IGS Seevetal

Beiträge zum Thema IGS Seevetal

Panorama
Mit einem IGS-Schüler: 
Bandiougou Niakaté aus Mali
2 Bilder

IGS Seevetal bekam Besuch aus Mali

Bandiougou Niakaté, Direktor des Vereins "Solisa", diskutierte an der IGS Seevetal mit Schülern ce. Hittfeld. "I ni sogoma! I ka kene, Monsieur Niakaté?“ In Bambara (auch als Bamanankan bezeichnet), der sm weitesten verbreiteten afrikanischen Sprache im Staat Mali, bedeutet dies: "Guten Morgen! Wie geht es Ihnen, Herr Niakaté?". So begrüßten die Schüler der IGS Seevetal in Hittfeld jetzt Bandiougou Niakaté aus Mali, Direktor des Vereins "Solisa", bei dessen Besuch in der Schule. Für...

  • Winsen
  • 01.12.18
Politik
Bereits 2013 fiel der Beschluss, die Kreuzung im Herzen Meckelfelds komplett umzubauen. 
Jetzt wird die Maßnahme endlich umgesetzt

Millionenschwere Entscheidungen im Kreistag

mi. Landkreis. Eine Oberstufe an der Integrierten Gesamtschule (IGS) in Hittfeld, ein millionenschweres Bauprogramm, der Nachtragshaushalt 2017 sowie die Machbarkeit sogenannter Radschnellwege - das sind nur einige der vielen wichtigen Themen, mit denen sich der Kreistag des Landkreises Harburg am kommenden Dienstag, 28. März, um 15 Uhr in der Burg Seevetal in Hittfeld beschäftigt. Dabei geht es wieder mal auch um viel Geld. Soll die IGS Hittfeld eine Oberstufe bekommen? Darüber müssen die...

  • Hollenstedt
  • 24.03.17
Politik
An der IGS in Seevetal können Schüler jetzt auch das Abitur machen. Dafür steht eine kostenintensive Erweiterung an

Integrierte Gesamtschule in Hittfeld erhält eine Oberstufe

mi. Winsen. Die erst 2013 gestartete Integrierte Gesamtschule (IGS) in Hittfeld muss sich jetzt nicht mehr hinter ihren zwei älteren Schwesterschulen in Buchholz und Winsen verstecken. Auch in Hittfeld darf zukünftig das Abitur gemacht werden. Einstimmig entschied sich der Schulausschuss des Landkreises Harburg jetzt für die Einführung einer Oberstufe an der Schule. Von der IGS vorgelegte, statistische Daten und Erhebungen zur Entwicklung der Schülerzahlen interpretierten die Politiker...

  • Hollenstedt
  • 17.02.17
Politik
Rainer Rempe

Acht Millionen Euro fehlen: Kreisumlage muss erhöht werden

(kb). (kb). Der Druck auf den Landkreis Harburg wächst: Bis 30. September 2015 muss er weitere 976 Flüchtlinge aufnehmen. Diese Quote habe ihm das Land mitgeteilt, berichtete jetzt Landrat Rainer Rempe auf der Kreistagssitzung in der Burg Seevetal in Hittfeld. Man müsse zudem immer damit rechnen, dass die Fristen verkürzt werden. „Das ist in diesem Jahr bereits zwei Mal der Fall gewesen“, so Rempe. Die Zeit drängt, denn auch die Quote für dieses Jahr muss noch erfüllt werden. 101 Asylbewerber...

  • Seevetal
  • 20.12.14
Politik
Rund 13 Millionen kostete die umstrittene Oberschule in Jesteburg. Sieben Millionen kamen aus der Kreiskasse. Jetzt fehlt anderswo das Geld für dringend notwendige Struktur-Investitionen

Schulen im Landkreis Harburg - Die fetten Jahre sind vorbei

mi. Landkreis. Bei Schulerweiterungs- und Neubauten kann künftig nicht mehr geklotzt, sondern muss gekleckert werden: Nach langer Diskussion einigten sich die Mitglieder des Kreisschulausschusses jetzt auf deutliche finanzielle Einschnitte. Die Sporthalle für das Albert Einstein Gymnasium (AEG) in Buchholz wird bis auf Weiteres nicht gebaut, die Oberstufe der IGS Winsen anstatt in einem Neubau in Pavillons untergebracht. Die Entscheidung über die Erweiterung der IGS Hittfeld wurde vertagt. ...

  • Rosengarten
  • 25.10.14
Politik
Die fast neue Schule in Nenndorf sollte nicht zur IGS werden. Das war letztes Jahr. Jetzt auf einmal die Kehrtwende. Ist das Lehrern und Schülern noch zuzumuten?

Oberschulen in Meckelfeld und Rosengarten werden zum politischen Spielball

mi. Rosengarten/Seevetal. Die Oberschulen in Rosengarten oder Meckefeld mittelfristig abwickeln, um dort Raum für die jetzt schon zu kleine Integrierte Gesamtschule (IGS) in Hittfeld zu schaffen - dieses Gedankenspiel will die Kreisverwaltung jetzt im Schulausschuss diskutieren. Beim Landkreis Harburg hat man sich bei der Einrichtung der IGS Hittfeld kräftig verrechnet. In Planspielen waren die Verantwortlichen davon ausgegangen, dass die IGS Kapazitäten des Gymnasiums übernehmen könnte und...

  • Rosengarten
  • 14.10.14
Politik

Erst 2,5 Millionen jetzt 5,6 Millionen Euro - Gesamtschule Hittfeld erheblich teurer als geplant

mi/rs. Landkreis. Die Einrichtung einer Integrierten Gesamtschule (IGS) in Seevetal (Hittfeld) wird mehr als doppelt so teuer als Politik und Verwaltung ursprünglich angenommen haben. Statt geplanter 2,5 Millionen Euro sollen jetzt 5,6 Millionen fließen. Neuer Tiefpunkt einer, wie Fachleute meinen, desaströsen Schulpolitik im Landkreis Harburg, wo nach Wegfall der Schuleinzugsbezirke der Elternwille oberste Priorität besitzt und Kosten offenbar keine Rolle mehr spielen. Rückblick: 2013...

  • Rosengarten
  • 08.07.14
Politik
Der 70er Jahre Bau der Realschule Hittfeld wird für die neue IGS extra für 200.000 Euro saniert
2 Bilder

Kreisschulpolitik "Gegen jegliche Vernunft"

Debakel für die Schulen an den Standorten Rosengarten und Seevetal (mi.) „Ein Debakel“, anders lässt sich das, was die Schulpolitik des Landkreises Harburg in den Gemeinden Rosengarten und Seevetal anzurichten droht, kaum noch beschreiben. In Rosengarten ist die neue gymnasiale Oberschule gefährdet, in Hittfeld kämpft die neue Integrierte Gesamtschule (IGS) mit mauen Anmeldezahlen. Hintergrund: Im vergangenen Jahr entschied sich die Kreispolitik, eine (IGS) in Seevetal statt in Rosengarten...

  • Rosengarten
  • 21.08.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.