Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eine Zeitreise als Dorffest: Wie im Mittelalter kreuzten Ritter ihre Schwerter um „Sniers Hus“

Jannis (8) aus Suerhop (li.) und Finn (8) aus Holm-Seppensen inmitten der Ritter (v. li.): Axel Rauther, Oliver Bocian, Thomas Haupt und York Lattemann (Foto: gb)
gb. Seppensen. Mittelalterlich ging es Dorf- und Museumsfest in Seppensen zu. Rund um das historische „Sniers Hus“ zogen Ritter zum Schaukampf ihre Schwerter, Besucher konnten es ihnen dabei und beim Bogenschießen gleich tun. Wie vor hunderten von Jahren wurde geschmiedet, gesponnen und gewebt. In der von offenem Feuer rauchgeschwängerten Luft wurden Keramik und Textilien feil geboten, während die Akkordeongruppe Buchholz die pittoreske Szenerie musikalisch untermalte. Derweil zog der Duft frisch gebackener Buchweizenpfannkuchen aus dem reetgedeckten Gebäude.
„Um alte Traditionen am Leben zu erhalten, feiern wir dieses Fest schon zum 27. Mal vor Mittsommernacht“, sagte der Vereinsvorsitzende Dr. Erhard Deisting. Rund 300 Gäste bewiesen, dass das Interesse an dieser Zeitreise ungebrochen ist.