Beiträge zur Rubrik Politik

Wenn der Landkreis die Rübker Straße ausbauen will, muss er an einige Grundstücke der Anwohner ran

Alles nur Taktik?
Rübker Straße: Will der Kreis wirklich schon enteignen?

tk. Buxtehude. Wie weit will der Landkreis Stade, allen voran Landrat Michael Roesberg in den letzten Monaten seiner Amtszeit, tatsächlich gehen, um den Ausbau der Rübker Straße (K40) als Buxtehuder A26-Zubringer voranzutreiben? Dr. Roda Verheyen, die zum Team der Juristinnen und Juristen gehört, die die Bürgerinitiative (BI) Rübker Straße vertritt, kommentiert die Landkreis-Politik der vollendeten Tatsachen vor einem endgültigen Gerichtsbeschluss mit knappen Worten: "So etwas habe ich noch nie...

  • Buxtehude
  • 14.04.21
Dieser Zettel kann abgehängt werden. Die beiden 
geschlossenen Gruppen 
sollen wieder starten

Sondersitzung des Buxtehuder Jugendhilfeausschusses
"'Inne Beek"-Kita-Gruppen wieder auf, Kritik an Lebenshilfe bleibt

tk. Buxtehude. Die beiden kurzfristig geschlossenen Gruppen der Lebenshilfe-Kita "Inne Beek" in Buxtehude Immenbeck sind seit Dienstag wieder offen. Das war die für Verwaltung und Politik überraschende Botschaft von Lebenshilfe-Geschäftsführerin Iris Wolf während der Sondersitzung des Jugendhilfeausschusses in der vergangenen Woche. Die Eltern der beiden Gruppen wurden von der Lebenshilfe am Nachmittag informiert. Trotz der für die Eltern guten Nachricht, dass die Gruppen wieder starten, bleibt...

  • Buxtehude
  • 14.04.21
Angelika Wilkens und André Grote im Bollweg, wo für die Familie kurzfristig eine Sozialwohnung gefunden wurde. Die Familie möchte zum Schutz ihrer Kinder nicht mit auf das Foto

Obdachlosigkeit wurde kurzfristig abgewendet - Ehepaar mit drei Kindern sucht dringend eine Wohnung in Buxtehude
Schnelle Hilfe für eine fünfköpfige Buxtehuder Familie in Not

sla. Buxtehude. Bezahlbarer Wohnraum ist derzeit nahezu überall knapp. Für eine fünfköpfige Familie gestaltete sich die Wohnungssuche in Buxtehude jedoch zum Martyrium. Trotz monatelanger Suche fand das Ehepaar aus Indien mit ihren drei Kindern keine neue Wohnung und wurde zum 31. März obdachlos. Angelika Wilkens, eine Freundin der Familie, wandte sich in der Notsituation an den ihr bekannten FDP-Ratsherren André Grote. Der wiederum setzte sich umgehend mit der Buxtehuder Stadtverwaltung in...

  • Buxtehude
  • 13.04.21
Mit diesem Zettel wurden die Eltern der Wolfsgruppe kurzfristig über die Schließung informiert

Buxtehuder Jugendhilfeausschuss tagt am 8. April
Thema Kita Inne Beek

sla. Buxtehude. Der Jugendhilfeausschuss tagt am Donnerstag, 8. April, um 19 Uhr, im Pioneer Sitzungssaal, Apensener Straße 196, Zugang Parkplatz in Buxtehude. Neben einem Bericht des Jugendamtes ist das Hauptthema der Sitzung die aktuelle Situation in der Kindertagesstätte Inne Beek. Hierzu liegt ein Antrag der CDU-Fraktion und ein gemeinsamer Antrag von Die Linke-Fraktion und B90/Die Grünen vor. Wie berichtet, wurden von dem Träger, der Buxtehuder Lebenshilfe, zwei Kita-Gruppen kurzfristig...

  • Buxtehude
  • 06.04.21
Dr. Dunja Sabra
2 Bilder

Interview zum Ende der rassismuskritischen Wochen
"Eine langfristige Aufgabe, die Geduld benötigt"

(tk). Die rassismuskritischen Wochen im März, getragen von einem breiten Bündnis von vielen Akteuren aus dem Kreis Stade, sind zu Ende. Das WOCHENBLATT hat bei Dr. Dunja Sabra und Anna-Lena Passior, die zum Organisationsteam gehören, nach ihren Erfahrungen gefragt. Welches Fazit ziehen Sie nach den Onlineveranstaltungen und der Rassismus-Serie im Wochenblatt? Anna-Lena Passior: „Ich bin sehr dankbar für das starke Bündnis, das sich zusammengefunden hat. Wir können nur gemeinsam über...

  • Buxtehude
  • 26.03.21
Der neue Anbau kann jederzeit in Betrieb genommen werden Fotos: wd
6 Bilder

Die neue Kita in Beckdorf bietet Platz für insgesamt vier Elementar- und drei Krippengruppen

Ein traumhaft schöner Anbau für die Kita Beckdorf wartet darauf, mit Leben gefüllt zu werden. Für rund zwei Millionen Euro hat die Samtgemeinde Apensen Platz für die Einrichtung einer weiteren Elementargruppe sowie zwei Krippengruppen geschaffen. Damit könnten in der Gemeinde Beckdorf insgesamt 145 Kinder in vier Elementar- und drei Krippengruppen betreut werden. Der Bedarf ist da, die Anmeldungen liegen vor, doch wie vielerorts mangelt es an Personal. "Für jede Elementargruppe brauchen wir...

  • Buxtehude
  • 23.03.21
Mehr als 20 Jahre bei der Samt-gemeinde Jesteburg: Bürgermeisterkandidatin Claudia von Ascheraden
2 Bilder

Was ist wichtig für Bürgermeisterkandidaten?
Ein Netzwerk muss nicht politisch sein

os. Jesteburg. Verwaltungserfahrung oder Politiknetzwerk - was ist wichtiger für Bürgermeisterkandidaten vor einer Kommunalwahl? Nachdem sich in der vergangenen Samstagsausgabe des WOCHENBLATT Christian Horend (CDU-Kandidat für die Samtgemeinde-Bürgermeisterwahl in Jesteburg) und Tobias Handtke (SPD-Kandidat für die Bürgermeisterwahl in Neu Wulmstorf) - beide ohne Erfahrung in der Verwaltungsarbeit - wenig überraschend für Letzteres entschieden, kommt heute Claudia von Ascheraden (51,...

  • Jesteburg
  • 19.03.21
Horst Subei sorgt sich um den Hochwasserschutz - hier am Wanderweg entlang der Este, der kürzlich aufgeschüttet wurde
2 Bilder

Schleppende Entwicklung bei Schutzmaßnahmen
Bedrohung durch Hochwasser in Buxtehude und Umgebung

sla. Buxtehude. Este und Viver bestimmen das idyllische Buxtehuder Stadtbild. Doch die Gewässer sind trügerisch und können durch zunehmende Extrem-Wetterlagen, wie sie die Wetterdienste für die Zukunft durch den Klimawandel prognostizieren, auch durchaus zur Gefahr werden. Zum Schutz des ausgewiesenen Überschwemmungsgebietes im Buxtehuder Innenstadtbereich wurde daher kürzlich eine Anhebung des Wanderweges vom Stadtpark entlang der Este und den Vivergärten bis zum Schützenhofweg vorgenommen....

  • Buxtehude
  • 16.03.21
Werner Heuer (li.) und Philipp Schlutt lehnen das Neubauprojekt in ihrer Nachbarschaft ab. "Zu groß und unpassend für Altkloster", lautet ihr Argument. Sie wollen dagegen auch mit juristischen Mitteln vorgehen
2 Bilder

Sorge um Zukunft des Stadtteils
Anwohner wollen gegen Bauprojekt in Altkloster klagen

tk. Buxtehude. Der Widerstand von Werner Heuer und Philipp Schlutt gegen ein Neubauprojekt an der Wilhelmstraße in Altkloster wird vermutlich vergeblich sein. Das kalkulieren sie ein und sagen: "Wir werden dennoch klagen." An der schmalen Straße sind zwei Mehrfamilienhäuser geplant, die nach Meinung von Heuer und Schlutt zu groß sind und nicht nach Altkloster passen. "Das Viertel wird sich schleichend verändern", befürchten sie. Denn diesem Projekt könnten weitere folgen. Damit stellt sich eine...

  • Buxtehude
  • 09.03.21
Zu den Mahnwachen-Demos kamen vor zehn Jahren mehrere Hundert Menschen
Video

Buxtehuder Mahnwache für Atomausstieg erinnert
Fukushima: die Katastrophe vor zehn Jahren

nw/tk. Buxtehude. Die Atomkatastrophe von Fukushima hat die Welt aufgewühlt. Eine der direkten Folgen: der Atomausstieg in Deutschland. Das Unglück in Japan ist am Donnerstag vor zehn Jahren passiert. In Buxtehude wird die Mahnwache zum zehnten Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima wegen Corona erst im Sommer stattfinden. Darauf weist Mahnwachen-Initiator Thomas Ringleben hin, doch zum Jahrestag blickt er zurück und schaut nach vorn. Zur Erinnerung: Vor zehn Jahren waren auch im Landkreis...

  • Buxtehude
  • 09.03.21
Dr. Dunja Sabra
2 Bilder

Rassismus bekämpfen: WOCHENBLATT-Serie begleitet Online-Veranstaltungen
"Man hat mir den Tod durch Vergasung gewünscht"

tk. Stade. Ein breites Bündnis von verschiedenen Akteuren lädt im Landkreis Stade dazu ein, sich in digitalen Formaten mit dem gesellschaftlichen Problem des Rassismus auseinanderzusetzen (das WOCHENBLATT berichtete). "Solidarität-Grenzenlos" ist der Leitsatz. In den kommenden Wochen schreiben Menschen aus dem Landkreis Stade, wie sie selbst Rassismus erleben und wie sie mit den Herausforderungen einer Gesellschaft umgehen, die sich von Vorurteilen befreien will. Wir drucken die Texte...

  • Buxtehude
  • 05.03.21

Buxtehuder sollen Altländer unterstützen
Hilfe bei der Welterbe-Bewerbung des Alten Landes

sla. Buxtehude. Die Ratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen hat jetzt einen Antrag gestellt, dass die Hansestadt Buxtehude gemeinsam mit den Gemeinden Jork und Lühe das Bewerbungsverfahren für den Welterbe-Prozess - Kulturlandschaft Hollerkolonie Altes Land - unterstützen und aktiver Welterbe-Partner werden soll. "Das bereits laufende Verfahren droht zu scheitern. Um jedoch diesem Projekt zum Erfolg zu verhelfen, soll sich auch Buxtehude in die Reihe der Projektpartner einreihen", so...

  • Buxtehude
  • 02.03.21
Die Musical Night ist ein Dauerbrenner im städtischen Kulturprogramm. Welche Akteure sind nach der Pandemie noch da, fragen sie die Buxtehuder Theater- und Kulturplaner

Städtisches Kulturprogramm und Hilfe für Künstler
Buxtehude will die Kultur stärker fördern

tk. Buxtehude. Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Die Kulturpolitiker der Hansestadt haben 100.000 Euro im Haushalt für 2021 bereitgestellt, um Künstlerinnen und Künstler, deren Existenz in der Pandemie gefährdet ist, zu unterstützen. Ein Eckpunkte-Papier, das die Verwaltung dafür vorgelegt hatte, wurde von der Politik abgesegnet. Feste Kriterien für die Mittelvergabe seien wichtig, um Transparenz zu gewährleisten, sagt Torsten Lange, der die Fachgruppe Kultur leitet. "Das darf...

  • Buxtehude
  • 02.03.21

Suche nach Buxtehuder Partylocation für Jugendliche
DJ Felge legt auf

Ich sehe es förmlich vor mir: Die Tanzfläche im Halbdunkel, ein paar grelle Stroboskopblitze und mit leisem Zischen Nebel, der um die Füße wabert. An den entscheidenden Knöpfen: DJ Felge aka Ulrich Felgentreu. Und dann wummert Van Halen mit "Jump" aus den Boxen. Yeah - die 80er Jahre leben. Wie ich darauf kommt? Keine Cola-Barcardi-selige Nostalgieattacke, sondern ein Antrag vom Grünen-Ratsherr Ulrich Felgentreu. Der findet, dass die Stadt helfen möge, geeignete Räume für die Durchführung von...

  • Buxtehude
  • 02.03.21
Die Grundschule Hedendorf soll Außenstelle von Altkloster werden

Außenstelle der Grundschule Altkloster
Grundschule Hedendorf ist gerettet

tk. Hedendorf. "Das Damoklesschwert Schulschließung scheint vom Tisch", freut sich Hedendorfs Ortsbürgermeisterin Birgit Butter (CDU). Sie ist auch Ratsfrau und Mitglied im Buxtehuder Schulausschuss. Dort wurde kürzlich von der Verwaltung bekanntgegeben, dass die kleine Grundschule eine Außenstelle der Grundschule Altkloster werden soll. "Dafür gibt es breite Zustimmung bei allen Beteiligten", so Butter. Es sei immer aufs Neue eine Zitterpartie gewesen, ob die Minischule in Hedendorf noch lange...

  • Buxtehude
  • 23.02.21

Im Mai soll die Erstattung abgeschlossen sein
Pflegekammer zahlt jetzt Beiträge zurück

(bim/nw). Jetzt soll es endlich losgehen: Die Pflegekammer Niedersachsen, für deren Auflösung es längst einen Gesetzesentwurf gibt, hat nach eigenen Angaben nun mit der lange angekündigten Rückzahlung der Mitgliedsbeiträge für die Jahre 2018 und 2019 begonnen: In der vergangenen Woche seien die Beiträge an die ersten Mitglieder überwiesen worden. Von den 46.608 Kammermitgliedern hätten bis Donnerstag rund 3.500 oder 7,6 Prozent der Mitglieder eine Rückzahlung erhalten. Voraussichtlich im Mai...

  • Buchholz
  • 23.02.21
Beim Thema Rübker Straße ist bereits viel politisches Porzellan zu Bruch gegangen

Kein Anschluss an die A26? Diskussion um die Rübker Straße geht weiter
Wie geschlossen ist die Stader Kreis-SPD beim Thema Autobahnzubringer für Buxtehude?

(jd). Beim Thema Rübker Straße, dem geplanten Autobahnzubringer für Buxtehude, ist bereits viel politisches Porzellan zerschlagen worden. Jetzt muss Landrat Michael Roesberg erneut Scherben zusammenkehren: Der Bau- und Wegeausschuss hatte in der vergangenen Woche für ein Stopp jeglicher Baumaßnahmen und vorbereitenden Arbeiten gestimmt, bis ein rechtskräftiges Urteil vorliegt (das WOCHENBLATT berichtete). Wenige Tage zuvor war damit begonnen worden, entlang der Straße Bäume zu fällen. Die...

  • Buxtehude
  • 21.02.21

Ulrich Felgentreu fordert eine Vorstellung
Wie sieht der Lidl-Neubau aus?

nw/sla. Buxtehude. Wie im WOCHENBLATT berichtet, plant das Unternehmen Lidl bei seiner Buxtehuder Filiale in der Harburger Straße einen Erweiterungsbau auf dem Grundstück, das bis an die Konrad-Adenauer-Allee reicht. Ulrich Felgentreu (Bündnis 90/Die Grünen( fordert jetzt eine Vorstellung des geplanten Neubaus in einer der nächsten Sitzungen im Ausschuss für Stadtentwicklung, Ortschaftsangelegenheiten und Umweltschutz (ASOU). Der Standort liege zum einen in einer sehr exponierten Lage der...

  • Buxtehude
  • 16.02.21

Ist die Wasserversorgung der Ovelgönner Wassermühle bedroht?

nw/sla. Buxtehude. Für den regulären Mühlenbetrieb an den Backtagen wird nach Aussage des Müllers Franz Rosenkranz die Wasserzuführung über den Ovelgönner Mühlenteich sichergestellt. Der letzte Wasserradantrieb im Oktober 2019 konnte jedoch aufgrund eines nicht ausreichenden Wasserstandes nicht komplett abgewickelt werden. Der aktuelle Wasserstand im Mühlenteich ist gegenüber den Vorjahren etwa 30 bis 40 Zentimeter geringer und reicht für den gewünschten Radantrieb nicht aus. Die SPD-Fraktion...

  • Buxtehude
  • 16.02.21
Der schmale Ellerbruch ist faktisch eine Hautpverkehrsstraße

Anliegerstraße mit Durchgangsverkehr
Ellerbruch: Problem erkannt, aber noch nicht gebannt

tk. Buxtehude. "Der Ellerbruch liegt in einer Tempo -0-Zone und ist weder mit seiner Netzfunktion als Erschließungsstraße noch in seinem baulichen Zustand bzw. der Nutzung durch ruhenden Kfz-Verkehr für die vorhandene Verkehrsnachfrage geeignet. So treten Verkehrsstörungen, Rückstaus, Ausweichmanöver bei Begegnungsverkehren und Konflikte mit Radverkehr auf." Diesen Satz würden vermutlich so oder ähnlich fast alle  formulieren, die am Ellerbruch wohnen. Das Zitat stammt aber aus dem offiziellen...

  • Buxtehude
  • 16.02.21
Damit Buxtehude auch eine Autobahnauffahrt erhält, soll die Rübker Straße Zubringer werden. Dort wurden jetzt etliche Bäume gefällt

Ärger um Baustopp-Beschluss für die Rübker Straße
Streit um Autobahnzubringer Buxtehude: Landrat kritisiert Zickzackkurs der Kreispolitik

jd. Stade/Buxtehude. Für viel Aufregung hat der vor einer Woche erfolgte Kahlschlag an der Rübker Straße (K40) in Buxtehude gesorgt. Der Landkreis Stade ließ entlang der Straße Bäume fällen, um den Ausbau der K40 als Autobahnzubringer vorzubereiten. Landrat Michael Roesberg wurde von den Gegnern des Bauvorhabens vorgeworfen, vollendete Tatsachen schaffen zu wollen, obwohl noch ein Gerichtsverfahren anhängig ist (das WOCHENBLATT berichtete). Kritik an dieser Hauruck-Aktion wurde jetzt auch im...

  • Buxtehude
  • 13.02.21
Die Betreuung und Behandlung, etwa Kastration, von Fundkatzen kostet Tierschützer große Summen

Ein angeblich großes Tierschutz-Geschenk
Wenn Fakten (pure) Polit-PR entlarven

(tk). Tue Gutes und rede darüber: So funktioniert kluges Sponsoring und so funktioniert sehr oft auch Politik - vor allem auf Bundes- und Landesebene. "Die SPD hat sich durchgesetzt", teilte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil am Dienstag per Mail mit. "Für das Jahr 2021 stellt der Bund fünf Millionen Euro zur Unterstützung der Tierheime bereit. Momentan wird der Förderaufruf noch im Bundesumweltministerium erarbeitet", schreibt der Politiker aus dem benachbarten Heidekreis. Auch die Tierheime...

  • Buxtehude
  • 12.02.21
Die COVID-19-Impfungen haben begonnen, doch es gibt noch einige Probleme
Video 3 Bilder

Livestream zum Thema Impfen gegen Corona
Fragen Sie Minister Spahn und Impf-Experten

(tk). "Zusammen gegen Corona", ist einer der wichtigsten Leitsätze in Zeiten der Pandemie. Gemeinsam bedeutet auch: Miteinander zu reden, Fragen zu stellen und zu diskutieren. WOCHENBLATT-Leserinnen und -Leser können ihre Fragen direkt denen stellen, die zu den derzeit wichtigsten Akteure gehören, wenn es um das Thema Impfen gegen COVID-19 geht: Das sind Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), Prof. Klaus Cichutek (Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts), Prof. Lothar H. Wieler (Präsident des...

  • Buxtehude
  • 12.02.21
Tiny-Houses leigen derzeit im Trend

Geeignete Flächen suchen
FDP: In Buxtehude Tiny-Houses bauen

tk. Buxtehude. Die FDP-Fraktion im Buxtehuder Rat stellt den Antrag, dass in der Hansestadt eine Fläche für Tiny-Houses bzw. Mini-Houses bereitgestellt wird. Nach Ansicht der Liberalen könnte das auf dem Pioneergelände geschehen. Diese Mini-Häuser mit ihrem geringen Flächenbedarf würden zum einen bezahlbaren Wohnraum schaffen, zum anderen haben sie in der Regel eine gute Ökobilanz. In Stade hatte die CDU einen ähnlichen Antrag gestellt, der von der Politik angenommen wurde.

  • Buxtehude
  • 10.02.21

Beiträge zu Politik aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.