Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Musikclub auf Zeit

Tari Van Noy (terra Real Estate) und Slawek Swiatciewicz vor dem Haus an der Bahnhofstraße, in das der Musikclub einzieht

Slawek Swiatkiewicz mietet Räume in der Bahnhofstraße von "terra Real Estate"

os. Buchholz. In die leerstehende, ehemalige Dart-Kneipe an der Bahnhofstraße in Buchholz zieht neues Leben ein - zumindest für einige Monate: Slawek Swiatkiewicz (62) mietet dort die Räume vom Eigentümer „terra Real Estate“ und will dort Jazz-, Klassik- und Schülerkonzerte anbieten, bis das Haus im Rahmen des „Canteleu-Quartiers“, der Revitalisierung der Bahnhofstraße durch „terra“, für Neubauten abgerissen wird.
Bereits im Mai wollte Swiatkiewicz in Buchholz einen Jazzclub etablieren, hatte dabei den Kabenhof im Blick. Da dort mittlerweile eine Autovermietung eingezogen ist, begab sich der Musiker erneut auf Raumsuche. Fündig wurde er auf der anderen Seite der Bahnlinie Bremen-Hamburg. „Die Räume dort passen perfekt“, sagt der Saxophonist. Bis zu 60 Gäste finden auf den 90 Quadratmetern Platz. Das erste Konzert ist für Samstag, 10. Dezember, ab 19 Uhr geplant. Dann spielt Swiatkiewicz mit der Gruppe „Corazon“. Der Eintritt kostet 10 Euro.
Swiatkiewicz will die Resonanz auf die ersten beiden Konzerte - das zweite soll im Januar 2017 stattfinden - abwarten und dann entscheiden, ob er das Projekt bis in den Sommer fortführen wird: „Ich sehe für Buchholz auf jeden Fall einen Markt für Jazzmusik.“
Tari Van Noy von „terra Real Estate“ ist froh, dass für die Übergangszeit Leben in die Bahnhofstraße kommt. „Wir hatten einige Anfragen von Interessenten für einen Musikclub“, sagt sie. Vor allem seit klar ist, dass ein Klub Teil der Planungen für das „Canteleu-Quartier“ ist. Das Mammutprojekt, das in Teilen modifiziert wurde, soll übrigens im Januar 2017 in den Fachausschüssen vorgestellt und diskutiert werden.