Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"girocard"-System ist sicher: Sparkasse Harburg-Buxtehude nimmt Stellung zu angeblichen Sicherheitslücken

Entwarnung für das "girocard"-Bezahlsystem (Foto: Sparkasse Harburg-Buxtehude)
Anders als es in einigen Medienberichten berichtet wird, ist das "girocard"-Bezahlsystem sicher. Darauf weist die Sparkasse Harburg- Buxtehude in einer Pressemitteilung hin. Den Berichten zufolge haben Forscher von der Berliner Security Research Labs (SRLabs) einen Angriff auf das "girocard"-Bezahlsystem durchgeführt und dabei Sicherheitslücken aufgedeckt. Sie seien damit in der Lage, auf Konten beliebiger Händler und Geschäfte zuzugreifen.
Die Deutsche Kreditwirtschaft hat diese Angriffe, die unter Laborbedingungen durchgeführt wurden, geprüft. Das "girocard"-Bezahlsystem der deutschen Kreditinstitute ist von diesen Angriffsszenarien nicht betroffen, heißt es in der Presseerklärung. Das "girocard"-System basiert seit 2012 vollständig auf Chip und PIN. Die von der Berliner Security Research Labs vorgestellten Angriffe erfolgten auf die Magnetstreifentechnik und sind nicht auf die Chipkarten übertragbar. Missbrauch oder Schäden im "girocard"-System zu Lasten von Karteninhabern sind daher ausgeschlossen.
Um die gewohnt hohe Sicherheit aufrechtzuerhalten, entwickelt die Deutsche Kreditwirtschaft das "girocard"-System permanent weiter.