Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wieviele Unfälle hat dieser "Amok-Fahrer" im Kehdinger Land gebaut?

tk. Drochtersen. Betrunken, ohne Führerschein und mindestens in zwei Unfälle verwickelt: Seine Tour durch das Kehdinger Land wird für einen Mann (28) aus Wischhafen folgenreich und teuer werden.

Am Donnerstagnachmittag scherte der Mann mit seinem Mazda in Dornbusch nach einem Überholmanöver zu früh wieder ein und stieß mit dem Ford einer Frau (67) aus Drochtersen zusammen. Als er hörte, dass die Polizei informiert sei, raste der Unfallverursacher davon. Allerdings hatten sich Zeugen das Kennzeichen gemerkt.

In Nindorf kam er einem Streifenwagen entgegen. Der 28-Jährige stand offenbar unter Alkoholeinfluss und musste sich einer richterlich angeordneten Blutprobe unterziehen. Einen gültigen Führerschein besaß er obendrein nicht.
Wenig später erfuhr die Polizei, dass der Wischhafener zuvor bereits in Neulandermoor einen Unfall verursacht hatte. Auch in diesem Fall war er nach dem Überholen zu früh auf seine Spur eingebogen und hatte dabei ein anderes Fahrzeug gerammt.

Jetzt war die Polizei misstrauisch: An dem Unfall-Mazda entdeckten sie weitere Spuren - etwa eine hinten aufgerissene Stoßstange - die nicht mit den beiden bekannten Crashs zusammenhängen. Bei den bekannten Unfällen beträgt der Schaden nach Angaben der Polizei mehrere Tausend Euro.

Hinweise auf weitere Unfälle mit dem "Amok-Fahrer" unter Tel. 04143 - 911880.