Beiträge zum Thema Stader Saatzucht

Panorama
"Auf einem guten Weg": Vorstandvorsitzender Ralf Löhden auf dem RAISA-Gelände in Apensen
3 Bilder

Apensen: "Die Menge fehlt uns für den Handel"

RAISA-Vorstandsmitglied Ralf Löhden über den Standort Apensen und die Auswirkung der Hitze ab. Apensen. Die Mischfutternachfrage beim Traditionsunternehmen RAISA eG (ehemals Stader Saatzucht) in Apensen ist groß: Die Milchviehbetriebe, die dort das Futter für ihre Nutztiere beziehen, können sich dies nach eigenen Wünschen zusammenstellen lassen. Die lang anhaltende Trockenheit in diesem Sommer macht es notwendig, dass Landwirte viel Futter zukaufen müssen, da die Erträge schlechter ausfallen...

  • Apensen
  • 15.08.18
Panorama
Der Bundestagsabgeordnete Oliver Grundmann (CDU) ließ sich von Lehrling Mika Kuckenberg dessen Arbeitsschritte beim fachmännische Abfüllen von Getreide erklären
2 Bilder

Apensen: Oliver Grundmann packt an

Bundestagsabgeordneter als "Praktikant" bei RAISA ab. Apensen. Auf dem Gelände der Raiffeisengenossenschaft RAISA in Apensen packte jetzt ein ungewöhnlicher Praktikant mit an: Der Bundestagsabgeordnete Oliver Grundmann (CDU) ließ sich in das Warenwirtschaftssystem einweisen, stellte eine Ladung verschiedener Pflanzenschutzmittel zusammen und erfuhr mehr über interne Abläufe.  "Er zeigt sich sehr interessiert und erledigt seine Aufgaben gewissenhaft", lobte RAISA-Mitarbeiterin Sandra Schmidt...

  • Apensen
  • 26.06.18
Wirtschaft
Sie sorgen dafür, dass der Laden läuft: Matthias Meyer und Benjamin Ney sind zwei Führungskräfte bei der Stader Saatzucht. Die beiden "Macher" kümmern sich derzeit besonders intensiv um die Saatzucht-Geschäftsstelle in Apensen. Während Ney dort die Einlagerung der Getreide-Ernte managt und sich zeitweise von frühmorgens bis spät in die Nacht darum kümmert, dass die großen Silos gefüllt werden, plant Meyer bereits für die Zukunft: Der Betrieb in Apensen, schon jetzt größter Agrar-Standort des Unternehmens, s
4 Bilder

Gespanne liefern tonnenweise Getreide: Heiße Ernte-Phase bei der Stader Saatzucht

jd. Apensen. Apensen am vergangenen Dienstagnachmittag: Auf dem Gelände der Stader Saatzucht herrscht hektische Betriebsamkeit. Die Ernte läuft auf Hochtouren. Ein Treckergespann nach dem anderen rollt an, um frisch gedroschenes Getreide anzuliefern. Der Deutsche Wetterdienst hat für den Abend Gewitter, Starkregen und Sturmböen vorhergesagt. Von der sprichwörtlichen Ruhe vor dem großen Sturm kann bei der Saatzucht daher keine Rede sein: Alle Mitarbeiter klotzen ran, damit Weizen, Roggen und Co....

  • Apensen
  • 18.08.17
Politik
Die alte Verladerampe am Beckdorfer Bahnhof. Wenn hier nichts weiter passiert, wird die Natur das Areal bald komplett zurückgeholt haben   Foto: jd

Pläne auf dem Abstellgleis: Beckdorfer Rat stimmt gegen Wohngebiet am alten Bahnhof

jd. Beckdorf. Die Pläne, auf dem Gelände des ehemaligen Beckdorfer Bahnhofs ein kleines Wohngebiet zu schaffen, wurden jetzt endgültig aufs Abstellgleis geschoben: Der Gemeinderat stimmte mehrheitlich gegen den Antrag der Grünen, dort den Bau von rund 15 Wohnhäusern zu realisieren. Ebenfalls abgelehnt wurde die Aufstellung eines Bebauungsplanes für ein Gewerbegebiet. Betriebe könnten sich aber trotzdem ansiedeln: Es gilt nach wie vor der übergeordnete Flächennutzungsplan der Samtgemeinde...

  • Apensen
  • 30.06.17
Politik
"Verziert" mit Graffiti: einer der Schuppen auf dem Beckdorfer Bahnhofsgelände

Beckdorfer "Bahnhofs-Gespräche"

jd. Beckdorf. Für die künftige Nutzung des ehemaligen Bahnhofsareals in Beckdorf sind zumindest seitens der beiden Eigentümer Weichen gestellt worden: Die Stader Saatzucht, der seit Jahrzehnten Flächen auf dem Gelände an der alten Bahnstrecke Harsefeld-Hollenstedt-Buchholz gehören, und die Gemeinde Sauensiek, die vor rund acht Jahren die ehemalige Bahntrasse von der EVB erworben hat, einigten sich offenbar grundsätzlich darauf, das Areal gemeinsam zu vermarkten. Sauensieks Bürgermeister Rolf...

  • Apensen
  • 23.11.16
Politik
Das alte Bahnhofsgelände in Beckdorf soll ein Gewerbegebiet werden

Bahngelände wird zu Gewerbegebiet: Beckdorf muss sich politischer Mehrheit in der Samtgemeinde fügen

jd. Beckdorf. „Wohl dem Menschen, wenn er gelernt hat, zu ertragen, was er nicht ändern kann." - mit diesem Sinnspruch des Dichters Friedrich Schiller dürfte es derzeit der Beckdorfer Bürgermeister Siegfried Stresow (SPD) halten: Mehrere Jahre stemmte sich die Gemeinde dagegen, dass auf dem ehemaligen Bahngelände am südlichen Ortsrand ein Gewerbegebiet entsteht. Um das Areal gab es einen handfesten "Nachbarschaftsstreit": Die Fläche gehört der Gemeinde Sauensiek, die dort Gewerbe ansiedeln...

  • Apensen
  • 10.08.16
Panorama
Roswitha Hauschild orderte 5.000 Liter Spar-Heizöl bei der Stader Saatzucht. Tankwagenfahrer Roland Bublat versorgt im Schnitt zehn bis zwölf Kunden pro Tag
4 Bilder

Wenn plötzlich der Öltank leer ist

(bc). Wenn es draußen knackig kalt ist, haben Heizöl-Händler Hochkonjunktur. Dann zieht das Geschäft kräftig an. Roland Bublat (46) hat in diesen Tagen einen vollen Terminkalender. Der Mann ist Tankwagenfahrer bei der Stader Saatzucht. Geht irgendwo das Heizöl aus, sind Bublat und seine Kollegen umgehend zur Stelle. Sieben Tage die Woche rund um die Uhr ist die Notruf-Hotline besetzt. Mittwoch, 9.15 Uhr: Roland Bublat rollt mit seinem Tankwagen auf den Hof von Friedrich und Roswitha Hauschild...

  • Apensen
  • 18.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.