Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Begeistert vom tierischen Trubel: Kram- und Viehmarkt in Egestorf lockte Besuchermassen an

Spaß auf dem Prachtbullen "Sammy" (v. re.): Hermann Maack, Marcus Deepe, dessen Tochter Lea und Maacks Enkel Jacob
ce. Egestorf. Tausende begeisterte Besucher aus dem gesamten Hamburger Speckgürtel kamen am Sonntag und Montag zum beliebten Kram- und Viehmarkt nach Egestorf. Veranstaltet wurde dieser traditionell von der Gemeinde mit Unterstützung der Familie Marquardt, auf deren Hof der Viehmarkt stattfand.
Einer der "tierischen" Stars auf dem Hof war erneut der mehrfach ausgezeichnete Welsh-Black-Bulle "Sammy" von Landwirt Hermann Maack aus Lübberstedt. Lea Deepe (8), die mit ihrer Schwester Laura, Mama Nicole und Papa Marcus gekommen war, durfte sich sogar auf den stattlichen Bullen setzen und die Aussicht genießen. "Das ist echt toll", sagte die Tierfreundin, die zu Hause zwei Wüstenrennmäuse besitzt und gerne reitet. "Für die Kinder es beim Kram- und Viehmarkt viele tolle Angebote, und man trifft viele Freunde und Bekannte", brachte Marcus Deepe (40) die Vorzüge des bunten Treibens auf den Punkt.
Auf dem Krammarkt rund um die Kirche, der von Kunsthandwerk bis zu "Pötten und Pannen" jede Menge Attraktionen bot, wurden Heike Krassmann (46) und ihr Lebensgefährte Manuel Diehr (34) aus Borstel fündig. Am Stand von Hobby-Kunsthandwerker Ernst-Helmut Martens aus Jesteburg erwarben sie einen knapp zehn Kilo schweren Stern aus Eichenholz zur Dekoration ihres Zuhauses während der langsam nahenden Advents- und Weihnachtszeit. "Der Markt ist immer gut besucht und eine schöne Tradition. Deswegen kommen wir jedes Jahr gerne her", sagte Heike Krassmann.