Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Dem Sohn nachgeeifert

Die Könige: 2. v. li. König Volker Gerdau mit den Adjutanten Claus Peper (li.) und Ulrich Knust sowie 2. v. R. Damenkönigin Denise Kröncke mit Adjutantin Monika Wemmel
mi. Egestorf. Ja gibt es denn so was? Die Überraschung bei den Schützen Egestorf war groß, als der neue König proklamiert wurde. Der neue Schützenkönig in Egestorf ist kein Geringerer als Volker Gerdau (57), der Vater des abdankenden Schützen- und amtierenden Landeskönigs des Schützenvereins Egestorf, Florian Gerdau.
"Das war geplant", kommentiert die neue Majestät trocken den perfekten Schuss auf die Scheibe. Will da der Vater etwa nicht hinter dem Sohn zurückstecken? Über seine Beweggründe hüllte sich der neue König in Schweigen. Als Beinamen erhielt Volker Gerdau den Titel "Vom Ostende", eine Anspielung auf seine Adresse.
Volker Gerdau arbeitet als angestellter Elektroinstallateurmeister, ist verheiratet mit Helga und hat zwei Kinder. Im Verein ist er seit 36 Jahren Mitglied und engagiert sich dort in der Schießkommission als Erster Offizier. Wenn er mal nicht auf dem Schützenplatz ist, lautet sein Hobby schlicht "Haus und Garten". Seine zweite große Leidenschaft ist das Wandern, am liebsten in Südtirol. Durch das Königsjahr begleiten Volker Gerdau seine Adjutanten Claus Peper und Ulrich Knust. Und was hat er sich für seine Regenschaft vorgenommen? "Ganz einfach, ich will Spaß haben", so der frisch gebackene König.
Weitere Ergebnisse:
Damenkönigin: Denise Kröncke, König der Könige: Jürgen Scheele, Bundesorden: Erhardt Lipke, Bürgermeister Orden: Manuel Meyer, Samtgem. Bürgermeisterorden: Sven Urban, Bogenbester: (Jugend) Jana Lütje, (Erwachsene) Ulf Hellwarth.