Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

50 Jahre Baugeschäft Willi Jockel

Bedanken sich bei ihren Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern für die Treue (v. li.): Henrdrik Jockel , Jörg Jockel, Magda Jockel und Barbara Braband (Foto: privat)
 
Firmengründer Willi Jockel (2003 verstorben) (Foto: privat)
as. Leversen. Seit 50 Jahren ist das Baugeschäft Willi Jockel in Leversen kompetenter Ansprechpartner für An- und Umbau, Sanierung und Instandhaltung von Gebäuden sowie Maurerarbeiten jeder Art.

Qualität und Sorgfalt seit drei Generationen

Kurz nachdem der Maurer Willi Jockel seinen Meisterbrief erhalten hatte, meldete er im Sommer 1966 ein Baugewerbe in Leversen an. Er arbeitete zunächst allein und bot klassische Maurerarbeiten an. Er fing klein an, Werkzeug und Baumaterial wurden mit seinem Pkw zur Baustelle transportiert. Die Qualität seiner sorgfältig und fachgerecht ausgeführten Arbeiten überzeugte, und schon bald musste Willi Jockel die ersten Mitarbeiter einstellen, um die stetig wachsende Auftragszahl bewältigen zu können. Von Anfang an war seine Ehefrau Magda in den Betrieb involviert, sie kümmerte sich um das Büro. Mitte der siebziger Jahre wurde der Platz im Hause Jockel zu knapp für das Baugeschäft. Willi Jockel entschloss sich, auf dem Grundstück eine große Lagerhalle zu errichten.
Im Jahr 1983 stieg Sohn Jörg, der in Hamburg eine Ausbildung zum Maurer und später seinen Meister gemacht hat, mit in das elterliche Geschäft ein.
Gemeinsam mit seinem Vater führte er das Baugeschäft bis zu dem frühen Tod Willi
Jockels im Jahr 2003. Seitdem ist als Geschäftsführer allein für den Betrieb verantwortlich. Unterstützt wird er dabei von seiner Schwester Barbara Braband, die für die Buchhaltung, Auftragserstellung und die Büroorganisation zuständig ist. Auch Magda Jockel hilft immer noch gern bei Bedarf im Büro aus. Und die dritte Generation steht schon in den Startlöchern: Jörg Jockels Sohn Hendrik möchte in die Fußstapfen seines Vaters und seines Großvaters treten. Der gelernte Maurer strebt an, seinen Meister zu machen und plant, den
elterlichen Betrieb eines Tages zu übernehmen.
Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen 16 Mitarbeiter, viele von ihnen seit Jahrzehnten. Auch das Leistungsspektrum wurde beständig erweitert.
„Wir möchten uns bei unseren Kunden und Geschäftspartnern für ihre Treue bedanken, aber auch bei unseren langjährigen Mitarbeitern, ohne die das Geschäft nicht das wäre, was es heute ist“, sagt Jörg Jockel. Sein besonderer Dank gilt seinem Platzwart und väterlichen Freund Wolfgang, der die Familie unterstützt.

„Fachgerechte Ausführung und Leistung garantiert“

as. Leversen. „Ein Bauprojekt vom Anfang bis zum Ende zu begleiten und die Veränderungen mitzuerleben, das ist das Schöne an meinem Beruf“, sagt Maurermeister Jörg Jockel, Geschäftsführer des Baugeschäfts Willi Jockel.
Das Leistungsangebot des Familienbetriebs ist breit gefächert und umfasst Abbruch-, Mauer-, Stahlbeton-, Trockenbau-, Putz-, Estrich- und Fliesenarbeiten. Für Aufträge von privaten Bauherren, wie z.B. Sanierungen, Umbauten oder Neubauten, ist das Leversener Unternehmen ebenso qualifziert wie für Auftragsarbeiten aus öffentlicher Hand. „Wir sind seit vielen Jahren für Instandsetzungsarbeiten und Umbauten in diversen Schulen, Krankenhäusern und Wohnhäusern in Hamburg und dem Landkreis Harburg tätig“, sagt Jörg Jockel, der den Betrieb in zweiter Generation führt. Das Baugeschäft Willi Jockel ist seit 2009 mit dem Qualitätsstandard „präqualifizierter Betrieb“ ausgezeichnet.
Egal ob der Balkon saniert, der Keller abgedichtet oder eine Lagerhalle errichtet werden soll, die 16 Mitarbeiter des Baugeschäfts Willi Jockel beraten kompetent und ehrlich und bieten alle Leistungen aus einer Hand an. „Wir garantieren eine fachgerechte Ausführung und Leistung“, sagt Geschäftsführer Jörg Jockel.
Das Team von Baugeschäft Willi Jockel ist bestens geschult. Die breit gefächerte Mannschaft von Fach- und Spezialbaufacharbeitern ist durch regelmäßige Fortbildungen immer auf dem neuesten Stand, was neue Techniken und Verfahren angeht. In Zusammenarbeit mit der Firma Delmes Heitmann werden die Fachkräfte auch zu neuen Materialien intensiv geschult, sodass sie immer Top-Ergebnisse nach den neuesten Standards liefern können. Die qualifizierten Handwerker arbeiten mit hochwertigen und neuesten Baustoffen, die sie fachgerecht zur Ausführung bringen. Auch über die aktuellen Trends sind die Mitarbeiter von Jörg Jockel bestens informiert. „In Badezimmern sind zurzeit die großen Fliesen angesagt. Beim Verlegen gilt es aber einiges zu beachten, so lassen sich z.B. Unebenheiten nicht so gut ausgleichen wie mit kleineren Fliesen. Das lässt man am besten von Fachleuten machen“, sagt Maurermeister Jörg Jockel.
Die zwei Maurermeister, sechs Maurer, drei Fliesenleger und der Tischler des Baugeschäfts Willi Jockel zeichnen sich durch eine langjährige Erfahrung im Baugeschäft aus. Eine der wichtigen Stützen im Unternehmen ist Maurermeister Jürgen Langheinrich, der seit fast 26 Jahren dem Unternehmen die Treue hält.
„Seit 50 Jahren steht das Baugeschäft Willi Jockel für Qualität“, sagt Jörg Jockel.
www.jockel-baugeschaeft.de
Willi Jockel Baugeschäft
Im Dorfe 26
21244 Rosengarten
Tel. 04108-7686
info@jockel-bau.de