Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Keine Container Am kleinen Moor in Apensen

Solange das Baugebiet nicht legalisiert werden kann, wird auch die Straße nicht gepflastert
Die gemeindeeigenen Flächen Am kleinen Moor in Apensen sollen nicht für Flüchtlingsunterkünfte zur Verfügung gestellt werden. Das hat der Gemeinderat Apensen einstimmig beschlossen. Der Grund: Die Gemeinde bemüht sich seit rund 15 Jahren darum, das Gebiet (Foto) nachträglich als Baugebiet legalisieren zu lassen (das WOCHENBLATT berichtete). Aus Schallschutzgründen wurde die Genehmigung damals rückgängig gemacht, was für die Bewohner Am kleinen Moor erhebliche Einbußen bedeutet. Die Gemeinde arbeitet weiterhin daran, die Lärmschutz-Vorgaben für die Genehmigung zu erfüllen, und befürchtet, dass Flüchtlingsunterkünfte diese Bemühungen zunichte machen können.