Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Konsens im Rat: Die neue Sportfläche in Apensen soll am Soltacker angelegt werden

Laut Expertengutachten eignet sich die Fläche am Soltacker, um dort einen Sportplatz anzulegen (Foto: GHP LANDSCHAFTSARCHITEKTEN/ MSR)
Die neue Sportanlage soll - wie ursprünglich vom TSV Apensen vorgeschlagen - auf der Fläche am Standort "Am Soltacker" angelegt werden. Der Rat der Gemeinde Apensen hat sich mehrheitlich dafür entschieden, einen entsprechenden Antrag an die Samtgemeinde zu stellen. Schon vor längerer Zeit hat der TSV Apensen darauf hingewiesen, dass die bestehenden Sportflächen nicht mehr ausreichen und zusätzliche Flächen benötigt werden. Erschwerend für den Verein kommt hinzu, dass durch das wachsende Baugebiet in absehbarer Zeit die Sportflächen an der Grundschule verlegt werden müssen.
Um die bestmögliche Lösung für einen neuen Standort zu finden, hatte auf Antrag der CDU zunächst ein unabhängiger Fachplaner alle in Frage kommenden Flächen in Apensen auf ihre Sportplatz-Tauglichkeit geprüft. (Das WOCHENBLATT berichtete). Auch der Experte kam zu dem Ergebnis, dass sich der Standort "Am Soltacker" gut eignet. Denn aufgrund der Entfernung zu Wohnhäusern ist der Lärmschutz gegeben. Der Platz liegt zentral und ist sowohl zu Fuß als auch mit dem Rad gut und sicher zu erreichen.
Trotzdem setzten sich Vertreter der CDU und FWG vor ihrer Zustimmung noch mit den Vorsitzenden des Sportvereins zusammen, um u.a. über die Größe der Fläche zu sprechen. Denn der TSV hatte bei seinem ersten Vorschlag eine größere Fläche am Soltacker eingeplant, mit dem Gedanken, den gesamten Verein dort anzusiedeln. In dem Gespräch wurde jedoch deutlich, dass dieser Plan nicht von heute auf morgen umgesetzt werden soll, sondern eine Möglichkeit für eine spätere Entwicklung ist. Damit können sich auch die Politiker der CDU und FWG anfreunden.