Willy Klingenberg

Beiträge zum Thema Willy Klingenberg

Politik
Schon im kommenden Jahr könnte der Standort des Zentrallagers in Ohlendorf aufgegeben werden, wenn alles nach Plan läuft

"Keinen Hofknicks vor Aldi": Stimmen aus Politik und Verwaltung zum Wegzug des Zentrallagers

kb. Seevetal. Die Kassen sind leer und jetzt verliert Seevetal auch noch einen seiner größten Gewerbesteuerzahler: Der Wegzug des Aldi-Zentrallagers von Ohlendorf nach Stelle dürfte die Gemeinde schmerzen. Wie berichtet, könnte der Bau des neuen Zentrallagers auf der Gesamtfläche des Gewerbegebietes Fachenfelde-Süd schon im kommenden Jahr beginnen. Bevor der Zuschlag für Stelle fiel, hatte Seevetal dem Unternehmen als neuen Standort ein rund 20 Hektar großes Gelände an der Winsener Straße bei...

  • Seevetal
  • 24.02.16
Politik
„Warum schaffen wir kein positiveres Ergebnis?“: Dr. Kurt von Pannwitz (CDU)

Neue Schulden trotz Rekordeinnahmen: Gemeinderat Seevetal verabschiedet Haushalt 2016

kb. Seevetal. Die Steuereinnahmen befinden sich auf Rekordniveau und trotzdem muss die Gemeinde Seevetal sechs Millionen Euro neue Schulden machen, um notwendige Investitionen zu finanzieren: Grob umrissen sind das die wichtigsten Fakten beim jetzt im Gemeinderat verabschiedeten Haushalt für 2016. Klaffte im Oktober noch ein Loch von rund 800.000 Euro im Ergebnishaushalt, schließt dieser nun mit einem leichten Plus von rund 87.000 Euro. Ein Grund dafür sind die, laut Kämmerer Josef Brand „sehr...

  • Seevetal
  • 23.12.15
Politik
Sehen in der Burg Seevetal zusätzliche Nutzungsmöglichkeiten (v. li.) Horst Baumann, Willy Klingenberg, Kirsten Petersen, Klaus Prigge und Irmelin Schütze von den Freien Wählern

Freie Wähler fordern ergebnisoffene Diskussion über zukünftige Nutzung der Burg Seevetal

"Konzept muss geändert werden" kb. Seevetal. IIn der Burg Seevetal gibt es keine freien Räume, die man für einen "Treffpunkt Hittfeld" nutzen könnte: Das war kürzlich das Ergebnis einer Anfrage der Ortsratsgruppe aus CDU/FDP an die Seevetaler Verwaltung. "Diese Aussage gilt jedoch nur, solange man das Nutzungskonzept nicht ändert", sagt jetzt Willy Klingenberg, Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler. Die fordern genau das: "Wir müssen die Auslastung der Burg Seevetal einer genauen Prüfung...

  • Seevetal
  • 16.12.15
Politik

"Wollen keine Verstädterung"

Sportplatz Fleestedt: Freie Wähler kritisieren Bauplanung kb. Fleestedt. Nachdem sich bereits Anwohner gegen Details der geplanten Wohnbebauung auf dem Sportplatz Fleestedt ausgesprochen hatten - hier stand vor allem die geplante Zuwegung in der Kritik (das WOCHENBLATT berichtete) - schießen jetzt auch die Freien Wähler gegen das Wohngebiet. "Die massive Bebauung an dieser Stelle macht keinen Sinn", so der Fraktionsvorsitzende Willy Klingenberg. Auf dem Gelände des alten Sportplatzes...

  • Seevetal
  • 15.09.15
Politik
Horst Baumann (v. li.), Willy Klingenberg und Klaus Prigge von den Freien Wählern wollen eine Diskussion auf sachlicher Ebene

Neues Feuerwehrhaus für Hittfeld: Freie Wähler fordern "Runden Tisch"

kb. Hittfeld. "Am sinnvollsten wäre es, wenn sich alle Beteiligten an einen Tisch setzen, um gemeinsam nach einer Lösung zu suchen", sagt Willy Klingenberg, Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler im Ortsrat Hittfeld und im Gemeinderat zum derzeit schwelenden Konflikt bei der Suche nach einem neuen Standort für die Hittfelder Feuerwehr. Wie berichtet, hatte die Verwaltung kürzlich drei Standorte in der Nähe des geplanten Wohngebietes "Nördlich Göhlenbach" vorgeschlagen. Zwei der genannten...

  • Seevetal
  • 24.06.15
Politik
Willy Klingenberg

Hick-Hack in Hittfeld: Klingenberg wirft Fraederich mangelnde Courage vor

kb. Hittfeld. In Hittfeld kochen die Emotionen hoch: Willy Klingenberg (Freie Wähler) wirft Ortsbürgermeister Norbert Fraederich (CDU) jetzt in einer schriftlichen Stellungnahme mangelnde Courage vor. Außerdem fühle er sich durch die Äußerung Fraederichs, Klingenberg habe sich auf der kürzlich stattgefundenen Ortsratssitzung unmöglich benommen, verunglimpft. Zwar hatte Fraederich Klingenberg nicht namentlich genannt, aber in der Zuhörerschaft gab es keinen Zweifel darüber, wer gemeint...

  • Seevetal
  • 03.12.14
Politik
Der aktuelle Entwurf zur Bebauung des Areals „Küstergarten/Schwarzer Weg“. Die vom WOCHENBLATT oben in rot eingefasste Fläche soll nach dem Wunsch des Ortsrates nicht bebaut werden, die Entscheidung darüber fällt letztlich jedoch der Gemeinderat

"Keine Komplettbebauung": Neue Pläne für die Bebauung am „Küstergarten/Schwarzer Weg“ vorgestellt

kb. Hittfeld. „Wir lehnen eine Gesamtbebauung der Fläche ab“, das machte jetzt noch einmal Orts- und Gemeinderatsmitglied Gerhard Nobis (Grüne) im Hinblick auf die Pläne für das Areal „Küstergarten/Schwarzer Weg“ in Hittfeld klar. Er sprach damit für den gesamten Ortsrat Hittfeld, der sich kürzlich auf einer nichtöffentlichen Sitzung einstimmig auf einen Beschluss geeinigt hatte, der lediglich eine Teilbebauung der Fläche und zwar im südlichen Bereich vorsieht. Die Entscheidung darüber fällt...

  • Seevetal
  • 25.11.14
Politik
Willy Klingenberg

Einigung über neues Baugebiet? Parteien im Ortsrat Hittfeld plädieren für Teilbebauung am "Küstergarten/Schwarzer Weg"

kb. Hittfeld. Münden die Diskussionen über das geplante Wohngebiet "Küstergarten/Schwarzer Weg" in Hittfeld in Kürze in einen Kompromiss? Ja, wenn es nach dem Willen des Ortsrates Hittfeld geht. Einstimmig sprach sich das Gremium kürzlich in nicht öffentlicher Sitzung für eine eher gemäßigte Bebauung des Gebietes aus. Auf Grundlage dieser Einigung haben Grüne und Freie Wähler jetzt einen Antrag erarbeitet, über den in der kommenden Woche der Umwelt- und Planungsausschuss abstimmt. Zuvor steht...

  • Seevetal
  • 19.11.14
Panorama
Auf der rot gekennzeichneten Fläche könnte das neue Aldi-Zentrallager entstehen

"Die Gespräche laufen": Entscheidung über Standort des Aldi-Zentrallagers noch offen

kb. Seevetal. Rätselraten rund ums Aldi-Zentrallager: Zieht Seevetals größter Gewerbesteuerzahler tatsächlich nach Stelle, wo in der vergangenen Woche bereits die Weichen im laufenden Haushaltsjahr gestellt wurden? Oder hat Seevetal noch eine Chance, das Unternehmen in der Gemeinde zu halten? Noch sei nichts entschieden, heißt es dazu aus der Verwaltung. "Wir befinden uns in laufenden Gesprächen", sagte Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen in der vergangenen Woche im Rahmen der...

  • Seevetal
  • 10.06.14
Politik
Willy Klingenberg

"Wir sehen das sehr kritisch": Freie Wähler stehen Aldi-Zentrallager in Maschen eher ablehnend gegenüber

kb. Maschen. Nach den positiven Äußerungen aus den Reihen der SPD- und CDU-Gemeinderatsfraktionen zum möglichen Umzug des Aldi-Zentrallagers von Ohlendorf nach Maschen, schalten sich jetzt auch die anderen Parteien in die Diskussion ein. Kritik an den Plänen kommt vor allem von den Freien Wählern. "Der Tenor war eigentlich immer, keine großen Logistik-Unternehmen in Maschen anzusiedeln", so der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler, Willy Klingenberg. "Wenn das Zentrallager nach Maschen...

  • Seevetal
  • 22.04.14
Politik
Willy Klingenberg (v. li.), Ortsratsmitglied Dr. Irmelin Schütze und Klaus Prigge an der Fläche, auf der das neue Wohngebiet entstehen könnte

Freie Wähler kritisieren Planungen zum Baugebiet "Schwarzer Weg": "Bürgerwille wird ignoriert"

kb. Hittfeld. "Wir finden keine der vier vorgestellten Varianten vernünftig", mit diesen klaren Worten kommentiert Willy Klingenberg, Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler, die bisherigen Planungen zum Neubaugebiet "Küstergarten/Schwarzer Weg" in Hittfeld. "Die Bürger haben sich im Vorfeld deutlich für eine moderate Bebauung ausgesprochen, mit den derzeitigen Planungen wird der Bürgerwille ignoriert", so Klingenberg weiter. Wie berichtet, hatte das Planungsbüro Mehring kürzlich vier...

  • Seevetal
  • 09.04.14
Politik
Gilt seit 17. Januar als vermisst: Gerd Krümmel

Seevetal: Ratsmitglied Gerd Krümmel vermisst / Suizid wahrscheinlich

kb. Seevetal. Seit 2001 gehört Gerd Krümmel (63) als Mitglied der Freien Wähler zum Seevetaler Gemeinderat, doch derzeit ist sein Sitz im Rat leer. Der Fleestedter gilt seit dem 17. Januar als vermisst. Das bestätigte jetzt Willy Klingenberg, der den Fraktionsvorsitz der Freien Wähler übernommen hat, auf WOCHENBLATT-Anfrage. Alle Anzeichen sprechen dafür, dass Gerd Krümmel Suizid begangen hat. Sein Auto wurde in der Nähe einer Brücke an der Elbe in Hamburg entdeckt, es gibt einen...

  • Seevetal
  • 04.04.14
Politik
Seit Jahren ist das Areal "Küstergarten/Schwarzer Weg" in der Diskussion. Willy Klingenberg und die Freien Wähler  hätten hier gerne ein Naherholungsgebiet gesehen

Wohnbaugebiet "Küstergarten/Schwarzer Weg": Nächster Planungsschritt angeschoben

kb. Seevetal. Einen kleinen Schritt weiter ist der Umwelt- und Planungsausschuss der Gemeinde Seevetal in Sachen Wohngebiet "Küstergarten/Schwarzer Weg" in Hittfeld gekommen. Die Mitglieder sprachen sich jetzt dafür aus, mit den Varianten C und D, die auch vom zuständigen Planungsbüro Mehring favorisiert worden waren, in die weitere Planung zu gehen. Nicht stattgegeben wurde einem Antrag der Freien Wähler. Sie plädierten dafür, in dem Areal zwischen "Schwarzer Weg" und "Am Göhlenbach" eine...

  • Seevetal
  • 18.03.14
Panorama
Kann das Vorgehen der Gemeinde nicht nachvollziehen: Willy Klingenberg vor einem der vielen Häuser in der Lindhorster Heide
2 Bilder

Lindhorster Heide: Dauerhaftes Wohnen verboten / "Man fühlt sich veralbert"

kb. Lindhorst. "Hier drängt man die Leute weg und wenige Kilometer weiter werden neue Wohngebiete entwickelt - das macht doch keinen Sinn", sagt Willy Klingenberg. Das Vorstandsmitglied der Bürgerinitiative Natur und Wohnen in Seevetal lebt seit 1987 in seinem Haus in der Lindhorster Heide. Jetzt wird er wohl zumindest offiziell seinen Erstwohnsitz ummelden müssen. Nach dem Sieg der Gemeinde vor dem Oberverwaltungsgericht (OVG) in Lüneburg über eine Handvoll Anwohner, die gegen den neuen...

  • Seevetal
  • 19.02.14
Politik
Willy Klingenberg

Klingenberg kandidiert für den Bundestag

kb. Seevetal. Willy Klingenberg (Foto) aus Seevetal führt die Landesliste zur Bundestagswahl der Freien Wähler Niedersachsen an. Auf der Mitgliederversammlung am vergangenen Samstag stellten die Freien Wähler insgesamt 13 Kandidaten auf. Die Schwerpunktthemen der Freien Wähler im Bundestagswahlkampf sind u.a. die Schaffung bundeseinheitlicher Bildungsstandards und eine an den Menschen und ihren Problemen ausgerichtete Sozialpolitik.

  • Seevetal
  • 26.04.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.