Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Silberrang zur Heimpremiere

Die Buchholzer Lateinpaare tanzen weiter an der deutschen Spitze mit

TANZEN: Den Turniersieg sicherte sich der TTH Dorsten - das Buchholzer A-Team wurde Zweiter

(cc). Mit dem fantastischen zweiten Platz beim dritten Wertungsturnier der 2. Bundesliga Latein in heimischer Nordheidehalle bleibt das A-Team des TSK Buchholz 08 weiter auf Kurs Erstligaaufstieg. Spitzenreiter TTH Dorsten behauptete sich mit der Höchstnote von fünfmal Eins auf dem ersten Tabellenrang.
"Es war ein unglaublich spannendes, emotionales und hochklassiges Bundesligaturnier," schwärmte TSK-Abteilungsleiter Hansgeorg von Thun. Er begrüßte auch sportliche Prominenz in der proppevollen Nordheidehalle: Den Bundestrainer Horst Behr und auch den Trainer des amtierenden Weltmeisters GGC Bremen, Roberto Albanese. Auf dem Parkett wurde Tanzsport der Extraklasse geboten. Schon im Vorprogramm heizte die Akrobatikgruppe Friends des SV Holm-Seppensen die Stimmung in der Halle an. Allerdings musste 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung der Verkauf von Eintrittskarten aus Sicherheitsgründen eingestellt werden. Nach tollen Tanzdarbietungen der acht Formationen kam es am Ende zur Wertung: Auf Platz eins ein würdiger Tabellennführer TTH Dorsten. Zweiter das A-Team des TSK Buchholz 08, das damit auch in der Tabelle den zweiten Rang vor Ludwigsburg verteidigte. Dritter wurde das süddeutsche Team des TSC Residenz Ludwigsburg. Ein besonderes Dankeschön ging an Sabine und Uwe Oentrich, sowie TSK-Obmann Hansgeorg von Thun, die den Formationssport in Buchholz etabliert haben. In der 2. Bundesliga Latein bleibt es weiter spannend: In den letzten beiden Turnieren in Braunschweig und in Rüsselsheim fällt die Entscheidung, wer die beiden Erstliga-Aufsteiger sein werden. "Wir, das Team und die Fans werden alles geben, um dieses Ziel zu erreichen," sagt von Thun.