Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Auslauffläche für das Tierheim

Dieses Areal soll als Auslauffläche hergerichtet werden. Darauf freuen sich: (v. li.) Rolf Schekerka, Melanie Neumann, Sandra Bienek und Melanie Meyer vom Tierheim Buchholz

Areal am Holzweg soll bis Ende 2014 hergerichtet werden

os. Buchholz. "Wir wollen eines der besten Tierheime in Deutschland werden", hatte Rolf Schekerka vor fünfeinhalb Jahren bei seinem Amtsantritt als Vorsitzender des Tierschutzvereins Buchholz gesagt. Schekerka und sein Team sind auf gutem Weg, ihr Vorhaben umzusetzen. In der Einrichtung am Holzweg erinnert wenig an den Zustand im Jahr 2008. Neuestes Projekt ist eine Auslauffläche für Hunde, die bis Ende des Jahres fertig sein soll.
Das Tierheim-Gebäude wurde weitgehend durchsaniert. Glastüren und offene Fensterelemente ersetzten Gitterstäbe, das Katzenzimmer wurde neu gestaltet, derzeit wird der Außenbereich aufgewertet. "Die Menschen müssen sich bei uns wohl fühlen", sagt Schekerka. "Das kommt dann auch den Tieren zugute." Heißt, Hunde, Katzen & Co. können schneller in gute Hände vermittelt werden.
Derzeit wird ein rund 1.500 Quadratmeter großes Areal am Tierheim als Hundeauslauffläche hergerichtet. Dort sollen bis Ende des Jahres Tiere der Einrichtung geschult werden, zudem soll das Grundstück für Gäste geöffnet werden. Derzeit werde an Nutzungsregeln gearbeitet, erklärt Schekerka. Klar ist, dass nur geimpfte Tiere Zugang zu der Auslauffläche haben werden. "Wir müssen sehr aufpassen, hier keine Krankheiten einzuschleppen", sagt Schekerka. Das Tierheim investiert rund 30.000 Euro in die Maßnahme.
Informationen unter www.tierheim-buchholz.de.