Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Grundschule Steinbeck: Leiterin Marlies Prütz ist jetzt offiziell im Amt

Seit Anfang an offiziell im Dienst: Marlies Prütz, Leiterin der Grundschule Steinbeck
os. Steinbeck. "Ich möchte gemeinsam mit Lehrern und Eltern die Schule zu einer Lernumgebung gestalten, in der man das Leben und das Lernen verbinden kann", sagt Marlies Prütz (54). Seit kurzem ist sie als neue Leiterin der Grundschule Steinbeck offiziell im Amt. Seit Oktober 2012 hatte Prütz das Amt kommissarisch inne.
"Ich freue mich, wieder in Niedersachsen zu sein", sagt Marlies Prütz. Zuvor war sie fünf Jahre in Hamburg tätig, davor fast 16 Jahre in Ostfriesland. "Die Großstadt hat mir nicht gut getan", sagt die dreifache Mutter. Da ihr Mann in Tostedt arbeitet, keimte die Überlegung in ihr, sich um die Schulleiterstelle in Steinbeck zu bewerben. "Hier finde ich ein heimeliges System vor", sagt die Pädagogin. In einer kleinen Schule sei der Kontakt mit Schülern und Eltern intensiver. "Mir ist die Präsenz an der Schule sehr wichtig", sagt Marlies Prütz. 160 Schüler besuchen derzeit die Grundschule. Sie habe eine gut ausgestattete Schule vorgefunden, erklärt Prütz. Die Zusammenarbeit mit dem Ortsrat in Steinbeck sei sehr gut.
In ihrer Freizeit reist Marlies Prütz gerne mit dem Wohnmobil umher. Je spontaner, desto besser: "Buchen tun wir nie, nur das grobe Reiseziel steht fest."

Erstmals seit langer Zeit werden alle Grundschulen in Buchholz von Frauen geleitet: Barbara Findeklee-Walter ist Chefin in Sprötze/Trelde, Beate Trützschler an der Mühlenschule in Holm-Seppensen, Anke Stenzel an der Heideschule, Katrin Bornschein an der Wiesenschule und Kirsten Fuhrmann an der Waldschule. Die beiden Letzteren sind noch kommissarisch tätig.