Steuern

Beiträge zum Thema Steuern

Politik
Mit Face-Shields und Mundschutz diskutierten die Ratsmitglieder über die Erhöhung der Steuerhebesätze

Diskussion mit Schutzvisieren
Erster Gemeinderat in Rosengarten seit der Corona-Pandemie

as. Nenndorf. Die Gemeinde Rosengarten erhöht die Gewerbe- sowie die Grundsteuer A und B. Das hat der Gemeinderat im Rahmen der Haushaltsberatung für den Doppelhaushalt 2020/2021 beschlossen. Für die Grundsteuer A wurde ein Hebesatz von 370 v. H. festgelegt, für die Grundsteuer B und die Gewerbesteuer jeweils 390 v. H. Es war die erste Sitzung des Gemeinderates seit Beginn der Corona-Pandemie. Alle Anwesenden mit Schutzvisier Ein ungewöhnlicher Anblick bot sich den Zuhörern in Böttchers...

  • Rosengarten
  • 26.05.20
Politik
Trotz Corona-Krise: Die Politik muss den Doppelhaushalt 2020/2021 beschließen Foto: mum

Rat der Gemeinde tagt am 19. Mai
Rosengarten will die Steuern erhöhen

as. Nenndorf. Die erste Jahreshälfte ist fast vorbei und noch immer ist der Doppelhaushalt 2020/2021 nicht beschlossen. Die Einschränkungen durch die Coronakrise machten eine Beratung unmöglich. Das soll sich jetzt ändern: am Dienstag, 19. Mai, um 19 Uhr tagt der Rat der Gemeinde Rosengarten in Böttchers Gasthaus (Bremer Straße 44) in Nenndorf. Um Ratsmitglieder und Zuschauer zu schützen, gelten folgende Regeln: Außer den Ratsmitgliedern dürfen nur 15 Zuhörer an der Sitzung teilnehmen. Alle...

  • Rosengarten
  • 13.05.20
Politik
Seevetal finanziert ab 2020 den Straßenausbau aus Steuern

Seevetal schafft Straßenausbau-Beitragssatzung ab

Zur Finanzierung neubauähnlicher Straßensanierungen wird die Gemeinde zum 1. Januar 2020 die Grundsteuern erhöhen. Das haben die Ausschüsse für Finanzen und Verkehr empfohlen ts. Seevetal. Die Gemeinde Seevetal wird zum 1. Januar 2020 die Straßenausbau-Beitragssatzung abschaffen. Grundeigentümer werden dann nicht mehr bei einem zweiten Neubau oder neubauähnlichen Sanierung ihrer Straße zur Kasse gebeten werden. Um die Modernisierung der Straßen Seevetals finanzieren zu können, wird die...

  • Seevetal
  • 08.06.18
Service

Das ändert sich alles im neuen Jahr: Die wichtigsten Gesetzesänderungen in der Übersicht

(as). 2018 stehen viele wichtige Änderungen für die Bürger an: Unter anderem steigen Kindergeld und Hartz IV-Regelsatz, die Beitragssätze für die Renten- und Krankenversicherung sinken. Das ändert sich 2018 noch: Mindestlohn: Ab 1. Januar gilt der gesetzliche Mindestlohn von derzeit 8,84 Euro ausnahmslos in allen Branchen. Tarifverträge, die unter dem Mindestlohn liegen, sind dann nicht mehr zulässig. Steuererklärung: Ab 2018 gilt eine neue Abgabefrist für die Steuererklärung: Diese muss...

  • Rosengarten
  • 30.12.17
Service

Das lohnt sich: Steuerklärung jetzt in Angriff nehmen

(as). Ende Mai ist sie fällig, die Einkommensteuererklärung 2016. Auch wer nicht zur Abgabe verpflichtet ist, sollte sich rechtzeitig mit seiner Steuererklärung auseinandersetzen - es kann sich lohnen. Die elektronische Steuererklärung kann vom Arbeitnehmer selbst z.B. mit dem Elster-Online-Portal oder mit professioneller Steuersoftware erstellt werden. Wer unsicher ist, kann sich vom Steuerberater oder von einem Lohnsteuerhilfeverein beraten lassen. „Viele staunen nach der Beratung, was...

  • Rosengarten
  • 24.03.17
Wir kaufen lokal
In den Geschäften der Region gibt es viele moderne Artikel
  3 Bilder

Lokal kaufen für die Region - Fachgeschäfte unterstützen!

(ah). Wozu lange Anfahrten in Kauf nehmen und seinen Einkauf in entfernten Einkaufszentren tätigen? Das WOCHENBLATT setzt sich für seine Fachgeschäfte in der Region ein. Daher haben wir unsere Kampagne "Wir kaufen lokal" (WKL) initiiert. Wir rufen damit unsere Leser auf, in den Geschäften der Region einzukaufen. Für diese bundesweite Aktion - viele Anzeigenblätter, die mit der Region verbunden sind, haben sich an dieser Kampagne beteiligt - hat das WOCHENBLATT eine Auszeichnung vom...

  • Buchholz
  • 15.03.17
Politik

"Steuererhöhungen nicht notwendig"

mi. Rosengarten. Die CDU Rosengarten spricht sich gegen die von der " bunten Mehrheit" geplanten Steuererhöhungen aus, die auf der Ratssitzung am kommenden Montag beschlossen werden sollen. Geplant ist, die Grundsteuer A von 300 auf 340 Prozentpunkte, die Grundsteuer B von 320 auf 360 und die Gewerbesteuer von 310 auf 360 Prozentpunkte anzuheben. Axel Krones: "Das geht uns zu weit. Die CDU spricht sich für eine moderate Steuererhöhung aus." Außerdem gebe es andere Einnahmefelder, zum...

  • Rosengarten
  • 13.12.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.