läuft es auf eine Erbpacht-Regelung hinaus. Das bestehende Gerätehaus müsse mindestens um drei Boxen erweitert werden. „Im Zuge der Beratung hat sich herausgestellt, dass eine Erweiterung recht...

  • Jesteburg
  • 11.02.14
  • 185× gelesen
Panorama
Auf dem Gelände am Sandbarg sollen zwei neue 60 Quadratmeter große Notunterkünfte entstehen

Neue Obdachlosenunterkunft am Sandbarg kommt

mum. Jesteburg. Die Gemeinde Jesteburg hat es vorgemacht und mit dem Clement-Areal und dem Kunsthaus kräftig investiert (das WOCHENBLATT berichtete). Jetzt hat die Samtgemeinde nachgezogen. Während der Sitzung des Samtgemeinderates im Gasthaus Maack in Harmstorf machte die Politik den Weg frei für zwei Projekte: die Erweiterung des Feuerwehrhauses und den Bau einer Obdachlosenunterkunft. Die neue Obdachlosenunterkunft direkt an der Bahn am Sandbarg 35 wird voraussichtlich etwa 190.000 Euro...

  • Jesteburg
  • 22.01.13
  • 257× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.