Beiträge zum Thema Standort

Politik
Mögliches vorübergehendes Domizil: die Fröbelschule in Stade
2 Bilder

"Lernräume" in Stade gesucht

Verein aus Himmelpforten will vorübergehend in die Fröbelschule tp. Stade. Auf der Suche nach einem Standort für die erste freie demokratische Schule im Landkreis streckt der Trägerverein „Lernräume“ aus Himmelpforten jetzt gezielt die Fühler nach Stade aus. Um den angepeilten Start im August 2018 zu sichern, haben die Aktivisten um die Vorsitzende Manuela Mahlke-Göhring (46) beim Landkreis Stade einen Antrag auf Bereitstellung von Räumen in der Friedrich-Fröbel-Schule am Lönsweg 2 gestellt....

  • Stade
  • 18.07.17
  • 242× gelesen
Wirtschaft

"Nordsee" hat den Pferdemarkt im Visier

Fisch-Schnellrestaurant sucht zentrales Ladenlokal in Stade tp. Stade. Die Fisch-Schnellrestaurant-Kette "Nordsee" sucht in der Stader Altstadt geeignete Räume. Doch aktuell brauchen Fischhändler und Gastronomen in der Stader City keine Konkurrenz von dem großen Filialisten zu befürchten. Derzeit stehe die "Nordsee"-Immoblienabteilung in keinerlei konkreten Verhandlungen für den Standort Stade, sagt die Pressesprecherin der "Nordsee Holding GmbH", Jutta Rubach, auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Die...

  • Stade
  • 09.12.14
  • 231× gelesen
Politik
In der Kritik: das dreieckige Gerätehausgrundstück Zwischen Gleis und Harsefelder Landstraße (li.)
3 Bilder

"Wertvolle Zeit geht verloren"

Zu weit ab vom Schuss? Insider kritisiert Standort des neuen Feuerwehrgerätehauses tp. Stade. Kritik an dem aus seiner Sicht zu abgelegenen Standort des neuen Feuerwehrgerätehauses in Stade-Riensförde übt ein WOCHENBLATT-Leser, der anonym bleiben will. Wie berichtet, entsteht in Kürze am Rand des Neubaugebietes „Heidesiedlung Riensförde“ zusätzlich zu der Hauptwache des Zuges I (Altstadt), die an Hansestraße liegt, an der Harsefelder Landstraße ein Gerätehaus für den Zug II als Ersatz für das...

  • Stade
  • 26.08.14
  • 283× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.