Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Prozess gegen den mutmaßlichen Buxtehuder Schulhofvergewaltiger beginnt

Vor dem Landgericht Stade beginnt der Prozess gegen den mutmaßlichen Buxtehuder Schulhofvergewaltiger (Foto: archiv)
tk. Stade. Der mutmaßliche Buxtehuder Schulhofvergewaltiger steht ab Freitag, 5. September, vor der Großen Jugendstrafkammer am Stader Landgericht. Der 22-jährige Mann aus Buxtehude ist wegen Vergewaltigung und Körperverletzung angeklagt.
Nach Überzeugung von Polizei in Staatsanwaltschaft hat der Angeklagte im Februar in Buxtehude eine 14-jährige Schülerin und zwei Wochen später eine junge Frau vergewaltigt. Er sitzt seit seiner Festnahme in Untersuchungshaft.
Die Anwälte des jungen Mannes hatten im Vorfeld der Verhandlung mitgeteilt, dass sich ihr Mandant zu den Taten äußern wolle.
Obwohl der 22-Jährige bislang nicht als Sexualstraftäter in Erscheinung getreten ist, wird laut Pressestelle des Stader Landgerichts auch die Anordnung der Sicherungsverwahrung im Prozess eine Rolle spielen.
Die Kammer hat zunächst fünf Verhandlungstage angesetzt. Der Prozessauftakt am Freitag, 5. September, beginnt um 9.30 Uhr.