Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Deutsches Sprach-Diplom in Tostedt: Fleißig gelernt und viel geleistet

Bei der Übergabe der Diplome (v. li.): Meike Sundermann, zuständig für die Sprachlernklassen im Schulzentrum, My, Sarah, Abdul, Nicolina, Tam, Julia und Lehrerin Ylva Wiese, am Gymnasium zuständig für Deutsch als Zweitsprache (Foto: bim)
bim. Tostedt. Diese Leistung verdient Respekt: Schüler des Tostedter Schulzentrums erhielten jüngst ihr deutsches Sprach-Diplom und haben damit - obwohl sie erst kurze Zeit Deutsch erlernen - den Sprachstand erreicht, den deutsche Schüler in Englisch nach der zehnten Klasse haben. Die stolzen Schulleiter Anja Scheele (Schule am Düvelshöpen), Petra Simons-Schiller (Erich-Kästner-Realschule) und Stefan Birkner (Gymnasium) gratulierten herzlich mit einer Rose.
Die Urkunden überreichte Meike Sundermann, zuständig für die Sprachlernklassen im Schulzentrum. "Das deutsche Sprach-Diplom ist in der ganzen Welt anerkannt. Die Prüfung, die sich seit über 40 Jahren im Ausland bewährt hat, gibt es in Deutschland seit 2012 und seit 2014 in Niedersachsen", berichtete sie. Dass Jugendliche aller drei Schulen das Diplom erlangten, sei eine Premiere. "Alle Schüler waren sehr motiviert und engagiert, haben fleißig gelernt und viel geleistet. Alle haben in der mündlichen Prüfung eine Eins erreicht", lobte Meike Sundermann.
Das deutsche Sprach-Diplom hilft neu angekommenen Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund beim Einstieg in das deutsche Schulsystem.