Beiträge zum Thema Mia-Mariechen e.V.

Panorama
Mit einem Foto von Mia: Präventionsvereins-Vorsitzende Anna Kloft (li.) und ihre Mutter Antje
2 Bilder

Drogen-Präventionsverein "Mia-Mariechen e.V." freut sich über große Unterstützung
Über 3.000 Euro gespendet für "Mia-Mariechen e.V."

ce. Marschacht. Eine starke Welle der Unterstützung und ein breites Echo hat der Drogen-Präventionsverein "Mia-Mariechen e.V." gefunden, seit ihn die Familie Kloft aus Marschacht (Landkreis Harburg) im März gegründet und nach ihrer Pflegetochter benannt hat. Diese war kurz zuvor mit nur 20 Jahren an einer Überdosis gestorben. "Tatsächlich ist in der kurzen Zeit schon ein schöner Betrag von über 3.000 Euro an Spenden und Mitgliedsbeiträgen zusammengekommen", freut sich Mias Pflegevater Holger...

  • Elbmarsch
  • 11.06.21
  • 150× gelesen
Panorama
Mit einem Foto von Mia in den Händen: Vereinsvorsitzende Anna Kloft sowie ihre Mutter und Stellvertreterin Antje Kloft
3 Bilder

Mias viel zu früher Tod soll Mahnung sein
Elbmarscher Familie Kloft gründet nach Drogentod der 20-jährigen Pflegetochter einen Präventionsverein

ce. Marschacht. "Frech - wild - wunderbar - frei" waren die Eigenschaften, die die junge Mia ausmachten - und jetzt auf einer Inschrift an ihrem Grab stehen. Mia, die die meiste Zeit ihres Lebens als Pflegetochter bei der Familie Kloft in der Elbmarsch (Landkreis Harburg) lebte, starb im Dezember auf tragische Weise an einer Überdosis Drogen - nur wenige Tage vor ihrem 21. Geburtstag. Die Klofts wollten gemeinsam mit Wegbegleitern "aus dem Verlust und der Trauer etwas Sinnvolles wachsen lassen"...

  • Elbmarsch
  • 12.03.21
  • 1.810× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.