Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit "Maybe" zum Sieg: Mounted-Games-Reiterin Jana Pommer ist auf Erfolgskurs

Ein perfekt aufeinander eingespieltes Team: Jana Karin Pommer und ihr Mounted-Games-Pony "Maybe" (Foto: Pommer)
wd. Apensen. Die Erfolgserie von Mounted-Games-Reiterin Jana Karin Pommer aus Apensen hält weiter an. Nach ihrem "Paar-Sieg" in Middelfaart (das WOCHENBLATT berichtete) hat sie auf ihrem Pony "Maybe" und mit ihrer Reitpartnerin Mirja Krüger bei den deutschen Pairs in Großenaspse beim Kampf um den deutschen Paarmeister-Titel den fünften Platz von knapp 90 Teams erreicht.
Ende April fanden dann im dänischen Vallensbæk Ridecenter in der Nähe von Kopenhagen die ersten Nordischen Teammeisterschaften statt. Diese Veranstaltung wurde ins Leben gerufen, um Reiter aus Skandinavien und Deutschland die Möglichkeit zu bieten, sich zu messen. Dort gewann Jana Pommer mit dem Offeneklasse Team Germany, das aus fünf Reitern besteht, den Titel mit mit 22,5 Punkten Vorsprung. Und das, obwohl es bei der ersten Runde noch an Rhythmus fehlte. "Insgesamt haben wir in dem Finale 72 von 80 Punkten erritten", so Jana Pommer. "Allein dieser statistische Wert spricht für sich." fügt Nationaltrainier Widukind Moormann hinzu.
• Bei "Mounted Games" handelt es sich um Reiterspiele und Staffelrennen, die in drei Kategorien - Tempo-, Technik- und Aufspringspiele - eingeteilt werden.