Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hilfe für den SV Ottensen

Karl-Heinz Sichlinger, Vorsitzender des SV Ottensen, freut sich über den neuen Bolzplatz, der in einigen Wochen fertig ist. (Foto: tk)
tk. Ottensen. Dass der SV Ottensen endlich eine weitere Sportfläche braucht, ist unstrittig. Das Thema hat inzwischen sogar in der Kreispolitik Karriere gemacht. Weil es für die Umwandlung eines Grand- in einen Kunstrasenplatz kein Geld aus der Schulförderung gibt, könnte das Projekt aus dem Topf der Sportstättenförderung unterstützt werden.

Für den SV Ottensen ist es während der sehr langen Wartezeit bis zum Sportplatzbau daher eine gute Nachricht, dass Familie Augustin aus privater Initiative und auf eigene Kosten, dem Sportvereinen einen Bolzplatz zur Verfügung stellt. Binnen drei Wochen entwickelte sich das Projekt von der Idee bis zur Umsetzung. Die zusätzliche Fläche liegt am Ortsende Richtung Nindorf und bleibt planerisch eine grüne Wiese. Christoph Augustin: "Es ist einfach wichtig, dass wir hier im Ort einen Bolzplatz haben." Dort, darüber freut sich der Vorstand des Vereins, können auch Jugendmannschaften trainieren.

• Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der kommenden Mittwochsausgabe.