Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Augustine Boldt löst das DM-Ticket

Die 14-jährige Augustine Boldt punktete auch im Hochsprung für die DM-Quali im Siebenkampf (Foto: oh)

LEICHTATHLETIK: Norm im Siebenkampf erfüllt – Mädchen-Trio der LG holte Vizetitel

(cc). Einen eindrucksvollen Wettkampf lieferte die 14-jährige Augustine Boldt von der LG Nordheide, mit Stammverein MTV Obermarschacht bei den Mehrkampf-Landesmeisterschaften der U16 in Stuhr ab. Mit hervorragenden 3429 Punkten erfüllte sie die DM-Norm im Siebenkampf und glänzte dabei mit fünf persönlichen Bestleistungen. Dabei war die Nachwuchsathletin aus Marschacht schon zweimal in der Saison hauchdünn an der Norm zur Teilnahme an der Blockwettkampf-DM gescheitert. In einem hochklassigen Feld ergab das Rang fünf in der Einzelwertung der W14 und gemeinsam mit Marie Sophie Hessenmöller (LGN/TSV Winsen) und Kira Mae Lüllau (LGN/MTV Pattensen) hinter dem VfL Stade die Vizemeisterschaft in der Teamwertung (9805 Punkte). Dabei hatte der erste Wettkampf mit der Hiobsbotschaft begonnen, dass Sofie Hinterthan (LGN/TuS Schwinde) nicht starten kann. „Damit war die aussichtsreiche Vierkampf-Mannschaft der LGN geplatzt und man musste sich mit Rang vier in der W15 begnügen,“ berichtete LG-Trainer Georg Bernhart. Ebenso auf den vierten Rang kam Bjarna Liv Lakämper vom MTV Luhdorf-Roydorf mit 2024 Punkten in der Klasse W14. Das Jungen –Trio der LG Nordheide musste nach der Fußverletzung von Bent Mathis Rick vorzeitig aus dem Titelkampf aussteigen. Cedric Rolo-Pinto Schröder mit 3595 Punkten und Jonas Möller (beide LGN, TSV Winsen) mit 3429 Punkten absolvierten dennoch als Sechster und Siebter unverdrossen ihren ersten Neunkampf bei der Jugend U16 und konnten mit ihrem Abschneiden auch durchaus zufrieden sein.