Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Für die "Paulz"-Stiftung: Ein Kunstwerk in 1.000 Teilen

Diakonin Ilse Mörchen, Kirchenvorsteherin Ulrike Parey und Pastor Lutz Tietje (v.l.n.r.) präsentieren den Entwurf des Riesen-Gemäldes. (Foto: oh)
tk. Buxtehude. Diese Aktion hat es in ganz Deutschland noch nicht gegeben: Damit Menschen motiviert werden, als so genannte Zustifter Geld in die "Paulz"-Stiftuhng der Buxtehuder Paulus-Gemeinde einzuzahlen, winkt ein ganz besonderer Bonus: Ein Riesengemälde des Hamburger Künstlers Kai Teschner wird in 1.000 Teile zerelgt. Für jede Zustiftung von 100 Euro wird ein Teil des Bildes an den Stifter verschenkt.
Das Gemälde wird am Sonntag, 9. Februar, um 10 Uhr im Gottesdienst enthüllt.
Hintergrund der Aktion ist eine Zusage der Landeskirche Hannover: Sie gibt für drei gespendete Euro einen Euro dazu. Das Ziel der St. Paulus-Gemeinde: Die Stiftung, derzeit sind 400.000 Euro eingezahlt worden, soll um 120.000 Euro plus 40.000 Euro Bonus der Landeskirche wachsen. Mit den Erlösen wird derzeit überwiegend die Jugendarbeit finanziert.