Pferde-Krematorium

Beiträge zum Thema Pferde-Krematorium

Politik
So sollte der Neubau in Hanstedt aussehen

Aus für Pferde-Krematorium

Hanstedt: Cremare stoppt Planungen für Erweiterungsbau / Muus: "Kommunikation offener gestalten" os. Hanstedt. Aus für das geplante Pferde-Krematorium im Gewerbepark Auetal in Hanstedt: Das Unternehmen Cremare hat der Gemeinde in der vergangenen Woche mitgeteilt, dass es die Option für den Kauf des Grundstücks nicht wahrnehmen wird. Der Genehmigungsantrag beim Gewerbeaufsichtsamt Lüneburg sei bereits zurückgezogen worden, teilt Hanstedts Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus mit. Wie...

  • Hanstedt
  • 20.03.18
Politik
Will das Tier-Krematorium in Hanstedt verhindern: Ratsherr Florian Schönwälder (UNS)

Gegenwind für Tier-Krematorium

Ausschuss lässt Rückabwicklung prüfen. mum. Hanstedt. Das war keine große Überraschung! Nachdem in Hanstedt die Gruppe der Gegner eines geplanten Großtier-Krematoriums immer größer wird, hat am Dienstagabend der Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Kultur den Verwaltungsausschuss beauftragt, die Verwaltung, die Voraussetzungen für die Rückabwicklung des Grundstücksgeschäfts in Abstimmung mit der WLH zu prüfen. Zielsetzung ist, den Grundstückskauf rückgängig zu machen und damit die...

  • Jesteburg
  • 19.01.18
Panorama
Die geplante Ansiedlung eines Pferde-Krematoriums bewegt die Hanstedter. Für zahlreiche Besucher gab es am Montag keinen Sitzplatz mehr
4 Bilder

Bürger wehren sich gegen Pferde-Krematorium

Mit aller Macht wollen Hanstedter Bürger verhindern, dass im wohnortnahen Gewerbegebiet ein weiteres Tier-Kreamatorium eingerichtet wird. Das Unternehmen Cremare plant dort die Einäscherung von Pferden (das WOCHENBLATT berichtete exklusiv). Es wäre die zweite Einrichtung dieser Art in Deutschland. Eine Gesetzesänderung erlaubt die Pferde-Kremierung seit dem vergangenen Jahr. Die Bürger befürchten, dass durch das Verbrennen der Pferde Schadstoffe, Dioxine und Flurane in die Luft gelangen. Zudem...

  • Jesteburg
  • 08.12.17
Panorama
Der Entwurf zeigt das geplante Krematorium für Pferde im Hanstedter Gewerbegebiet
5 Bilder

Hanstedt: Erstes Krematorium für Pferde in Norddeutschland geplant

Das Unternehmen Cremare betreibt bereits seit 2009 ein Tier-Krematorium in Hanstedt. Nun soll ein zweites Gebäude hinzukommen, in dem Pferde eingeäschert werden können. Eine Gesetzesänderung erlaubt die Pferde-Krematierung seit dem vergangenen Jahr. Anwohner kündigen Widerstand gegen das Vorhaben an, weil sie Geruchsemissionen fürchten. mum. Hanstedt. Stirbt ein Pferd, hatte der Besitzer in Deutschland bislang nur die Möglichkeit, den Abdecker zu rufen. Das Pferd wurde abgeholt und in einer...

  • Jesteburg
  • 17.11.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.