Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Krankenhaus Buchholz: Auch SPD fordert mehr Parkplätze

kb. Buchholz. Nachdem die Kreistagsgruppe FDP/Freie Wähler sich des Themas bereits auf Kreisebene angenommen haben, fordert nun auch der SPD-Ortsverein Buchholz mehr Parkplätze für das Krankenhaus in der Nordheidestadt. Ein entsprechender Antrag an den Stadtrat wurde eingereicht. Die Parkplatzsituation rund um das Krankenhaus habe sich in den vergangenen Jahren zunehmend verschlechtert. Betroffen seien Besucher, Patienten und Mitarbeiter. "Es werden dringend weitere Parkplätze in unmittelbarer Nähe zum Krankenhaus benötigt", sagt Martin Gerdau von der SPD-Fraktion im Buchholzer Rat und Landtagskandidat.
Optionen, um die Situation zu verbessern, wären aus Sicht der SPD der Bau einer Parkpalette auf dem vorhandenen Schotterparkplatz südlich des Krankenhauses, auf nördlicher Seite eine Parkplatzfläche an der Steinbecker Straße oder die Nutzung der Fläche zwischen Schützenplatz und Schotterparkplatz am Krankenhaus. Dort könnten etwa 150 neue Parkplätze ebenerdig geschaffen werden, allerdings würde dies einen Eingriff in den Grüngürtel mit sich ziehen. "Wir werden Kompromisse eingehen müssen und dabei den städtischen Haushalt im Blick behalten. Anders wird es nicht funktionieren", so SPD-Ratsfrau Gudrun Eschment-Reichert.
Der SPD-Antrag umfasst die Forderungen, die Verwaltung möge verschiedene Lösungsvorschläge erarbeiten sowie Bewirtschaftungsvorschläge für alle Parkplätze prüfen. Außerdem sollen Verhandlungen mit dem Landkreis über eine mögliche Kostenteilung aufgenommen werden.