Unwetter

Beiträge zum Thema Unwetter

Service
Wenn ein Gewitter aufzieht, sollte man nicht nur an Gartenmöbel denken, sondern zügig alle Netz- und Antennenstecker im Haus ziehen

Wenn Gewitter Hochsaison haben - besser rechtzeitig Vorsorge treffen!

Sonnenschein, kalte Getränke und ein Schattenplatz im Garten – so stellt man sich einen gelungen Sommertag vor. Auf Blitz und Donner würden viele dabei gerne verzichten. Doch nach Angaben eines Informationsdienstes führen Gewitter in Deutschland jährlich zu hunderttausenden Blitzeinschlägen – wie im vergangenen Mai. „Blitzeinschläge können schnell größere Schäden anrichten“, warnt ein Experte. Gerade im Sommer erwärmt sich die Luft durch die Sonneneinstrahlung noch schneller, so dass eine...

  • Buchholz
  • 29.06.18
Service
Im Landkreis ist die „BIWAPP“-App seit Anfang Mai 2017 kostenlos verfügbar. Dort wird künftig auch der 
witterungsbedingte Schulausfall kommuniziert

Schulausfall-Info via App

Landkreis Harburg setzt künftig noch mehr auf Bürger-Informations- und-Warn-App „BIWAPP“. (mum). Noch lässt der Winter im Landkreis Harburg auf sich warten. Doch auch wenn das Wetter derzeit noch herbstlich ausfällt, muss sich der Schulbusverkehr auf verschneite und eisglatte Straßen einstellen. In extremen Ausnahmefällen können Schneefälle mit Verwehungen oder Eisregen sogar zu einer Absage des Schulbusverkehrs und einem landkreisweiten Ausfall des Unterrichts führen. Bei extremen...

  • Jesteburg
  • 25.11.17
Blaulicht
Überall mussten die Feuerwehren umgestürzte Bäume von Straßen und Häusern beseitigen
9 Bilder

Herbststürme: Mehr als 400 Einsätze für die Feuerwehr

Sturmtief "Grischa" und Herbststurm "Herwart" wüten im Landkreis Harburg / Mann aus der Elbe gerettet. (mum). Erst hinterließ "Xavier" eine Spur der Verwüstung in Norddeutschland, nun zogen mit Sturmtief "Grischa" und Herbststurm "Herwart" gleich zwei Naturgewalten über den Landkreis Harburg - und das mit erheblichen Konsequenzen. Fast 400 Mal mussten die 107 Feuerwehren seit der Nacht zu Sonntag ausrücken, um die Folgen des Orkantiefs zu beseitigen. Dabei wurden selbst die Kameraden ein...

  • Jesteburg
  • 29.10.17
Service
Mit Flyern und Plakaten will der Landkreis Harburg auf die neue Bürger-Informations-und-Warn-App "BIWAPP"

Erster Einsatz für "BIWAPP"

Kreisverwaltung wirbt mit Plakatkampagne für noch mehr Nutzer. (mum). Schnelle und verlässliche Information im Ernstfall: Der Landkreis Harburg informiert seine Bevölkerung bei Großschadenslagen und im Katastrophenfall seit Mai 2017 mit der Bürger-Informations-und Warn-App "BIWAPP". Während des schweren Gewittersturms Ende Juni hat die App nun ihre ersten Bewährungsproben bestanden. So konnten sich alle Nutzer über die integrierten Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes auf das...

  • Jesteburg
  • 28.07.17
Blaulicht
In Maschen war die Feuerwehr an mehreren Stellen im Einsatz und pumpte vollgelaufene Keller leer oder beseitigte Überflutungen auf Straßen
4 Bilder

Unwetter: Mehr als 30 Einsätze

(mum). Mehr als 30 Einsätze mussten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Harburg am Samstagnachmittag nach dem Durchzug eines kräftigen Gewitters absolvieren. Ausnahmslos ging es dabei um vollgelaufene Keller und überschwemmte Straßen, die nach den heftigen Regen- und Hagelschauern überflutet wurden. Den Einsatzschwerpunkt bildete dabei Maschen. Dort allein musste die örtliche Feuerwehr zu 14 Einsätzen ausrücken. Die ersten Einsätze ereigneten sich kurz vor 14 Uhr im...

  • Jesteburg
  • 13.05.17
Blaulicht
Überflutung in der Winsener Straße - nur eine von vielen Einsatzstellen, die von der Feuerwehr abgearbeitet werden mussten
3 Bilder

Starkregen führte zu Überflutungen

Feuerwehr musste Straßen in Hanstedt sperren. mum. Hanstedt. Nur wenige Minuten dauerte das Unwetter, das am Mittwoch über Hanstedt niederging - doch die Folgen sind gewaltig. Die Feuerwehr musste gleich zu mehreren Einsätzen ausrücken. Insbesondere im Bereich der Harburger Straße sowie in der Winsener Straße stand das Wasser über 40 Zentimeter hoch. "Aus diesem Grund mussten diese Bereiche für die zum Teil sehr unvernünftigen Autofahrer zeitweise gesperrt werden", sagt Feuerwehr-Sprecher...

  • Jesteburg
  • 15.07.16
Blaulicht
Straßen standen regelrecht unter Wasser
10 Bilder

Unwetter wütete über dem Landkreis Harburg / Feuerwehren im Dauereinsatz

mi/nw. Landkreis. Ein schweres Unwetter hat am vergangenen Samstagabend weite Teile des Landkreises Harburg heimgesucht Rund 60 Mal mussten die Feuerwehren in denen vom Unwetter betroffenen Gemeinden Hanstedt, Neu Wulmstorf Rosengarten, Salzhausen und Seevetal ausrücken, um überflutete Straßen und vollgelaufene Keller vom Wasser zu befreien sowie umgestürzte Bäume wegzuräumen. Los brach das Unwetter kurz vor 16 Uhr. Wie aus heiterem Himmel kam es zu heftigem Starkregen und schweren...

  • Rosengarten
  • 08.09.14
Blaulicht
In Ehestorf wurde dieser Pkw von einem Baum "begraben"
4 Bilder

Bäume stürzten auf Autos

thl. Landkreis. Eine schwere Gewitterfront ist am Mittwochabend über den Landkreis Harburg hinweg gezogen und hat den 107 Feuerwehren reichlich Einsätze beschert. Mehr als 100 Mal rückten die Retter. Jede Menge Überflutungen, vollgelaufene Keller, umgestürzte Bäume und Kleinbrände mussten bewältigt werden. Die Einsatzserie begann gegen 16.20 Uhr in Jesteburg. Dort war eine Tanne abgebrochen, auf die Oberleitung der Bahnstrecke Maschen-Buchholz gekracht und hatte Feuer gefangen. Nachdem die...

  • Winsen
  • 10.07.14
Blaulicht
In Maschen musste die Feuerwehr eine umgestürzte Kiefer entfernen

Unwetter: Nur wenige Einsätze im Landkreis Harburg

(mum). Das kurze aber sehr heftige Unwetter am Samstagnachmittag ging aus Sicht der Feuerwehr im Landkreis Harburg glimpflich aus. Nach einem Tag mit hochsommerlichen Temperaturen überquerte gegen 16.15 Uhr eine Gewitterfront auch den Landkreis und sorgte insbesondere durch Sturmböen für Schäden. Innerhalb weniger Minuten wurden vier Wachen alarmiert. Gegen 16.26 Uhr wurde die Feuerwehr Maschen durch die Winsener Rettungsleitstelle in den Rübenkamp geschickt. Dort war eine Kiefer durch die...

  • Jesteburg
  • 06.07.14
Blaulicht
3 Bilder

Mehr als 30 Unwettereinsätze im Landkreis Harburg

thl. Stelle. Ein heftiges Unwetter ist in der Nacht zu Donnerstag über den Landkreis Harburg hinweggezogen und hat für mehr als 30 Feuerwehreinsätze gesorgt. Umgestürzte Bäume, überflutete Straßen und Keller sowie drei Brände forderten die Retter. In der Alten Lüneburger Straße in Stelle setzte ein Blitzschlag den Dachstuhl eines Wohnhauses in Brand. Weitere Blitzeinschläge in Gebäude wurden aus Pattensen und Buchholz gemeldet. Der mit dem Gewitter einhergehende Starkregen sorgte vielerorts...

  • Winsen
  • 20.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.