Taifun

Beiträge zum Thema Taifun

Panorama
Der Männergesangverein Dibbersen (MGV) und der Männerchor Liedertafel Amphion Klecken traten gemeinsam auf

Singen für guten Zweck

(ah). Der Männergesangverein Dibbersen (MGV) und der Männerchor "Liedertafel Amphion Klecken" sangen gemeinsam in der Nenndorfer Kreuzkirche. Der Erlös der Veranstaltung, 430 Euro, wurde nun der Kirchengemeinde Nenndorf für karikative Zwecke zur Verfügung gestellt. Das Geld der Benefizveranstaltung soll den Taifungeschädigten auf den Philippinen zur Verfügung gestellt werden.

  • Buchholz
  • 30.12.13
Panorama
Die Kinder haben Plätzchen für einen guten Zweck gebacken

Kinder verkaufen Plätzchen für Taifun-Opfer

bc. Stade. "Das Teilen geht weiter." Unter diesem Motto haben die Kinder des katholischen Kindergartens St. Nikolaus in Stade mit ihren Erzieherinnen eine Woche lang Plätzchen ausgestochen, gedreht, verziert und zu Gunsten der Taifun-Opfer auf den Philippinen verkauft. Ganz nach dem Vorbild von St. Martin wollten die Kinder mit den Menschen teilen, denen ein so schlimmes Schicksal widerfahren ist. Die Mühe der Kinder brachte einen Erlös von 200 Euro und wird nun von Caritas international...

  • Stade
  • 29.11.13
Panorama

Winsen wird dringend gebraucht

bs. Winsen. Ein beeindruckender junger Mann plant eine beeindruckende Aktion und braucht dazu dringend die Unterstützung der Winsener Bürger. "Ich will die Menschen dort nicht alleine lassen", ist Jakob Dudens simple Antwort auf die Frage, warum er, der ein Leben lebt, das zu organisieren allein viele Menschen bereits an ihre Grenzen bringen würde, ein Benefizkonzert zu Gunsten der Philippinischen Taifun-Opfer veranstalten will. Jakob ist stark körperbehindert, er leidet unter dem...

  • Winsen
  • 24.11.13
Panorama
Halten Kontakt in die vom Taifun zerstörte Heimat: Evangeline (li.) und Gina Wilkens

Taifun: Philippinos in Deutschland bangen um Freunde und Familie

Kontaktschwierigkeiten nach der Zerstörung / Gina und Evangeline Wilkens aus Stade: "Das Schlimmste war die Ungewissheit" tp. Stade. Leichen, Ruinen, Plünderung, Hunger, Durst und Chaos: Wenn Gina Wilkens (44) die schockierenden Nachrichten aus ihrer Heimat, den Philippinen, sieht, steigen ihr die Tränen in die Augen. Seitdem der Taifun „Haiyan“ über den südostasiatischen Inselstaat hinwegfegte und eine ganze Region in Schutt und Trümmer legte, ist sie mit den Gedanken nur bei ihren...

  • Stade
  • 16.11.13
Panorama

Buxtehuder Reederei NSB hilft philippinischen Seeleuten

tk. Buxtehude. "Was unsere philippinischen Mitarbeiter durchmachen, kann sich niemand vorstellen", sagt Bettina Wiebe, Sprecherin der Buxtehuder Reederei NSB (Niederelbe Schiffahrtsgesellschaft). 500 philippinische Seeleute der NSB kommen direkt aus dem Gebiet, das der Taifun Haiyan am schlimmsten verwüstet hat. 300 von ihnen sind zur Zeit irgendwo auf den Weltmeeren unterwegs und versuchen verzweifelt zu erfahren, was aus Familie und Freunden geworden ist. "Wir tun alles, um unserem Personal...

  • Buxtehude
  • 15.11.13
Panorama
Verzichtet auf einen Teil seiner Abendbüfett-Einnahmen: Gastronom Vu Anh aus Stade

Gastronom aus Stade spendet für die Opfer des Taifuns

Hilfsbereitschaft aus Verbundenheit mit der Heimat Asien tp. Stade. Aus alter Verbundenheit mit seinem Heimatkontinent Asien hilft jetzt Gastwirt Vu Anh (21) aus Stade den Opfern des Taifuns auf den Philippinen. Der Gastronom mit Wurzeln in Vietnam zwackt von den Einnahmen des Abendbüfetts pro erwachsenem Gast 2 Euro und je Kind 1 Euro ab. Für die Gäste bleiben die Preise von 11,90 Euro bzw. 6,80 Euro (Kinder) unverändert. In seinem Restaurant "Mister Vu" in der Stader Altstadt will Vu...

  • Stade
  • 14.11.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.