Rainer Rempe

Beiträge zum Thema Rainer Rempe

Blaulicht
Solche Cliquenbildung ist am "Vatertag" verboten und zieht empfindliche Bußgelder nach sich   Foto: bc

Polizei kontrolliert Einhaltung der Corona-Regeln
Vatertagstouren sind in Winsen verboten

thl. Winsen. Große Gruppen auf Fahrradtour, Bierwagen und Grillevents, vielerorts auch Fußgruppen mit Bollerwagen - das gängige Bild vergangener "Vatertage" am Himmelfahrtstag wird es in diesem Jahr nicht geben. "Die klassische Vatertagstour muss in diesem Jahr leider ausfallen – die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens stehen einem Gruppenausflug in die Heide oder an die Elbe entgegen", sagt Katja Bendig, Sprecherin des Landkreises Harburg....

  • Winsen
  • 19.05.20
Panorama

Coronavirus
Zweiter Toter im Landkreis Harburg / 36 Infizierte im Altenheim

(mum). Die Corona-Pandemie hat auch den Landkreis Harburg fest im Griff. Viele Mitarbeiter der Kreisverwaltung leisten in diesen Wochen nicht ihren üblichen Dienst, sondern unterstützen das Gesundheitsamt oder sind im Krisenstab eingesetzt. Jetzt ist das nächste Todesopfer des Virus zu beklagen. Ein 89-Jähriger ist am Wochenende verstorben. "Der Mann hatte schwere Vorerkrankungen", bestätigt Landkreissprecher Andres Wulfes dem WOCHENBLATT auf Nachfrage. Sah es am Montagmorgen zuerst nach...

  • Winsen
  • 07.04.20
Wirtschaft
Das ist erst einmal passé: Restaurants müssen bis zum 18. April den Publikumsverkehr einstellen

Corona: Einschränkungen werden verschärft
Restaurants, Speisegaststätten, Mensen und Fastfood-Restaurants müssen seit Samstag schließen

(os). Angesichts der weiter steigenden Zahl der Corona-Erkrankten - im Landkreis Harburg sind laut dessen Angaben derzeit 72 Fälle bestätigt, im Landkreis Stade laut Niedersächsischem Gesundheitsministerium 46 Fälle - hat das Land Niedersachsen seine Strategie zur Einschränkung von sozialen Kontakten und des Herunterfahrens des öffentlichen Lebens nochmals verschärft und weitere Beschränkungen beschlossen: Seit Samstag, 21. März, sind Restaurants, Speisegaststätten, Systemgastronomie, Imbisse...

  • Winsen
  • 20.03.20
Wirtschaft

Unterstützung für Unternehmen

Landkreis Harburg fasst Corona-Informationen zusammen.  (mum). Die Verunsicherung bei den Unternehmen im Landkreis Harburg zu möglichen wirtschaftlichen Auswirkungen durch den Coronavirus ist groß. Die Stabsstelle Wirtschaftsförderung/Kreisentwicklung des Landkreises haben in den vergangenen Tagen zahlreiche Anfragen zu Unterstützungsmöglichkeiten für Unternehmen und dem Umgang mit der derzeitigen Situation erreicht. "Wir bitten die Betriebe im Landkreis Harburg, eigenverantwortlich zu...

  • Winsen
  • 16.03.20
Politik

Neuigkeiten zum Coronavirus im Landkreis Harburg
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

os. Landkreis Harburg. Der Landkreis Harburg hat wegen der Coronakrise seit Langem im gesamten Kreisgebiet alle öffentlichen und privaten Veranstaltungen abgesagt. Zudem sind einige Verwaltungen der Kommunen für den Publikumsverkehr gesperrt.   Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle, welche Veranstaltungen konkret abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst: Der Geschichts- und Museumsverein Buchholz hat bis 30. Juni alle Termine im Museumsdorf Sniers Hus in Seppensen und...

  • Winsen
  • 11.03.20
Panorama
Landrat Rainer Rempe (Mitte) überreicht Tobias Schneider (li.) und Torben Göring für ihr couragiertes Handeln die 
Niedersächsische Rettungsmedaille

"Sie beide sind echte Vorbilder"

Besondere Auszeichnung für Landkreis-Mitarbeiter.  (mum). Auf einmal staut sich der Verkehr. Nur Sekunden später kracht es auch schon. Auffahrunfall auf der Autobahn 1, ein Pkw ist auf einen Pritschenwagen aufgefahren. Torben Göring und Tobias Schneider, die an diesem Morgen des 1. Juli gerade auf dem Weg in eine neue Arbeitswoche an der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Hittfeld sind, zögern keine Sekunde - und werden zu Lebensrettern. Dafür haben die beiden Mitarbeiter des Landkreises...

  • Winsen
  • 14.02.20
Panorama
Über das neue Busangebot freuen sich (v. li.): Annerose Tiedt (Bereichsleiterin Ordnung), Anke Wilcke (Abteilungsleiterin Schule/ÖPNV/Sport), Karsten Leist (Geschäftsführer Verkehrsgesellschaft NordOst), Friedhelm Stradtmann (Abteilung Schule/ÖPNV/Sport), Jan Behrendt (KVG-Geschäftsführer), Landrat Rainer Rempe und Michael Fastert (KVG-Geschäftsführer)

Zehn Millionen Eurovom Land gefördert

47 neue Busse: Qualität der KVG-Busflotte im Landkreis Harburg soll deutlich erhöht werden.  (mum). Verjüngungskur für die Busflotte der KVG im Landkreis Harburg: Mit finanzieller Förderung des Landes Niedersachsen können 47 neue Busse, davon acht Gelenkbusse, für den Einsatz im Linienverkehr des Landkreises Harburg beschafft werden. Dies entspricht einer Gesamtinvestition von mehr als zehn Millionen Euro. Dies geht aus dem jüngst veröffentlichten ÖPNV-Förderprogramm des Landes Niedersachsen...

  • Winsen
  • 14.02.20
Politik
Der Bund der Steuerzahler hat Fragen zu zwei Projekten von Landrat Rainer Rempe

Bund der Steuerzahler hinterfragt Logo-Relaunch und Bossard-Erweiterung

Steuerhüter bitten Landrat Rainer Rempe um Auskunft.  mum. Winsen/Jesteburg. Das muss man dem Landkreis Harburg erst mal nachmachen: Aktuell prüft der Bund der Steuerzahler gleich zwei Projekte, für die Landrat Rainer Rempe (CDU) die Verantwortung trägt. Wie berichtet, hat der Logo-Relaunch die Steuerhüter auf den Plan gerufen - es geht um mindestens 335.000 Euro. "Solche Kosten stoßen naturgemäß auf das Interesse des Bundes der Steuerzahler, weshalb wir höflich um Ihre Stellungnahme sowie...

  • Winsen
  • 11.02.20
Politik
WOCHENBLATT-Leser Dieter Rabenstein hat sich auch seine Gedanken zum Thema Logo gemacht. Hier sein Vorschlag - wahlweise auch mit Heidschnucke
3 Bilder

Neues Landkreis-Logo
"Man sollte Rempe besser auf die Finger schauen"

"Verschwendung von Steuern": WOCHENBLATT-Leser gehen mit neuem Landkreis-Logo hart ins Gericht. (mum). Braucht der Landkreis Harburg wirklich ein neues Design? Diese Frage stellt sich aufgrund von mindestens 335.000 Euro, die Landrat Rainer Rempe (CDU) unter anderem für ein neues Logo ausgegeben hat (das WOCHENBLATT berichtete). Das sagen die WOCHENBLATT-Leser zu dem Thema: David Pasckke: "Für ein Gesamtpaket absolut gerechtfertigt, alles aus einem Guss, keine Flickschusterei. Ein...

  • Winsen
  • 11.02.20
Panorama

Auf ein Wort
Keine Zeit für Flüchtlingsfragen?

Der Landkreis tut sich schwer mit der Beantwortung von Fragen.  Wie viele Flüchtlinge sind aktuell im Landkreis Harburg registriert? Wie viele Asylbewerber kommen hier in der Woche an? Wie ist die Situation in den Unterkünften? Welche Einrichtungen können geschlossen werden? Und wie läuft es mit der Integration der Geflüchteten in den Arbeitsmarkt? Gern hätte das WOCHENBLATT diese Fragen beantwortet. Doch erst am Donnerstag, 6. Februar, 14 Uhr gelang es den insgesamt drei Sprechern der...

  • Winsen
  • 07.02.20
Politik
In der Kritik: Landrat Rainer Rempe (CDU)
2 Bilder

Steuergeld für Imagepolitur
Landrat Rempe soll die Kosten erklären

Neues Logo: Steuerzahlerbund übt Kritik am Landkreis Harburg. (mum). Braucht der Landkreis Harburg wirklich ein neues Design? Diese Frage stellt sich aufgrund von mindestens 335.000 Euro, die Landrat Rainer Rempe (CDU) unter anderem für ein neues Logo ausgegeben hat (das WOCHENBLATT berichtete exklusiv). Nun droht dem Landrat für seinen Alleingang möglicherweise Ärger. Der NDR berichtet, dass der Bund der Steuerzahler den Landkreis dafür kritisiert, mehr als 335.000 Euro für ein neues...

  • Winsen
  • 07.02.20
Panorama
Das Bild zeigt das neue Logo des Landkreises Harburg. Ist das neue Layout nebst Anpassungen 335.000 Euro wert?
Aktion
4 Bilder

Steuergeld für Imagepolitur
335.000 Euro nur für einen neuen Löwen?

Neues Logo: Landrat Rainer Rempe hat grünes Licht für "umfassendes Gesamtpaket" gegeben. (mum). Viele Straßen im Landkreis Harburg sind in einem schlimmen Zustand. Es gibt einen riesigen Investitionsstau bei den Schulen und wohl jeder Ortsbürgermeister würde mühelos mehrere Projekte aufzählen können, die nicht umgesetzt werden, weil schlicht das Geld fehlt. Wie schön muss es da sein, wenn man einfach so mindestens 335.000 Euro ausgeben kann, um seinen öffentlichen Auftritt zu verbessern....

  • Winsen
  • 04.02.20
Wirtschaft
3 Bilder

"Wichtiges Signal für die Stadt und den Landkreis"

Grundsteinlegung für den Bettenhausanbau am Winsener Krankenhaus / 66 neue Bettenplätze thl. Winsen. Rund 15.000 Patienten werden pro Jahr stationär im Winsener Krankenhaus behandelt. Damit diese Zahl noch ausgebaut werden kann, wird seit Jahren in den Ausbau des Klinikums investiert. "Der Bettenhausanbau hier am Krankenhaus Winsen ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für die Entwicklung unserer Krankenhäuser und für eine auch in Zukunft hochwertige und wohnortnahe medizinische...

  • Winsen
  • 28.01.20
Panorama
Janna Ortmanns möchte als Fahrradkoordinatorin das Radfahren im Landkreis Harburg nach vorn bringen

Viel Entwicklungspotenzial

Janna Ortmanns ist neue Fahrradkoordinatorin im Landkreis Harburg.  (mum). Der Radverkehr im Landkreis Harburg erhält neuen Schub: Janna Ortmanns hat ihr Amt als neue Fahrradkoordinatorin angetreten. Die 30-Jährige ist damit zentrale Ansprechpartnerin bei der Kreisverwaltung in Sachen Radverkehr. Der Landkreis will das Fahrradfahren dadurch noch attraktiver machen. Ziel ist die Zertifizierung als fahrradfreundliche Kommune. Dazu tragen eine Vielzahl von Projekten bei. Um diese Maßnahmen zu...

  • Winsen
  • 17.01.20
Service
Freuen sich über die Reparatur des Fahrradanhängers (v. li.): Gerhard Hahn und Karin Sager (beide ADFC-Vorstand), Landrat Rainer Rempe sowie Günter Scheele (Projektleiter "Fahrradanhänger" im ADFC)

Endlich wieder unterwegs

ADFC nimmt Fahrradanhänger dank Spenden wieder in Betrieb / Hotel Sellhorn ist der Standort.  (mum). Fast ein Jahr haben Reparatur und Aufrüstung des Fahrradanhängers des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) gedauert. Nun ist er wieder buchbar. "Wir mussten viel Zeit und viel Geld investieren", so Karin Sager, Vorsitzende des Kreisverbands Harburg. Nach erster Kostenschätzung von gut 4.000 Euro mussten die Mittel beschafft werden. Der Landkreis Harburg beteiligte sich mit einem...

  • Winsen
  • 31.12.19
Politik
Landrat Rainer Rempe (li.) verabschiedet Ronald Oelkers in den Ruhestand

47 Jahre engagiert für den Landkreis

Landrat Rainer Rempe verabschiedet Ordnungsamtsleiter Ronald Oelkers.  (mum). Mit einer Feierstunde hat Landrat Rainer Rempe Ordnungsamtsleiter Ronald Oelkers verabschiedet. Der 63-Jährige geht zum Jahresende in den Ruhestand - nach 47 Jahren beim Landkreis Harburg. Landrat Rempe würdigte das Engagement und die Arbeit Oelkers zum Wohl des Landkreises und seiner Bürger. Er lobte die kompetente Arbeit des Verwaltungsfachmanns in verschiedenen Bereichen und Positionen der Kreisverwaltung, der...

  • Winsen
  • 27.12.19
Panorama
Über das neue Busangebot für den Landkreis Harburg freuen sich vor einem neuen und einem altgedienten KVG-Bus (v. li.): Annerose Tiedt (Bereichsleiterin Ordnung Landkreis Harburg), Anke Wilcke (Abteilungsleiterin ÖPNV Landkreis Harburg), Karsten Leist (Geschäftsführer Verkehrsgesellschaft NordOst Niedersachsen), Friedhelm Stradtmann (Abteilung ÖPNV), Jan Behrendt (KVG-Geschäftsführer), Landrat Rainer Rempe und Michael Fastert (KVG-Geschäftsführer).

"Die mobile Zukunft beginnt"

KVG Stade startet neues Angebot im Auftrag des Landkreises / "Zahlreiche Verbesserungen" (mum). Die mobile Zukunft per Bus beginnt im Landkreis Harburg am 1. Dezember. "Dann tritt der neue Verkehrsvertrag zwischen der Kreisverwaltung und der KVG Stade in Kraft, der für zahlreiche Verbesserungen in Sachen Qualität und Leistungsfähigkeit der Busverkehre für die Fahrgäste im Kreisgebiet sorgt", sagt Landrat Rainer Rempe. Der Landkreis hatte im vergangenen Jahr erstmalig den gesamten Busverkehr...

  • Winsen
  • 22.11.19
Politik
Die neue Jugendamtsleiterin Katrin-Richter-Fuss (v. li.) im Gespräch mit Landrat Rainer Rempe und Reiner Kaminski (Bereichsleiter Soziales)

Richter-Fuss übernimmt Jugendamt-Leitung

Sonderpädagogin löst Thorsten Treybig ab.  (mum). Kathrin Richter-Fuss übernimmt die Leitung des Jugendamts. Die erfahrene Sonderpädagogin löst Thorsten Treybig ab, der als Fachbereichsleiter zur Stadt Lüneburg wechselt. "Mit Katrin Richter-Fuss ist es uns gelungen, eine Persönlichkeit für die Leitung unserer Abteilung Jugend und Familie zu gewinnen, die über die nötige Fachlichkeit verfügt, die Jugendhilfelandschaft im Landkreis Harburg bestens kennt und insbesondere bei den Freien Trägern...

  • Winsen
  • 13.11.19
Wirtschaft
Beim Spatenstich griffen zur Schaufel: (v. li.) Jens Wrede (Geschäftsführer WLH), Stefanie Salata (Volksbank Lüneburger Heide), Manfred Cohrs (Aufsichtsratsvorsitzender WLH), Landrat Rainer Rempe, Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse und René Meyer (stv. Geschäftsführer WLH)
3 Bilder

Spatenstich im TIP Innovationspark Nordheide
"Wir wollen Forschung sichtbar machen"

os. Buchholz. "Der Bedarf nach Gewerbeflächen ist immens. Wir wollen ein Gebiet schaffen, in dem wir Forschung und Entwicklung sichtbar machen und gleichzeitig den hohen Pendlerzahlen etwas entgegensetzen." Das sagte Jens Wrede, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg (WLH), am Dienstag beim symbolischen Spatenstich für den TIP Innovationspark Nordheide in Buchholz. Rund 70 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft kamen zu der Veranstaltung, mit dem das...

  • Buchholz
  • 08.11.19
Politik
Landrat Rainer Rempe (li.) und Kreisrat Josef Nießen begrüßen Gitta Tschauder als neue Bauamtsleiterin

"Ein Frau für alle schwierigen Fragen"

Gitta Tschauder übernimmt die Leitung der Bauabteilung des Landkreises. (mum). Die Abteilung Bauen des Landkreises Harburg hat eine neue Leitung: Gitta Tschauder übernimmt die Gesamt- und Verwaltungsleitung. Mit den Aufgaben der technischen Leitung wird Jörg Homann betraut. "Ich freue mich, dass wir nach der Vakanz eine gute Lösung für unsere Bauabteilung gefunden haben", sagt Landrat Rainer Rempe. Auch Kreisrat Josef Nießen als zuständiger Fachbereichsleiter begrüßt die Neubesetzung. "Wir...

  • Winsen
  • 25.10.19
Politik
Vor der in Bau befindlichen Sporthalle im Schulzentrum Buenser Weg: die Schulleiter Andreas Wolff (Albert-Einstein-Gymnasium, li.) und Holger Blenck (IGS)
5 Bilder

Schüler und Vereine profitieren
Richtfest für Dreifachsporthalle in Buchholz

os. Buchholz. Die Zeiten, in denen die Schüler und Lehrer im Buchholzer Schulzentrum am Buenser Weg ihren Sportunterricht unter "sicher nicht immer idealen Bedingungen" durchführen mussten, neigen sich laut Landrat Rainer Rempe endlich dem Ende entgegen. Die 4,6 Millionen Euro, die der Landkreis Harburg für den Neubau einer Dreifeld-Sporthalle ausgibt, seien gut investiert, betonte Rempe beim Richtfest für den Neubau am Montag. Dass der Wunsch nach einer neuen, größeren Sporthalle seitens des...

  • Buchholz
  • 22.10.19
Politik
Teilnehmer aus einem aktuellen "B1-Kursus" in Maschen mit Dozentin Barbara Djassemi (2. v. re.) und Projektkoordinatorin Manja Hähnel (li.)

"Die Sprachförderung ist der Schlüssel"

Die KVHS zieht Bilanz: Vier Jahre Sprachkurse für Geflüchtete / 2.600 Plätze (mum). Die hohe Zahl von Geflüchteten, die seit Ende 2015 nach Niedersachsen und in den Landkreis Harburg gekommen sind, stellt das Bildungssystem vor die Herausforderung, diese Menschen bei ihrer Integration zu unterstützen und fit für den Arbeitsmarkt zu machen. Damit die Einrichtungen der Erwachsenenbildung dieser Anforderung gerecht werden können, stellt das Land Niedersachsen kontinuierlich Haushaltsmittel zur...

  • Winsen
  • 04.10.19
Politik

Ein klares "Ja" zur Ortsumfahrung

Kreistag votiert einstimmig für Machbarkeitsstudie thl. Seevetal. Der Ortsteil Rübke in der Gemeinde Neu Wulmstorf soll eine Ortsumgehung bekommen. Der Kreistag des Landkreises Harburg hat in seiner Sitzung am Montag in der Burg Seevetal einstimmig beschlossen, eine Machbarkeitsstudie in Auftrag zu geben. Die Kosten dafür teilen sich die Gemeinde Neu Wulmstorf und der Landkreis Harburg, der dafür 50.000 Euro in den laufenden Haushalt eingestellt hat. Die Vergabe der Studie soll zeitnah...

  • Seevetal
  • 04.10.19
Wirtschaft
Joachim Thurmann ist seit der Gründung im Oktober 2017  Geschäftsführer der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft

Joachim Thurmann
"Das war eine ganze Menge Arbeit"

Joachim Thurmann, Geschäftsführer der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft, bewertet im WOCHENBLATT-Interview seine bisherige Arbeit.  (mum). Das WOCHENBLATT kritisiert Joachim Thurmann, Geschäftsführer der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft (KWG) im Landkreis Harburg, scharf. Zuletzt vor allem deswegen, weil die KWG nicht von der Stelle kommt. Seit der Gründung im Oktober 2017 hat Thurmann es mit seinen vier Mitarbeitern gerade einmal geschafft, 19 Wohnungen zu bauen - besser gesagt: Die...

  • Winsen
  • 06.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.