++ A K T U E L L ++

Der Landkreis Stade hat derzeit den höchsten Inzidenzwert in ganz Niedersachsen

Wohnheim für behinderte Menschen

Beiträge zum Thema Wohnheim für behinderte Menschen

Panorama
Eine der Wohngruppen vor dem Wohnheim in Wennerstorf

Wohnheim Wennerstorf
Neue Mitbewohner gesucht

bim/nw. Wennerstorf. Das Wohnheim Wennerstorf bietet aktuell freie Wohnplätze für Menschen mit Behinderung, die Lust auf Gemeinschaft und Landleben haben. Gesprächstermine vor Ort und alltagsnahes Probewohnen sind möglich. Das Wohnheim Wennerstorf ist mit 13 Wohnplätzen für Frauen und Männer mit geistiger und körperlicher Behinderung ein Zuhause in einem familiären und ländlichen Umfeld. „Unsere neue Gemeinschaftsküche ist der Lebensmittelpunkt für unsere Wohngruppe. Hier treffen wir uns,...

  • Hollenstedt
  • 14.05.21
  • 40× gelesen
Panorama
Heimeltern und einige Bewohner vor dem Wohnheim:  (v. li.) 
Josefine Lange, Jürgen Hohls, Ralf Buschmann, Eva Jakubowski, Heimvater Finn Schultner und Christian Mainka (beide auf der Bank), Heimmutter Svenja Quitschau mit Ella und Lotta

Wir sind eine große Familie

mi. Wennerstorf. In einer Gemeinschaft leben, möglichst selbstständig und doch mit Unterstützung: Das Wohnheim Wennerstorf bietet 13 Menschen mit Behinderung einen Lebensplatz. Das Wohnheim im traditionellen Heidedorf ist bewusst klein angelegt. Hier fühlen sich alle wie in einer Familie. Jetzt ist im Wohnheim ein Wohnplatz freigeworden. Die Heimeltern Svenja Quitschau und Finn Schultner mit ihren Kindern Lotta und Ella freuen sich auf den neuen Bewohner: „Wir sind selbst im vergangenen Jahr...

  • Hollenstedt
  • 06.06.17
  • 401× gelesen
Panorama
Vertreter des Kiekebergmuseums und Bewohner vor dem Wohnheim in Wennerstorf (v. li.): Agnes Labudda, Helmut Tympel, Nils Hanke, Jürgen Hohls (sitzend), Marc von Itter, Ingrid Ersfeld-Tympel, Lars Meyer, Heike Meyer und Heiner Schönecke
2 Bilder

Wohnheim ist ein Erfolgsmodell

Wohl einmalig in Deutschland: Freilichtmuseum am Kiekeberg betreibt Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderung bim. Wennerstorf. Schulen sind landauf, landab zur Inklusion - also zur gleichwertigen Einbeziehung von Menschen mit Behinderung - aufgerufen. Eine Einrichtung, die diesen Gedanken bereits seit 25 Jahren lebt, ist das Freilichtmuseum am Kiekeberg. Seit einem viertel Jahrhundert arbeiten Behinderte der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg u.a. auf dem Museumsgelände in Rosengarten-Ehestorf...

  • Hollenstedt
  • 04.10.13
  • 747× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.