Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kreisseniorentag: wichtige Informationen für ältere Menschen

Auch zu dieser Veranstaltung werden zahlreiche Besucher erwartet (Foto: FLMK)
ah. Landkreis. Das Freilichtmuseum am Kiekeberg feiert am Sonntag, 6. Mai, gemeinsam mit dem Landkreis Harburg ein großes Fest für Senioren und ihre Familien. Unter dem Motto „Abenteuer Alter“ findet von 10 bis 18 Uhr eine bunte, abwechslungsreiche und informative Veranstaltung für alle Altersgruppen statt. Sie wird von Dr. Carola Reimann, Sozialministerin des Landes Niedersachsen, und Rainer Rempe, Landrat des Landkreises Harburg, eröffnet. Als Hauptredner kommt eigens Franz Müntefering, Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen. Der Kreisseniorentag wird gemeinsam vom Landkreis Harburg, dessen Seniorenstützpunkt, dem Seniorenbeirat und dem Freilichtmuseum am Kiekeberg ausgerichtet. Der Eintritt ins Museum ist aus diesem besonderen Anlass frei.
Landrat Rainer Rempe: „Der Landkreis Harburg und das Freilichtmuseum am Kiekeberg haben für den Kreisseniorentag 2018 wieder ein sehr attraktives Programm für Alt und Jung auf die Beine gestellt. Wir freuen uns auf viele Besucher!“ In der außergewöhnlichen Atmosphäre des Museums mit über 40 historischen Gebäuden und Gärten präsentieren rund 80 Aussteller ihr breitgefächertes Angebot für Senioren. Neben Informationen über Bildung, Pflege, Gesundheit, Reisen, Sport und Freizeit gibt es zahlreiche Mitmachaktionen für jedes Alter. Ein großes, abwechslungsreiches Programm gibt es an vielen Stellen im Museum mit Musik, Tanz und Vorträgen über Gesundheit, Pflege im Alter, ehrenamtliche Arbeit oder Weiterbildung. Hauptvorträge halten die renommierte Gesundheitswissenschaftlerin Prof. Dr. Annelie Keil und der Chefarzt des Alzheimer Therapiezentrums Ratzeburg Synan Al-Hashimy.
„Senioren und ihre Angehörigen erhalten bei uns einen guten Überblick über spezielle Angebote für ältere Menschen. Neben vielen Ständen gibt es ein umfangreiches Vortrags- und Beratungsangebot“, sagt Museumsdirektor Stefan Zimmermann. „Außerdem können die Besucher ein paar neue Tanzschritte wagen, gemeinsam singen und neue Sportarten ausprobieren. Beim ‚Abenteuer Alter‘ ist für jeden etwas dabei.“
Das Freilichtmuseum am Kiekeberg wurde 2016 als erstes Freilichtmuseum in Deutschland barrierefrei zertifiziert. „Es ist uns wichtig, ein schönes, umfangreiches Angebot für Senioren zu schaffen“, erklärt Stefan Zimmermann. „Seit Jahren bauen wir den barrierefreien Weg über das Gelände immer weiter aus. Besucher mit Rollstühlen, Rollatoren oder Kinderwagen können sich auf ebenen Wegen mühelos bewegen.“ Ausreichend Parkplätze stehen direkt vor dem Museum kostenlos zur Verfügung.
Eine Stärkung zur Mittagspause bietet der Museumsgasthof „Stoof Mudders Kroog“ an. Frisch gerösteten Kaffee und selbstgemachten Kuchen können Besucher im Rösterei-Café „Koffietied“ genießen.

Die Gäste dürfen sich auf ein umfassendes und informatives Programm am Sonntag, 6. Mai, von 10 bis 18 Uhr freuen. Der Eintritt auf das Gelände des Freilichtmuseums am Kiekeberg ist an diesem Tag frei. Alle Aussteller stehen von 10 bis 18 Uhr für Gespräche und Informationen zur Verfügung.
Die Eröffnungsfeier findet ab 10 Uhr statt.
10 Uhr: musikalische Untermalung durch „Windstärke 11“
10.30 Uhr: plattdeutsche Morgenandacht
10.50 Uhr: musikalische Untermalung durch „Windstärke 11“
11 Uhr: Begrüßung: Elisabeth Schmidt, Vorsitzende des Kreisseniorenbeirates des Landkreises Harburg
11.10 Uhr: Grußwort: Dr. Carola Reimann, Sozialministerin des Landes Niedersachsen 11.20 Uhr: Grußwort: Rainer Rempe, Landrat des Landkreises Harburg
11.30 Uhr: Grußwort: Stefan Zimmermann, Museumsdirektor des Freilichtmuseums am Kiekeberg
11.40 Uhr: musikalische Untermalung durch „Windstärke 11“
12 Uhr: „Brücken bauen“, Festvortrag: Franz Müntefering, Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen
13.30 Uhr: musikalische Untermalung durch die Chorgemeinschaft Elbdeich
14 Uhr: Aufführung Kiekeberger Volkstanzgruppe
14.20 Uhr: Vorführung Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft „Drums Alive“
14.40 Uhr: Tanzvorführung „Powerdinos“
ab 15 Uhr: musikalische Untermalung durch „Windjammer“

Konzerte im Hof Meyn
13.30 Uhr bis 14.30 Uhr: Seniorenorchester „musici emeriti“
15 Uhr bis 16 Uhr: Akkordeonorchester Garlstorf

Vorträge im Vortragssaal
13.30 Uhr: Prof. Dr. Annelie Keil, Gesundheitswissenschaftlerin: „Wer leben will, muss älter werden.“
14.15 Uhr: Synan Al-Hashimy, Chefarzt des Alzheimer Therapiezentrums Ratzeburg: „Lebe mit einem Menschen mit Demenz und bleibe gesund!“
14.45 Uhr: Ilka Dirnberger, Vorsitzende der Landesseniorenrats Niedersachsen: „Haben Seniorenvertretungen ihre Berechtigung?“
15.15 Uhr: Stefanie Woll, Zentrum für Weiterbildung der Universität Hamburg: „Abenteuer, Bereicherung, gemeinsames Lernen: Das Kontaktstudium für ältere Erwachsene an der Universität Hamburg.“
15.55 Uhr: Roswitha Ostendorf-Beeck, Betreuungsverein der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Harburg: „Vorsorgevollmacht.“

Vorträge in der
Landwirtschaftsschule

13.30 Uhr: Barbara Ulmer, Schlaganfallinitiative Buchholz: „Auf einen Schlag - Schlaganfall kann jede/n treffen!"
13.50 Uhr: Rolf Helmerdig, Leiter des Hamburger Büros des Senior Experten Service: „Weltweit im Einsatz, der Senior Experten Service stellt sich vor.“
14.10 Uhr: Dr. Christian Bendrath, Direktor des Collegium Augustinum: „Kostensicherheit im Pflegefall – das Augustinum macht‘s möglich.“
14.40 Uhr: Meike Paul, Bereichsleitung Gesundheitssport bei der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft: „Der Beckenboden – eine wichtige Muskelgruppe für Frau und Mann!"
15 Uhr: Pastor Jürgen Pommerien, Palliativ-Station Krankenhaus Winsen: „Kinder auf dem letzten Weg ihrer Eltern.“
15.20 Uhr: Notar Christian Denkeler, Kanzlei Peters & Palaske: „Gestaltung von Testamenten.“
15.40 Uhr: Aileen Conrad, Führerscheinstelle Landkreis Harburg: „Fahrtauglich – so lange wie möglich mobil bleiben.“

Märchen und plattdeutsche Geschichten im Fischerhaus

13.30 Uhr: Martha Vogelsang liest Märchen mit Akkordeonbegleitung.
14 Uhr: Hermann Dieck erzählt plattdeutsche Geschichten.
14.30 Uhr: Martha Vogelsang liest Märchen mit Akkordeonbegleitung.
15 Uhr: Hermann Dieck erzählt plattdeutsche Geschichten.
15.30 Uhr: Martha Vogelsang liest Märchen mit Akkordeonbegleitung.
16 Uhr: Hermann Dieck erzählt plattdeutsche Geschichten.