Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neujahrsbegegnung in Buxtehude: Respekt als Motto für 2016

Volles Haus: Mehrere hundert Gäste folgten der Einladung (Foto: tk)
Volles Haus beim Neujahrsempfang der Hansestadt Buxtehude / Dank an Ehrenamtliche

tk. Buxtehude. "Der Elan und der Spaß an der Arbeit sind 2015 nicht weniger geworden", sagte Buxtehudes Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt beim Neujahrsempfang im Stadthaus am vergangenen Samstag. Beim Empfang im Vorjahr zuvor war sie gerade zwei Monate in Amt und Würden. "Wir haben uns viel vorgenommen und viel erreicht", blickte sie zurück. Dass die Unterbringung und Integration von den vielen Flüchtlingen zur Hauptaufgabe werden würde, sei vor zwölf Monaten so nicht abschätzbar gewesen.
Gerade vor diesem Hintergrund lobte die Bürgermeisterin das große ehrenamtliche Engagement in der Stadt. Sie betonte, dass diese freiwillige Arbeit - auch in den Feuerwehren, Sportvereinen und den vielen anderen Institutionen - Buxtehude lebens- und liebenswert mache. Ihr Appell: "Bleiben Sie dran, machen Sie weiter!"
Der ungebrochene Wunsch vieler Menschen, nach Buxtehude zu ziehen, sei ein eindrucksvoller Beleg für die Attraktivität der Hansestadt. Die Stadtentwicklung werde daher in diesem Jahr ein Schwerpunkt der Arbeit in der Verwaltung sein.
Katja Oldenburg-Schmidt und ihre Kolleginnen und Kollegen wollen den Begriff "Respekt" zum Leitmotto des Jahres machen. Respekt nicht nur den Flüchtlingen gegenüber, sondern Respekt und Wertschätzung als Grundlage des Umgehens miteinander.