Wendelin Schmücker

Beiträge zum Thema Wendelin Schmücker

Politik
Sie diskutierten vor 200 Besuchern über den Umgang mit dem Wolf: Schäfer Wendelin Schmücker (v. li.), Landwirt Martin Peters,  Landtagsabgeordneter Bernd Althusmann, Waldbesitzerverband-Präsident Norbert Leben und Landesjägerverband-Präsident Helmut Dammann-Tamke
2 Bilder

Debatte über den Umgang mit dem Wolf wird verbissener

Tierhalter und Politiker sprechen sich bei Podiumsdiskussion in Nenndorf dafür aus, den Schutzstatus des Wolfes zu lockern (ts). Die Debatte um den Umgang mit dem Wolf wird verbissener und bewegt die Menschen. Bei einer Podiumsdiskussion mit dem Titel "Der Wolf im Landkreis Harburg" auf Einladung von Niedersachsens stellvertretenden Ministerpräsidenten Bernd Althusmann (CDU) haben Jäger, Landwirte, und Nutztierhalter gefordert, den Schutzstatus des Wolfes zu lockern. 200 Besucher haben die...

  • Seevetal
  • 23.11.18
Panorama
Ist deutschlandweit gesunken: die Zahl der Lämmer und Schafe

Schafhalter-Förderverein sieht Branche bundesweit vom Aussterben bedroht

ce. Landkreis. "Schäfer und Schafhalter in Deutschland sind womöglich vom Aussterben bedroht", befürchtet Wendelin Schmücker aus Winsen, Vorsitzender des Fördervereins der Deutschen Schafhaltung. Er verweist auf jüngste Erhebungen zur Agrastruktur, wonach es 2016 noch 18.000 Schafhalter mit 1,28 Millionen Mutterschafen gab - 33 Prozent weniger als im Jahr 2005. 989 Berufsschäfer mit mehr als 320 Mutterschafen hielten derzeit 52 Prozent der Schafe in Deutschland. Dies seien 13 Prozent weniger...

  • Winsen
  • 19.01.18
Panorama
Wendelin Schmücker

"Wölfe kontrolliert bejagen"

thl. Winsen. "In Sachen Wolf wird die Öffentlichkeit durch falsche Informationen ruhig gestellt. Es hieß, der Wolf sei extrem scheu und hielte sich von Siedlungen fern. Der normale Bürger würde ihm wahrscheinlich nie begegnen", sagt Wendelin Schmücker, Berufsschäfer aus Winsen und Sprecher der niedersächsischen Berufsschäfer. "Die Erfahrung aber lehrt: Gibt es für den Wolf keine Gefahr, weil er unter Schutz steht, lernt er sehr schnell, sich auch tagsüber frei zu bewegen und des Menschen Nähe...

  • Winsen
  • 10.10.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.