Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Für den guten Zweck: Buchholzer Albert-Einstein-Gymnasium veranstaltete Benefiz-Konzert

Freuen sich über die Spendenbereitschaft der Buchholzer (v. li.): Musiklehrer Andreas Thiele, AEG-Schulleiter Hans-Ludwig Hennig und Wilfried Bolte vom Bündnis für Flüchtlinge
as. Buchholz. Das kann sich sehen lassen: 632 Euro haben Schüler des Albert-Einstein-Gymnasiums (AEG) in Buchholz im Januar mit einem Benefiz-Konzert für Flüchtlinge gesammelt. Schulleiter Hans-Ludwig Hennig und Musiklehrer Andreas Thiele übergaben nun den Scheck an den ersten Vorsitzenden des Bündnis für Flüchtlinge, Wilfried Bolte.
Mehr als 60 Schüler engagierten sich unter der Leitung von Musiklehrer Andreas Thiele vor und hinter den Kulissen. Den rund 250 Besuchern war freigestellt, für das Bündnis oder die Schule zu spenden. „Dass so kurz nach den Übergriffen in Köln doch so viel für die Flüchtlinge in Buchholz gespendet wurde, finde ich toll“, freut sich Wilfried Bolte über den Scheck. Im Augenblick sei noch kein genauer Verwendungszweck für die Spende festgelegt, so Bolte, man wolle erst die Ankunft der Flüchtlinge in Boerns Soll abwarten.
Der Kontakt zwischen der Schule und dem Bündnis ist vor allem über die ehemaligen AEG-Schüler Raphael Seiwerts und Philine Rathke entstanden, die sich ehrenamtlich im Bündnis bei der „Jugend für Flüchtlinge“ engagieren.