Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit dem Schweiß der Stars

Alles Originale, die meisten beflockt mit Nummern und Spielernamen: Bei Fußballtrikots wird Michael Breuer aus Drochtersen schwach

Fußballverrückt! Michael Breuer aus Kehdingen hat 750 Fan-Trikots / Sammlung im Wert eines Luxusautos

tp. Drochtersen. Diese Mega-Sammlung passt in kein Album! Für seine 750 Fußball-Fan-Trikots ließ sich Michael Breuer (28) einen begehbaren Kleiderschrank bauen. Mindestens 1.000 Exemplare sind das Ziel, dem er mit einem besonderen Exponat einen Schritt näher kam: ein Shirt, das Sören Behrmann (27) vom Regionalligisten Drochtersen/Assel (D/A) kürzlich beim legendären DFB-Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach trug.

"Am besten, am Trikot klebt noch Spielerschweiß", betont Michael Breuer, dem Sammlerstücke mit individueller Note am liebsten sind. Der sportliche Banker aus Drochtersen, der seit seiner Kindheit Fußball spielt - derzeit als Rechts-Außen-Verteidiger der Dritte Herren des MTV Hammah -, ist passionierter Borussia Dortmund-Anhänger. Auslöser für die Fan- und Sammelleidenschaft waren neongelbe Trikots, die die Bundesliga-Kicker 1997 trugen.

Sie "stachen sofort ins Auge" und zogen den kleinen Michael in den Bann. Als Opa Heinz Giese (79) und Mutter Karin Breuer (56) ihm "einfach so zwischendurch" ein solches leuchtend gelbes Shirt schenkten, spürte der Steppke: Er braucht noch viel Textil!

Zu Weihnachten und zu Geburtstagen standen Trikots auf der Wunschliste. Als mit der Sparkassenlehre das erste eigene Geld floss, sei die "Sammelleidenschaft ins Exorbitante eskaliert", gibt Michael Breuer zu. Bei eBay-Ersteigerungen, auf Sammlerbörsen sowie durch private Tausch- und Kaufgeschäfte wurden aus dutzenden Trikots hunderte, die der Junggeselle hängend auf Kleiderbügeln und - nach Jahrgängen und Mannschaften sortiert, im Schrankregal stapelt.

Die Sammel-Tick sei längst "aus dem Ruder gelaufen" gibt Michael Breuer offen zu. Doch mit jeder Saison werfen die Vereine neue Modelle auf den - dank Internet - internationalen Markt: Von seiner Lieblings-Elf Dortmund Besitz Michael Breuer nahezu komplette Sätze der Heim-, Auswärts und Ausweichtrikots samt Weihnachts-Sonderedition und besonderen Fan-Ausgaben seit Mitte der 1990er Jahre.
Highlights der Kollektion sind Sporthemden, die Kicker auf der Haut trugen, etwa das pechschwarze von Ex-Dortmund-Verteidiger Leonardo Dedê aus dem Auswärtsspiel gegen den Hamburger SV. Oder: das des ehemaligen Dortmunder Star-Torwarts Stefan Klos aus der Champions-League-Begegnung gegen Athletico Madrid von 1997.

Eine besondere Überraschung unter Sportfreunden bescherte ihm jetzt D/A-Spielmacher Sören Behrmann, den Michael Breuer noch aus Jugendzeiten auf Kehdinger Bolzplätzen kennt. Behrmann schenkte im Das Trikot, in dem D/A auf eigenem Platz dem Champions League-Teilnehmer aus Mönchengladbach nur knapp mit 0:1 unterlag. Für ein Andenken an "eines der größten Sport-Events der Region".