Sonja Bausch

Beiträge zum Thema Sonja Bausch

Politik
Rückte in den Rat nach:
Dr. Nils-Oliver Höppner Foto: thl

Streit um "Winsen 2030"

Knappe Mehrheit des Stadtrates trägt Konzept mit / "Neues Gesicht" für die CDU in dem Gremium thl. Winsen. Dr. Nils-Oliver Höppner ist das neue Gesicht im Winsener Stadtrat. Der 50-jährige Ingenieur für technischen Umweltschutz beerbt Christdemokratin Sonja Bausch, die ihr Mandat aus beruflichen Gründen niederlegte (das WOCHENBLATT berichtete). Höppner ist verheiratet, hat einen zehnjährigen Sohn und engagiert sich in seiner Freizeit in der Fußballmannschaft des Sprosses beim JFV...

  • Winsen
  • 24.09.19
Politik
Sonja Bausch legt ihr Ratsmandat und ihre CDU-Ämter nieder   Foto: os

Stühlerücken in Winsener Politik
Mandatswechsel im Rat

Sonja Bausch (CDU) scheidet aus Gremium aus / CDU-Chef widerspricht Streitgerüchten thl. Winsen. Mandatswechsel im Winsener Stadtrat: Die CDU-Ratsfrau Sonja Bausch (53) hat angekündigt, ihr Mandat zur nächsten Ratssitzung am 23. September abzugeben. Bausch sitzt seit 2011 für die Christdemokraten in dem Gremium und ist Mitglied im Wirtschafts- sowie Kulturausschuss. Auch ihre Ämter in der CDU Winsen will sie abgeben. Diese Ankündigung sorgte umgehend für Spekulationen. Dem WOCHENBLATT ging...

  • Winsen
  • 06.08.19
Politik
SPD und Gruppe Grüne/Linke wollen den Autoverkehr
aus der Marktstraße verbannen

"Winsen 2030" kann starten

Stadtrat verabschiedet Architekten-Wettbewerb mehrheitlich thl. Winsen. Grünes Licht für den landschaftsarchitektonischen Realisierungswettbewerb im Rahmen des Projektes "Winsen 2030": Nach langer Diskussion hat der Stadtrat gegen die Stimmen der SPD und der Gruppe Grüne/Linke die Ausschreibung zur Neugestaltung der Innenstadt beschlossen. An dem europaweit auszuschreibenden Wettbewerb sollen sich zwölf Planungsbüros beteiligen. Streitpunkt der Diskussion war – wie auch schon im...

  • Winsen
  • 20.03.18
Wirtschaft
Verleihung der Ehrenurkunde: Handwerkskammer-Vizepräsidentin Heidi Kluth mit Firmenchef Björn Bardowicks
2 Bilder

"Zukunft des Unternehmens ist gesichert": Winsener Holzbaubetrieb Bardowicks feierte 175-jähriges Jubiläum

ce. Winsen. "Dieses Unternehmen hat seit seiner Gründung zwei Weltkriege überstanden, viele technische Veränderungen in diesem Handwerk gemeistert und dabei immer kontinuierlich den Nachwuchs ausgebildet." Mit diesen lobendes Worten gratulierte Heidi Kluth, Vizepräsidentin der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade, jetzt der weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannten Winsener Firma Holz- und Aluminiumbau Ing. H. Bardowicks (Hoopter Straße 294) zu ihrem 175-jährigen Jubiläum. Mit Blick...

  • Winsen
  • 05.09.17
Wirtschaft
Berät künftig im IHK-Regionalbüro im ISI-Zentrum in Buchholz: Sonja Bausch

Dichter dran an den Mitgliedern

IHK Lüneburg-Wolfsburg eröffnet Regionalbüro im ISI-Zentrum in Buchholz os. Buchholz. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg kommt in den Landkreis Harburg: Ab dem 10. April steht IHK-Beraterin Sonja Bausch (51) den Betrieben im neuen Regionalbüro in Buchholz in allen Fragen rund um die Unternehmensförderung zur Verfügung. Offiziell eröffnet wird das Büro im ISI-Gründungszentrum der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Landkreis Harburg (WLH) an der Bäckerstraße 6 am 5. Mai....

  • Buchholz
  • 17.03.17
Politik
Freuen sich über die Gelder aus Hannover (v. li.): Dr. Cornell Babendererde, André Bock und Sonja Bausch

"Haben lange darauf gewartet" - Winsener CDU begrüsst Fördergelder aus Hannover

thl. Winsen. Die CDU zeigt sich erfreut über die Nachricht aus Hannover, dass die ersten städtebaulichen Fördermittel zur Innenstadtsanierung in Höhe von 500.000 Euro bewilligt wurden (das WOCHENBLATT berichtete). Landtagsabgeordneter André Bock, Vorsitzender der CDU-Stadtratsfraktion: „Ganz Winsen hat schon lange auf dieses grüne Licht aus der Landeshauptstadt gewartet. Deshalb haben wir auch im Haushalt vorsorglich Gelder für die ersten Maßnahmen in der Innenstadt festgelegt: Dies betrifft...

  • Winsen
  • 20.04.16
Politik
Wirtschaftsförderer Matthias Wiegleb

Viele Probleme sind anzupacken

thl. Winsen. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Winsen ist auf einem guten Weg, hat aber noch mit vielen Problemen zu kämpfen. Darauf machte Wirtschaftsförderer Matthias Wiegleb im zuständigen Fachausschuss aufmerksam. Dort hatte die SPD einen Sachstandsbericht über die Entwicklung des Wirtschaftsförderungskonzeptes eingefordert. Winsen sei zwar in vielen Punkten für Unternehmen und Familien attraktiv, dennoch gebe es diverse "Schwachpunkte", an denen man aber arbeite: - teilweise...

  • Winsen
  • 15.10.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.