Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

GP Buchholz: Lucas Carstensen hat den besten Punch

Doppelsieg für das Team "Embrace the World Cycling": der zweitplatzierte Tobias Tetzlaff (li.) und Gewinner Lucas Carstensen

Radrennen: Favorit setzt sich im Sprint vor seinem Vereinskameraden Tobias Tetzlaff durch

os. Buchholz. Mit-Organisator Uwe Varenkamp hatte genau das richtige Gespür: Im letzten Vorbericht zum Radrennklassiker „GP Buchholz“ wählte er als Fotomotiv fürs WOCHENBLATT den Harburger Lucas Carstensen aus. Tatsächlich wurde der Student seiner Favoritenrolle gerecht und setzte sich am Himmelfahrts-Donnerstag im Hauptrennen über 84 Kilometer durch. Im langgezogenen Endspurt verwies der 22-jährige Carstensen seinen Teamkameraden von „Embrace the World Cycling“, Tobias Tetzlaff, und Erik Mohs (Team Ur-Kostritzer) auf die Plätze.
„Wir haben gezeigt, dass wir ein bisschen sprinten können“, erklärte Carstensen nach dem Rennen. „Heute hätte es nicht besser laufen können.“ Carstensen und Tetzlaff hatten sich in dem ultraschnellen Wettbewerb - der Schnitt auf dem schweren 3-km-Rundkurs lag bei mehr als 42 km/h - schlau im Feld gehalten. In den Sprints um die Prämien hielten sie sich zurück, im entscheidenden Sprint waren sie zur Stelle.
Auch in den sieben anderen Rennen sahen die Zuschauer hochklassigen Radrennsport - mit einer besonderen Geschichte: Der Sieger des allerersten „GP Buchholz“ im Jahr 1989, Matthias Sterly, schaffte in der Seniorenkonkurrenz als Dritter noch einmal den Sprung aufs Siegertreppchen.
„Das waren heute astreine Rennen mit dem Höhepunkt im Hauptrennen“, freute sich Varenkamp. Hauptorganisator Norbert Stein versprach, nach dem „wunderschönen Renntag“ im kommenden Jahr die 27. Auflage des „GP Buchholz“ zu veranstalten.
Weitere Ergebnisse: Senioren: 1. Lars Geisler, 2. Enrico Viohl (beide 24Volt-Masterteam), 3. Matthias Sterly (Biehler Ur-Krostitzer)
Frauen: 1. Wiebke Rodieck (Langenhagen), 2. Stefanie Paul (Stuttgart), 3. Inga Rodieck (Langenhagen)
U19: 1. Luca Bockelmann (Paul Voss Development Team), 2. Domenic Karrasch (Hamburg), 3. Jan-Christoph Beneke (BW Buchholz)
U17: 1. Moritz Plambeck, 2. Louis Lex (beide Harburger RG), 3. Bosse Kahlstorf (Uelzen)
U15: 1. Moritz Kärsten (Osterweddingen), 2. Julius Dräger (Unna), 3. Nicolas Zippan (Königswusterhausen)
U13: 1. Richard Leu (Templin), 2. Max Oertzen (Harburger RG), 3. Linus Fahrendorff (Weende)
U11: 1. Richard Griewald (Bremen), 2. Finja Schreber (Büdelsdorf), 3. Christoph von Arnim (Templin).