Sturmeinsätze

Beiträge zum Thema Sturmeinsätze

Das könnte Sie auch interessieren:

Panorama
In der Straße Am Brack begannen Samstagmorgen um kurz nach sieben Uhr die lautstarken Arbeiten

Anwohner sind genervt von den unangekündigten Bauarbeiten
Glasfaserkabel: Verlegung rüttelt Buxtehude wach

sla. Buxtehude. Samstagmorgen um kurz nach sieben Uhr in Buxtehude: Lautstark rütteln die Mitarbeiter einer Gütersloher Baufirma mit einem Flachrüttler auf der Straße Am Brack die Pflastersteine auf, um hinterher einen Graben für die Verlegung von Glasfaserkabeln zu buddeln. Besonders schlechte Karten hatten jene Anwohner, die pünktlich die Bahn und gar einen Flieger erreichen mussten und aufgrund des tiefen Grabens vor ihrer Einfahrt nicht mit dem Auto wegfahren konnten. Bereits vergangene...

Panorama
2 Bilder

Corona-Zahlen im Landkreis Harburg vom 23. September
Trend hält an - Zahl der aktiven Fälle und Inzidenzwert leicht gesunken

(lm). Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg gehen weiter langsam zurück. Am heutigen Donnerstag, 23. September, meldet der Landkreis 288 aktive Corona-Fälle (-3 im Vergleich zum Vortag). Auch die Inzidenz ist erneut leicht gesunken - auf 52,34 (Vortag: 53,51). In den Krankenhäusern werden sieben Corona-Patienten behandelt, vier davon intensivmedizinisch. 537 Personen befinden sich in Quarantäne. Seit Ausbruch der Pandemie verzeichnete der Landkreis insgesamt 7.801 Corona-Fälle (+16). Davon...

Wirtschaft
Gastronom Frank Wiechern (re.) und Veranstaltungsmanager Matthias Graf vor dem Eingang des Restaurants "Leuchtturm"
3 Bilder

Management des Veranstaltungszentrums in der Kritik
Burg Seevetal: Top-Caterer hört auf

ts. Hittfeld. Die ursprüngliche Ambition der Gemeinde Seevetal, das für 6,9 Millionen Euro sanierte Veranstaltungszentrum Burg Seevetal zu einer kulinarischen Premium-Adresse im Landkreis Harburg zu entwickeln, hat einen schweren Dämpfer erlitten. Caterer Frank Wiechern wird seinen Vertrag mit der Gemeinde Seevetal, der am 31. Oktober endet, nicht verlängern. Sein Restaurant "Leuchtturm" gilt als eine der besten Gastro-Adressen im Hamburger Süden. Davon sollte die Burg Seevetal profitieren -...

Wirtschaft
Stades Seehafen: der Standort des geplanten Flüssiggasterminals

Bio-LNG für geplantes Terminal
Stade soll das deutsche Drehkreuz für grüne Kraftstoffe werden

jab. Stade. Stade könnte in Zukunft zum deutschen Drehkreuz für klimaneutrale Kraftstoffe werden - jedenfalls wenn es nach Politik und Wirtschaft geht. Seit Jahren setzt sich der Bundestagsabgeordenete Oliver Grundmann (CDU) dafür ein, dass der Elbe-Weser-Raum zum Game-Changer der deutschen Energiewende wird. Nun erhält dieses Vorhaben einen großen Schub nach vorne. Denn der größte Bioenergieproduzent Europas, die Verbio AG, hat Interesse gezeigt, sein beispielsweise in den USA erzeugtes Biogas...

Sport
Sandra Meyer-Lindloff mit der Silbermedaille

Sandra Meyer-Lindloff ist Vizemeisterin
Zweitschnellste Frau kommt aus Marxen

sv. Marxen. Mit einer Zeit von 5:24,98 Minuten holte Sandra Meyer-Lindloff aus Marxen kürzlich den zweiten Platz über 1.500 Meter in der W45 bei der Deutschen Leichtathletik-Meisterschaft der Seniorinnen in Baunatal (Hessen). "Nun ist die leider sehr kurze Saison bereits beendet", so Meyer-Lindloff. "Ich werde jetzt mit dem Aufbau für 2022 beginnen. Meine Ziele sind erneut die Landesmeisterschaften und die Deutsche Meisterschaft - natürlich weiterhin mit meiner Mannschaft der...

Blaulicht
In Brackel beseitigte die Feuerwehr mehrere umgestürzte Tannen in der Straße „Auf dem Rothberg“

Sturm bescherte der Feuerwehr viel Arbeit

(thl). Das am Wochenende für große Teile Nord- und Mitteldeutschlands angekündigte Unwettertief mit viel Wind und Schnee hat am Sonntag auch für die Feuerwehren des Landkreises Harburg für einige Arbeit gesorgt. In fast allen Fällen waren es umgestürzte Bäume, die auf Straßen, Wege, Autos oder eine Garage stürzten, in einem Fall musste die Feuerwehr dem Rettungsdienst bei einem Rodelunfall Hilfe leisten. Von großen Schneemassen blieb der Landkreis Harburg glücklicherweise verschont. Nachdem der...

  • Hanstedt
  • 08.02.21
  • 185× gelesen
Panorama

Nach Sturm: Erheblicher Schaden in Wilsede

mum. Wilsede. Das aktuelle Sturmtief hat auch vor dem Naturschutzgebiet Lüneburger Heide nicht Halt gemacht. So stürzte bei schweren Sturmböen in der Nacht zu Donnerstag eine Buche auf einen baudenkmalgeschützten Treppenspeicher der VNP Stiftung Naturschutzpark auf dem "Emhoff" in Wilsede. Glücklicherweise entstand kein Personenschaden. Die Schäden am reetgedeckten Gebäude sind aber erheblich. Aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht ist auch die VNP Stiftung als Grundeigentümer gesetzlich...

  • Hanstedt
  • 18.03.20
  • 97× gelesen
Blaulicht
Zahlreiche umgestürzte Bäume mussten beseitigt werden

Sturmbilanz
Zahlreiche Bäume stürzten um

(thl). Ein kurzes aber heftiges Unwetter zog am Freitagnachmittag über Norddeutschland hinweg. Auch im Landkreis Harburg sorgten die heftigen Sturmböen und Starkregen für zahlreiche Einsätzen der Feuerwehren. Zwischen 15.30 Uhr und 17.15 Uhr rückten sie zu umgestürzten Bäumen und überfluteten Straßen aus. Den ersten Einsatz fuhr die Feuerwehr Buchholz, die zu einem umgestürzten Baum in der Nähe der Canteleu-Brücke alarmiert wurde. In kurzer Folge wurden immer weitere Wehren alarmiert. Besonders...

  • Winsen
  • 20.10.19
  • 702× gelesen
Blaulicht
In Fleestedt wurde dieser Baum vom Fußweg beseitigt

Feuerwehren waren gefordert
Sturmböen entwurzelten Bäume

thl. Seevetal. Sturmböen haben am Dienstagnachmittag für diverse Einsätze bei den Feuerwehren des Landkreises Harburg gesorgt. Bis in die Abendstunden mussten immer wieder umgestürzte oder abgeknickte Bäume beseitigt werden. Gegen 14.30 Uhr wurde die Feuerwehr Fleestedt in die Winsener Landstraße alarmiert. Hier hatte eine Sturmböe einen Baum umgeknickt, dieser fiel über den Fußweg. Mit Hilfe einer Säbelsäge entfernten die Retter den Baum zügig. Um 16.10 Uhr wurde die Feuerwehr Scharmbeck zu...

  • Seevetal
  • 18.09.19
  • 258× gelesen
Blaulicht
In der Horster Landstraße in Horst beseitigte die Feuerwehr Maschen einen großen Ast

Feuerwehren im Dauereinsatz

Schwere Sturmböen: Feuerwehren rücken zu 25 Einsätzen aus. (mum). Erneut haben am Freitag teils schwere Sturmböen über den Landkreis Harburg hinweg gefegt und für eine Vielzahl von Hilfeleistungseinsätzen der Freiwilligen Feuerwehren gesorgt. 25 mal rückten die Kameraden bis in die Abendstunden hinein aus, um Sturmschäden zu beseitigen. Haupteinsatzgebiete waren dabei Buchholz sowie die Gemeinden Seevetal und Tostedt. Begonnen hatten die Sturmeinsätze um 15.49 Uhr in Buchholz. In der Bremer...

  • Jesteburg
  • 17.03.19
  • 500× gelesen
Blaulicht
Die Bahnstrecke Hambur-Bremen war durch umgestürzte Bäume blockiert
2 Bilder

Sturm forderte die Feuerwehren

(thl). Über 150 Einsätze mussten die Feuerwehren des Landkreises Harburg in Folge des schweren Sturms, der am Mittwoch über Norddeutschland zog, bewältigen. Bereits um 9.30 Uhr musste die Feuerwehr Salzhausen nach Luhmühlen ausrücken, wo ein Baum in eine Hochspannungsleitung gestürzt war. Ab 13 Uhr erfolgten dann die Alarmierungen der Wehren im Minutentakt. Besonders betroffen waren die Gemeinden im Westteil des Landkreises. In Tostedt, Hollenstedt, Jesteburg, Buchholz, Seevetal und Stelle...

  • Winsen
  • 14.09.17
  • 792× gelesen
Blaulicht
Bis in die Nacht hinein mussten die Feuerwehrleute zahlreiche umgestürzte Bäume entfernen

Viele Bäume entwurzelt / Über 25 Sturmeinsätze im Landkreis Harburg

Sturm sorgte für zahlreiche Feuerwehreinsätze / Zugevakuierung bei Rübke (thl). Der erste kräftige Wintersturm in diesem Jahr hat für ein stürmisches Ende des Weihnachtsfestes und für zahlreiche Einsätze für die Feuerwehren des Landkreises Harburg gesorgt. Seit den Nachmittagsstunden des zweiten Weihnachtstags mussten die Retter mehr als 25 Mal ausrücken, um Hilfe zu leisten und umgestürzte Bäume zu beseitigen und ein gefährdetes Dach zu sichern. In einem Fall mussten mehrere Feuerwehren bei...

  • Winsen
  • 27.12.16
  • 371× gelesen
Blaulicht

Mehr als zehn Sturmeinsätze

thl. Landkreis. Zu mehr als zehn Sturmeinsätze mussten die Feuerwehren im Landkreis Harburg am Sonntag und Montag ausrücken, um umgestürzte Bäume zu beseitigen oder umgestürzte Baustellenabsicherungen wieder aufzurichten. Menschen kamen nicht zu Schaden.

  • Winsen
  • 30.11.15
  • 188× gelesen
Blaulicht
5 Bilder

Zwölf Sturmeinsätze für die Retter

thl. Landkreis. Das erste Sturmtief des Jahres hat den Feuerwehren im Landkreis gleich einiges an Arbeit beschert. Insgesamt rückten die Brandschützer zwölf Mal aus. In allen Fällen galt es, umgestürzte Bäume von Straßen zu räumen. Betroffen waren die Gemeinden Seevetal, Elbmarsch, Jesteburg, Hollenstedt sowie die Städte Buchholz und Winsen. Kurios: Die Kräfte der Feuerwehr Moor konnten beim Alarm teilweise gar nicht ihr Gerätehaus erreichen, weil eine umgefallene Birke die Straße dorthin...

  • Winsen
  • 31.01.13
  • 245× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.