Beiträge zum Thema Norbert Stein

Politik
Plädiert für einen breiten Schulterschluss: SPD-Fraktionsvorsitzender Frank Piwecki

SPD-Fraktionsvorsitzender Frank Piwecki: "Volkes Stimme ist: Macht endlich was!"
"Buchholz 2025plus" unter "sozial-ökologischen" Gesichtspunkten entwickeln

os. Buchholz. Frank Piwecki macht keinen Hehl daraus, dass die vergangenen Wochen für ihn wegen der Diskussionen um das Stadtentwicklungskonzept "Buchholz 2025plus" und die Rolle der SPD politisch schwierig waren. "Ich komme mir vor, als ob ich zwischen Baum und Borke hänge", erklärt der Fraktionsvorsitzende der Sozialdemokraten im Buchholzer Stadtrat im Hintergrundgespräch mit dem WOCHENBLATT. Piwecki geht fest davon aus, dass "Buchholz 2025plus" umgesetzt wird, auch mit breiter Unterstützung...

  • Buchholz
  • 23.02.21
Politik
So sah bereits im vergangenen Jahr die Planung für den Kreisverkehr aus
2 Bilder

Kreisel am Nordring in Buchholz
SPD-Antrag: Tunnel statt Ampelanlage

os. Buchholz. Eigentlich wollte der Landkreis Harburg bereits in diesem Jahr die Kreuzung Hamburger Straße/Nordring in Buchholz in einen Kreisverkehr umbauen. Rund 1,2 Millionen Euro sind dafür veranschlagt. Durch den Kreisel sollte auch das unansehnliche Ampelprovisorium endlich verschwinden, durch das der Verkehr seit fast sechs Jahren geregelt wird und das den Landkreis Harburg pro Jahr ca. 17.000 Euro kostet. Gebaut wird noch nicht, stattdessen gibt es jetzt neue Diskussionen: SPD-Politiker...

  • Buchholz
  • 17.02.21
Politik
Markanter Bau in schlechtem Zustand: die "Tigerbrücke" am Buchholzer Bahnhof
2 Bilder

Prüfauftrag der Buchholzer SPD
Kommunaltrasse auf der Tigerbrücke?

os. Buchholz. Die Buchholzer Stadtverwaltung soll als Alternative zur Sanierung der "Tigerbrücke", dem markanten blauen Bauwerk am Buchholzer Bahnhof, eine Kostenschätzung für einen Neubau als Fußgänger- und Radfahrerbrücke erarbeiten. Das hat Ratsfrau Gudrun Eschment-Reichert für die SPD-Ratsfraktion beantragt. Zudem sollen die Kosten für eine Alternative als sogenannte Kommunaltrasse ermittelt werden, die eine zusätzliche Nutzung durch Busse und Rettungsfahrzeuge ermöglichen würde. Wie...

  • Buchholz
  • 17.02.21
Politik
Findet deutliche Worte: Jonas Becker, Vorsitzender der Jungen Union im Landkreis Harburg

"Buchholz 2025plus"
Junge Union: Kritik an "Doppelmoral" der SPD

os. Buchholz. Unter dem Titel "Liebe SPD in Buchholz, wir müssen reden!" kritisiert Jonas Becker, Kreisvorsitzender der Jungen Union Harburg-Land, die Sozialdemokraten für ihr "doppeltes Spiel" im Buchholzer Stadtentwicklungsausschuss und im Kreis-Bauausschuss zum Thema „Buchholz 2025plus“. Der Brief im Wortlaut: "Liebe SPD in Buchholz, wir müssen reden! Warum? Weil am Donnerstag Euer doppeltes Spiel in die nächste Runde ging! Im Buchholzer Stadtrat befürwortet ihr das, von den Bürgern...

  • Buchholz
  • 16.02.21
Politik
Mit Visualisierung wurde demonstriert, wie die Ostumfahrung aussehen könnte - hier der Anschluss an die Kreisstraße im Norden
Video

Machbarkeitsstudie empfohlen: Planung kann weitergehen
Im Vogelflug über die geplante Ostumfahrung in Buchholz

os. Buchholz. Neues zum Dauerthema Ostumfahrung Buchholz: Die Planungen sollen auf der Grundlage der in der Machbarkeitsstudie vom 14. Oktober vorgeschlagenen Vorzugsvarianten fortgeführt werden. Das hat der Stadtentwicklungsausschuss in seiner jüngsten Sitzung mit großer Mehrheit empfohlen. Dagegen sprachen sich Gabriele Wenker (Grüne) und Christoph Selke (Buchholzer Liste) aus. Die Verwaltung soll zudem mit dem Landkreis Harburg Gespräche über die Aufteilung der Kosten und die Durchführung...

  • Buchholz
  • 16.02.21
Politik
Die Mitglieder des Kreis-Bauausschusses berieten über viele Tagesordnungspunkte - aber nicht über die Ostumfahrung in Buchholz

Ostumfahrung Buchholz von der Tagesordnung genommen: Buchholz berät - Stein verhindert

os. Buchholz. Die Ortsumfahrung in Buchholz bleibt ein heikles Thema, in dem offenbar alle Register politischen Taktierens gezogen werden. Eigentlich sollte in dieser Woche die Machbarkeitsstudie für die Vorzugsvariante sowohl im Stadtentwicklungsausschuss der Stadt Buchholz als auch im Planungsausschuss des Landkreises Harburg beraten werden. Während die Buchholzer Lokalpolitiker das am Mittwoch auch taten, wurde das Thema am Donnerstag im Kreisausschuss von der Tagesordnung genommen....

  • Buchholz
  • 12.02.21
Politik
So sah das Endergebnis der Abstimmung aus. Dass sie nicht repräsentativ ist, dürfte jedem klar sein

Kuriose Gerüchte in Buchholz
Abstimmung über Ostumfahrung: Der Demokratie vertrauen!

AUF DER WORT "Soll 'Buchholz 2025 plus' inklusive Ostumfahrung umgesetzt werden?" fragte das WOCHENBLATT seine Leser. Die einwöchige Onlineumfrage hat für reichlich Wirbel und zahlreiche E-Mails gesorgt, in denen mitunter merkwürdige Schlussfolgerungen gezogen wurden. Kernvorwurf: Das WOCHENBLATT habe die Umfrage manipuliert. Das stimmt natürlich nicht! Was war passiert? Offenbar konnte man seine Stimme mehrfach abgeben, was die Nutzer schnell herausfanden - insgesamt gab es 64.199 Stimmen. Das...

  • Buchholz
  • 02.02.21
Politik
Norbert Stein in der Videokonferenz des Kreistages. Die Dringlichkeit seines Antrages fand keine Zwei-Drittel-Mehrheit
Aktion

+++ Jetzt mit Umfrage +++
Ostring Buchholz: SPD muss Farbe bekennen

AUF EIN WORT Spätestens seit der Kreistagssitzung am Mittwoch steht fest: Die Ostumfahrung, oder meinetwegen auch Ostring, in Buchholz wird in diesem Jahr wieder zum Wahlkampfthema werden. Damit tritt das ein, worauf wohl kaum ein Bürger der Nordheidestadt Lust hat. Dass es dazu kommt, ist vor allem Norbert Stein (SPD) zu "verdanken". Der Ex-Bürgermeister (2001-2006) und jetzige Politiker im Kreistag lässt keine Gelegenheit aus, gegen die Ostumfahrung zu opponieren. Er diktiert dabei den...

  • Buchholz
  • 23.01.21
Wirtschaft
Norbert Stein will das E-Carsharing im Landkreis Harburg etablieren

Neues Projekt der Genossenschaft "Bürgersolarkraftwerke Rosengarten"
Carsharing für E-Autos soll Photovoltaik ergänzen

os. Buchholz. Seit Änderungen am Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) im Jahr 2017 ist es für kleine private Stromerzeuger zunehmend schwierig, z. B. Photovoltaikanlagen wirtschaftlich zu betreiben. U. a. könne man den Strom nicht mehr an andere Versorger verkaufen, erklärt Norbert Stein, Vorsitzender der 2007 gegründeten Genossenschaft "Bürgersolarkraftwerke Rosengarten". Nach dem Abzug von Steuern, Gebühren und Abgaben blieben den 180 Mitgliedern von 40.000 Euro Umsatz pro Jahr gerade mal 10.000...

  • Buchholz
  • 11.09.20
Politik
Bossard-Leiterin Dr. Gudula Mayr machte Klarstellungen zur vermeintlichen NS-Vergangenheit Johann Bossards
4 Bilder

Kreistag beschließt:
Kunststätte Bossard soll Kunsthalle werden

bim. Hittfeld. Die einen sehen in der Umsetzung der Pläne einen neuen, großartigen Tourismusmagneten für den Landkreis Harburg, die anderen den Bau eines unansehnlichen Klotzes, der die Landschaft verschandelt und Millionen Euro Steuergeld kostet: die Erweiterung der Kunststätte Bossard in Jesteburg-Lüllau zu einer "Kunsthalle der Lüneburger Heide". Entsprechend emotional und langwierig war nun die Debatte in der Kreistagssitzung in der Burg Seevetal - wohl auch deshalb, weil das Projekt zuvor...

  • Seevetal
  • 20.12.19
Politik
Nach der Entscheidung, den Mühlentunnel nicht auszubauen, 
will die Politik nicht die Hände in den Schoß legen

Warum es richtig ist, Maßnahmen für einen besseren Verkehrsfluss in Buchholz zu ergreifen
"Wieder ein Abwarten halten wir für falsch"

AUF EIN WORT Gleich in der ersten Sitzung nach der Sommerpause haben die Lokalpolitiker signalisiert, dass sie einen weiteren Stillstand in der Verkehrspolitik nicht hinnehmen wollen. Mit diesem Vorstoß haben sie Recht: Ein weiteres Abwarten kann für die Entwicklung von Buchholz nicht gut sein. Konkret ging es um einen Antrag der FDP, die im Bauausschuss erreichen wollte, dass nach dem Ratsbeschluss, den Bau des Mühlentunnels wegen deutlich zu hoher Angebote der Baufirmen nicht zu beauftragen,...

  • Buchholz
  • 03.09.19
Wirtschaft
Die Vorstandsmitglieder der Bürger-Solarkraftwerke, Norbert Stein (li.) und Dr. Horst Rudolph, stehen vor der neuen Anlage auf dem Sporthallendach
2 Bilder

Bürger-Solarkraftwerke Rosengarten nehmen Photovoltaikanlage auf der neuen Sporthalle in Betrieb
Umweltfreundliche Energie im Sportzentrum von Blau-Weiss Buchholz

os. Buchholz. Die neue Gymnastik- und Boulderhalle von Blau-Weiss (BW) Buchholz im Sportzentrum am Holzweg wird zwar erst Ende April eingeweiht. Die neue Photovoltaikanlage auf dem Dach des Neubaus ist aber bereits jetzt eingeweiht worden und liefert für die Sporthalle und das benachbarte Kletterzentrum umweltfreundlichen Strom. Errichtet wurde die Photovoltaikanlage von der Bürger-Solarkraftwerke Rosengarten eG. Dank des strahlenden Sonnenscheins waren nach drei Betriebsstunden bereits 58...

  • Buchholz
  • 17.04.19
Politik
Schön ist anders: Die Aufgänge des Fußgängertunnels zwischen Bahnhofs- und Lindenstraße sind mit Moos bewachsen und mit Graffiti beschmiert
6 Bilder

Buchholz ist immer noch viel zu dreckig

In der Nordheidstadt gibt es nach wie vor zahlreiche Schmuddelecken / Hinweise des Stadtdirektors os. Buchholz. "Dreckstadt Buchholz?" titelte das WOCHENBLATT vor eineinhalb Jahren in Anspielung auf die selbsternannten Schlagwörter der Verwaltung für die Nordheidestadt als "Familienstadt", "Sportstadt", "Kulturstadt", "Einkaufsstadt" und "Sportstadt". An vielen Ecken gab Buchholz wegen des Drecks und zahlreicher Graffiti ein schlechtes Bild ab. Mittlerweile muss man das Fragezeichen durch ein...

  • Buchholz
  • 12.03.19
Sport
Im vergangenen Jahr beglückwünschten Mit-Organisator Uwe Varenkamp (li.) und Schauspieler Uwe Rohde (re.) Radprofi Theo Reinhardt zum Sieg
2 Bilder

Jedermannrennen beim Radrennklassikers "GP Buchholz"

Vorbereitung für 28. Auflage am Himmelfahrtsdonnerstag läuft auf Hochtouren os. Buchholz. Der Himmelfahrtsdonnerstag und Radrennfahrer, das passt in Buchholz seit vielen Jahren bestens zusammen. Die Vorbereitungen für die 28. Auflage des Klassikers "GP Buchholz" laufen auf Hochtouren. Für die Organisation zeichnet erstmals das Duo Joachim Zinnecker und Uwe Varenkamp verantwortlich. Sie folgen auf Norbert Stein, der das Radrennen in den vergangenen Jahren organisierte. Neben den bewährten Rennen...

  • Buchholz
  • 08.03.19
Politik
Rolf (li.) und Mirco Bardowicks hätten ihr Grundstück in der Vergangenheit verkauft - jetzt soll das Areal in ihrem Besitz bleiben

"Das Thema muss jetzt mal ein Ende finden!"

Mühlentunnel in Buchholz: Eigentümer will Grundstücke nicht an die Stadt verkaufen os. Buchholz. Wenn der Buchholzer Stadtrat am kommenden Dienstag, 26. Februar (19 Uhr, Rathauskantine, Rathausplatz 1), zu seiner ersten Sitzung seit Anfang Dezember 2018 zusammenkommt, geht es um die Zukunft einer der wichtigsten Infrastrukturmaßnahmen in der Nordheidestadt: Hat der Neubau des Mühlentunnels eine Chance oder wird er von den Lokalpolitikern beerdigt? Wie berichtet, lagen die drei Angebote bei der...

  • Buchholz
  • 22.02.19
Politik

"Ein gutes Paket für Buchholz"

Kreis-Bauausschuss votiert für Voruntersuchung für Straße im Osten der Stadt (os). Um bei einem der wichtigsten Infrastrukturmaßnahmen für die Stadt Buchholz - dem Projekt "Buchholz 2025plus" mit dem Bau einer Straße im Osten der Stadt sowie bis zu 1.500 Wohneinheiten - voranzukommen, übernahmen die Politiker aus der Nordheidestadt am Donnerstag im Kreis-Bauausschuss fraktionsübergreifend die Initiative. Auf Betreiben von SPD-Politiker Norbert Stein und mit Unterstützung von Arno Reglitzky...

  • Buchholz
  • 25.01.19
Politik
Das Cover der 
SPD-Dokumentation

100 Jahre SPD Buchholz

Ex-Bürgermeister Prof. Dr. Götz von Rohr bringt Dokumentation heraus os. Buchholz. Anfang kommenden Jahres wird der SPD-Ortsverein Buchholz 100 Jahre alt. Aus diesem Anlass hat Buchholz' Ex-Bürgermeister Prof. Dr. Götz von Rohr die Dokumentation "100 Jahre SPD Buchholz - 1919/2019" herausgebracht. Auf 116 Seiten lässt von Rohr die vergangenen 100 Jahre Revue passieren. Dabei bringt er die Geschichte der Buchholzer Sozialdemokraten stets in den Kontext der großen Politik. Der Buchholzer...

  • Buchholz
  • 31.10.18
Politik
Tägliches Szenario in Buchholz: Der Verkehr staut sich regelmäßig im Stadtgebiet
2 Bilder

Ostring-Planung von Kreistag auf Eis gelegt

"Buchholz 2025plus": Kompromiss bröckelt / Landrat Rempe: "Wir wurden ausgebremst" os. Buchholz/Winsen. Die politische Diskussion in Buchholz und im Landkreis Harburg ging in den vergangenen Tagen vor allem um ein Thema: Wie geht es weiter mit dem Projekt "Buchholz 2025plus", nachdem der Kreistag am Montag mit einer Ein-Stimmen-Mehrheit Planungsmittel für eine östliche Umfahrung in Höhe von einer Million Euro abgelehnt hatte? Die Reaktionen aus Landkreis und Stadt zeigen: Der Kompromiss zu dem...

  • Buchholz
  • 26.10.18
Politik

Lange Diskussion über Raumordnungsprogramm

Bürgerinitiative Brackel aktiv im Planungsausschuss / Ja zu Kreisel in Buchholz (os). Ihren großen Auftritt hatte die Bürgerinitiative (BI) "Windkraft mit Vernunft" am Mittwoch im Planungsausschuss des Landkreises Harburg. Vertreter der BI untermauerten noch einmal ihre Forderung, im Rahmen des Regionalen Raumordnungsprogramms (RROP) 2025 auf zusätzliche Kapazitäten im sogenannten Vorranggebiet HAN 10 (keine Erhöhung der vorhandenen Windräder auf bis zu 230 Meter Höhe) und eine Neuausweisung...

  • Buchholz
  • 15.09.18
Sport
Übersichtliche Rennstrecke: Der Famila-Parkplatz ist die Kulisse für den "Kleinen Preis"

Radrennen: Jubiläum beim "Kleinen Preis von Buchholz"

Veranstaltung findet zum 20. Mal statt / Jedermänner können sich noch anmelden os. Buchholz. In Buchholz ist es gute Tradition, dass neben den großen Radrennfahrern auch Kinder und Jugendliche ihr Rennen austragen: Am Sonntag, 16. September, steigt die 20. Auflage des Klassikers "Kleiner Preis von Buchholz". Ab 11 Uhr finden auf dem Parkplatz von OBI und Famila im Fachmarktzentrum am Nordring neun Rennen der Lizenzfahrer und Jedermänner zwischen drei und 15 Jahren statt. Der rund 1.000 Meter...

  • Buchholz
  • 08.09.18
Politik
Auf diesem Grundstück unterhalb der Canteleubrücke wollte 
Investor Karlheinz Gremke ein Altersheim bauen

Millionen-Prozess füllt schon elf Aktenordner

Es geht um Schadenersatz: Investor Gremke und die Stadt Buchholz liegen seit 14 Jahren über Kreuz os. Buchholz. Ob dieser Prozess irgendwann noch einmal zu Ende geht? Die gerichtliche Auseinandersetzung zwischen der Stadt Buchholz und dem Investor Karlheinz Gremke ist auch 14 Jahre nach dem Beginn noch nicht entschieden. Mittlerweile wird der Prozess zum neunten Mal aufgerollt. Im Jahr 2002 stellte Karlheinz Gremke mit seiner damals in Jesteburg beheimateten Firma Immobilien Bau Conzept GmbH...

  • Buchholz
  • 22.05.18
Sport
Himmelfahrt und Radrennen - das passt in Buchholz seit vielen Jahren gut zusammen

"Wir arbeiten an einem illustren Fahrerfeld"

Vorbereitungen für die 27. Auflage des Radrenn-Klassikers "GP Buchholz" laufen auf Hochtouren os. Buchholz. Der Himmelfahrts-Donnerstag bleibt in Buchholz ein wichtiger Termin für Amateur- und Nachwuchs-Radrennfahrer: Am 10. Mai steigt die 27. Auflage des "GP Buchholz". Die Ausschreibung über das Fachportal Radnet ist raus, das Kern-Organisationsteam des Veranstalters Blau-Weiss Buchholz (BW) steckt mittendrin in den Vorbereitungen. "Wir arbeiten an einem illustren Fahrerfeld", erklärt...

  • Buchholz
  • 04.04.18
Politik
So sieht es in Buchholz mehrfach täglich aus: 
An der Canteleubrücke staut sich der Verkehr

Verkehrsprobleme in Buchholz: Letzte Chance auf eine gütliche Einigung!

Ratswerkstatt soll Lösung erarbeiten / "Was muss der Bürger eigentlich noch tun, ehe sich etwas ändert?" Auf ein Wort Drei Wochen nach der Bürgerwerkstatt suchen jetzt die Mitglieder des Buchholzer Stadtrates nach einem Weg, einen Kompromiss zur Lösung der Verkehrsprobleme in der Nordheidestadt zu finden. Die nicht-öffentliche Ratswerkstatt findet am Samstag, 25. November, von 10 bis 16 Uhr in der Waldschule statt. Für mich ist das die letzte Chance für die Ratsmitglieder, sich gütlich zu...

  • Buchholz
  • 21.11.17
Panorama
4 Bilder

Spatenstich beim SV Holm-Seppensen: Mutig in Richtung neuer Sportplatz

os. Holm-Seppensen. "Das ist der erste sichtbare Schritt für unsere neue Sportanlage. Diese Vision umzusetzen, hat uns viel Mühe gekostet. Ich bin froh, dass wir heute hier stehen." Das sagte Karin Iske, Vorsitzende des SV Holm-Seppensen, am vergangenen Freitag beim Spatenstich für den Sportplatz am Tostedter Weg. Wie berichtet, plant der SV am Ortseingang in zwei Bauabschnitten den Bau eines Rasenplatzes sowie eines Vereinsheims. Insgesamt kostet das Projekt 700.000 Euro, rund ein Drittel...

  • Buchholz
  • 31.10.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.